HARTING liefert Kabelkonfektionen für medizinische Geräte

Die HARTING Technologiegruppe hat vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie zahlreiche Maßnahmen getroffen, um einerseits die Mitarbeitenden zu schützen, anderseits eine zuverlässige Belieferung der Kunden mit HARTING Produkten und Lösungen zu gewährleisten. „Der Schutz der Mitarbeitenden, aber auch die Aufrechterhaltung der Lieferkette haben bei uns oberste Priorität“, unterstreicht Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der HARTING Technologiegruppe. HARTING beliefert namhafte Hersteller von Medizin- und Beatmungsgeräten mit kundenspezifischen Kabelkonfektionen.

HARTING liefert Kabelkonfektionen für medizinische Geräte weiterlesen

Die Nachhaltigkeit bei regionalen Unternehmen

Die Nachhaltigkeit ist nicht erst seit Fridays for Future ein wichtiges Thema für die Unternehmen aus der Region. Viele Unternehmer übernehmen Verantwortung und sorgen dafür, dass sie selbst ihren Teil zum Umweltschutz beitragen. Das kann auf sehr vielen verschiedenen Wegen geschehen. Denn jedem Unternehmen stehen andere Möglichkeiten offen, um sich zu engagieren. Ein sehr gutes Beispiel für ein Engagement im Bereich der Erneuerbaren Energien ist die Firma  Höcker Polytechnik. Denn die Firma Höcker hat sich überlegt, wie sie ihren Teil beitragen kann und ist zu dem Schluss gekommen, bei der Energieversorgung der eigenen Produktionsstätten anzufangen.

Die Nachhaltigkeit bei regionalen Unternehmen weiterlesen

Corona-Krise: Maschinenbau unterstützt Hilfspaket der Bundesregierung

Die Maschinenbauindustrie unterstützt die heutigen Beschlüsse des Deutschen Bundestags, weil sie angemessen auf eine so noch nie dagewesene Ausnahmesituation antworten. Die Aussetzung der Schuldenbremse ist für solche Fälle vorgesehen, gleichzeitig hilft jetzt die schwarze Null der vergangenen Jahre. Auch das Schicksal vieler Unternehmen und Beschäftigten im deutschen Maschinenbau hängt von der Wirksamkeit des 750 Milliarden Euro umfassenden Hilfspakets der Bundesregierung ab.

Corona-Krise: Maschinenbau unterstützt Hilfspaket der Bundesregierung weiterlesen

Pressestatement der Gauselmann Gruppe zur aktuellen Corona-Krise

In Deutschland und ganz Europa sind alle unsere 700 Spielbetriebe geschlossen. Hier haben wir unverzüglich überall Kurzarbeit eingeleitet. Hiervon sind natürlich auch unsere Produktion in Lübbecke und unser Vertrieb betroffen, da auch alle unsere Kunden ihre Spielbetriebe schließen mussten. Dementsprechend haben wir auch unsere Produktion und unseren Vertrieb stark heruntergefahren.

Pressestatement der Gauselmann Gruppe zur aktuellen Corona-Krise weiterlesen

VDMA: Großanlagenbau behauptet sich in schwierigem Umfeld

Die von den Mitgliedern der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (AGAB) in Deutschland verbuchten Auftragseingänge lagen 2019 mit 18,3 Milliarden Euro stabil auf Vorjahresniveau. Damit konnten sich die Unternehmen in einem volatilen Marktumfeld, das von starkem Preis- und Wettbewerbsdruck sowie vielfältigen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten geprägt war, gut behaupten.

VDMA: Großanlagenbau behauptet sich in schwierigem Umfeld weiterlesen

DMG MORI: temporäre Betriebsruhe geplant

Gesundheit hat Vorrang: Aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Krise planen Vorstand, Geschäftsführung und Betriebsrat eng abgestimmt eine temporäre Betriebsruhe in den europäischen Produktionswerken sowie ausgewählten Vertriebs- und Service-gesellschaften. Diese vorübergehende Unterbrechung dient dem Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten sowie der Sicherung von Beschäftigung. Die Betriebsruhe gilt vom 1. – 30. April 2020.

DMG MORI: temporäre Betriebsruhe geplant weiterlesen

CLAAS fährt Serienfertigung in Harsewinkel kontrolliert zurück

Die weitere Ausbreitung des Corona Virus und die immer größeren Einschränkungen der Zulieferkette führen dazu, dass CLAAS die Serienfertigung in Harsewinkel zum Ende der nächsten Woche kontrolliert zurückfährt und dann für zunächst drei Wochen bis zum 17. April einstellt. Während viele CLAAS Standorte im In- und Ausland weiterarbeiten, war die Produktion in Frankreich bereits vergangene Woche zurückgefahren worden.

CLAAS fährt Serienfertigung in Harsewinkel kontrolliert zurück weiterlesen

Neuer Termin für die all about automation in Essen: 9. & 10.9.2020

Die für den 27. und 28. Mai 2020