Gib mir 5 …oder auch mehr – Ausbildungsberufe live erleben

Die Aktion Gib mir 5 wird bereits seit 2012 organisiert.
Bei der Aktionswoche Gib mir 5 in Bielefeld können Jugendliche vom 25. bis 28. September vormittags verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen. (Foto: LibbyandMarcelcom/ pixabay)

Bielefeld. Die Aktionswoche Gib mir 5 bietet Jugendlichen die Möglichkeit, weniger bekannte aber attraktive Ausbildungsberufe und ihre Betriebe kennenzulernen und sich einen Ausbildungsplatz zu sichern.

Gib mir 5 …oder auch mehr – Ausbildungsberufe live erleben weiterlesen

Oft keine Bewerber um Lehrstellen im Handwerk

Viele Lehrstellen im Handwerk unbesetzt
Kammerumfrage: jeder vierte Ausbildungsbetrieb sucht noch Lehrlinge für Lehrstellen im Handwerk (Foto: LibbyandMarcelcom/ pixabay)

Münster. Das Handwerk würde gern mehr Jugendliche ausbilden. Das hat eine Umfrage der Handwerkskammer unter 145 Ausbildungsbetrieben im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region ergeben. Nur gut die Hälfte (53 Prozent) konnte alle Lehrstellen besetzen. Fast ein Viertel (23 Prozent) sucht immer noch Lehrlinge.

Oft keine Bewerber um Lehrstellen im Handwerk weiterlesen

Loom bringt neue Jobchancen

Spielend einfach ins Gespräch gekommen: Hildegard Grimm-Hett im Loom mit Marktleiter Stephan Schulwitz (Foto: C. Apdarmani)
Spielend einfach ins Gespräch gekommen: Hildegard Grimm-Hett und Marktleiter Stephan Schulwitz auf der Loom-Jobmesse (Foto: C. Apdarmani)

Am 26. Oktober ist es soweit: Das neue Loom öffnet in Bielefeld seine Türen. ECE, Arbeitsagentur und Jobcenter sorgten bereits im Vorfeld dafür, dass der künftige Einkauf sowie die wohlschmeckende Stärkung zum Erlebnis werden. 1500 Arbeitssuchende trafen im Zuge einer direkt und unkompliziert auf 18 Arbeitgeber. Die ersten Arbeitsverträge wurden bereits unterschrieben. Loom bringt neue Jobchancen weiterlesen

Zukunftssicherung mit noch mehr Know-how

Zum ersten Treffen des neu formierten Kompetenz-Netzwerks Zukunftssicherung Münster kamen (v.l.): Sonja Trispel (Handwerkskammer), Jan-Hendrik Schade (Kreishandwerkerschaft), Karin Eksen (Handelsverband NRW Westfalen Münsterland), Astrid Reddemann (Kreishandwerkerschaft), Dr. Christina Willerding (WFM Münster), André Cremer (mönigundpartner), Martin Menacher (DGB), Michael Mönig (mönigundpartner), Ralf Bierstedt (Jobcenter), Thomas Böhmer (Handwerkskammer) und Klaus-Peter Franke (Arbeitsagentur). (Foto: WFM Münster)

Münster. Unternehmerischer Erfolg wird vom Menschen gemacht. Das betonen die Partner in dem neu formierten Kompetenz-Netzwerk Zukunftssicherung Münster. „Fachkräftemangel, eingeschränkte Mitarbeiterqualifikationen oder fehlende Nachfolgeregelungen gefährden die betriebliche Leistungsfähigkeit. Hier möchten wir gegensteuern“, erklärte Dr. Christina Willerding von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH beim ersten Treffen in erweiterter Runde.

Zukunftssicherung mit noch mehr Know-how weiterlesen

Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen zum Jahresende

Saisonal üblich erhöhten sich die Arbeitslosenzahlen an Ems und Vechte zum Ende des Jahres. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Nordhorn ist im Dezember um 0,1 auf 3,5 Prozent gestiegen und liegt weiter über dem Vorjahreswert von 3,3 Prozent. Mit 8.760 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern 331 Personen bzw. 3,9 Prozent mehr erwerbslos gemeldet als im November.

Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen zum Jahresende weiterlesen

Ausbildungsende lässt Arbeitslosenzahl leicht steigen

Der Sommer und das Ausbildungsende vieler junger Menschen lässt die Arbeitslosenzahl an Ems und Vechte leicht steigen. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Nordhorn liegt im Juni bei 3,2 Prozent und damit unverändert gegenüber dem Vormonat und dem Vorjahr. Mit 8.045 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern 80 Personen bzw. 1,0 Prozent mehr erwerbslos gemeldet als im Mai.

Ausbildungsende lässt Arbeitslosenzahl leicht steigen weiterlesen

Frühlingsvorboten beleben Arbeitsmarkt

Erste Frühlingsvorboten beleben den Arbeitsmarkt und reduzieren die Arbeitslosenzahlen an Ems und Vechte. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Nordhorn ist im Februar auf 3,6 Prozent gesunken und bleibt unvermindert deutlich unter dem Vorjahreswert von 3,9 Prozent. Mit 8.807 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern 187 Personen bzw. 2,1 Prozent weniger erwerbslos gemeldet als im Januar.

Frühlingsvorboten beleben Arbeitsmarkt weiterlesen

Verkehrsakademie Münsterland: Per 40-Tonner zur zweiten Chance

Tecklenburger Land/ Hopsten. Daniel Wichmann ist Tag für Tag mit einem 40- Tonner unterwegs. Im Speditionsbetrieb der Verkehrsakademie Münsterland transportiert er überwiegend Schüttgut für Baustellen. Vor wenigen Wochen erst hat der 21-Jährige aus Hopsten seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer abgeschlossen.

Verkehrsakademie Münsterland: Per 40-Tonner zur zweiten Chance weiterlesen

Gründe und Rahmenbedingungen von geringfügiger Beschäftigung

NRW-Arbeitsminister Rainer Schmeltzer betonte, dass Minijobs keine Arbeitsverhältnisse zweiter Klasse sind und warb um faire Arbeitsbedingungen. (Foto: Münsterland e.V./Kuiter)
NRW-Arbeitsminister Rainer Schmeltzer betonte, dass Minijobs keine Arbeitsverhältnisse zweiter Klasse sind und warb um faire Arbeitsbedingungen. (Foto: Münsterland e.V./Kuiter)

Münsterland/Greven. Wer einen Minijob hat, erhält bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall, so schreibt es das Gesetz vor. Doch rund 60 Prozent der befragten Arbeitnehmer im Münsterland bekommt nichts davon, manchmal nicht einmal einen schriftlichen Arbeitsvertrag. Das ist das Ergebnis einer Studie zur Struktur, den Rahmenbedingungen und den Hintergründen von Minijobs im Münsterland, die die Regionalagentur Münsterland beim Münsterland e.V. gemeinsam mit der Initiative der Jobcenter in der Region in Auftrag gegeben hat.

Gründe und Rahmenbedingungen von geringfügiger Beschäftigung weiterlesen

Jobcenter Lippe – Noch 200 freie Ausbildungsstellen

Beraten bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz (von links): Rudolf Obermeier von der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, Rolf-Rüdiger Geismann von Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Andrea Schäfer von der Netzwerk Lippe gGmbH sowie der Vorstand des Jobcenters Lippe Henning Matthes. (Foto: IHK Lippe / IHK Bielefeld)
Beraten bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz (von links): Rudolf Obermeier von der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, Rolf-Rüdiger Geismann von Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Andrea Schäfer von der Netzwerk Lippe gGmbH sowie der Vorstand des Jobcenters Lippe Henning Matthes. (Foto: IHK Lippe / IHK Bielefeld)

Kreis Lippe. Die Klassiker kennt jeder: Bäcker, Maler, Tischler, Kaufmann. Aber auch außergewöhnlichere Ausbildungen standen zur Auswahl beim Ausbildungsfinale des Jobcenters Lippe. „Hörgeräteakustiker oder Mechaniker für Reifen und Vulkanisationstechnik sind nur zwei Beispiele für Berufe, in denen es zurzeit noch freie Ausbildungsstellen in Lippe gibt“, erklärt Henning Matthes, Vorstand des Jobcenters Lippe.

Jobcenter Lippe – Noch 200 freie Ausbildungsstellen weiterlesen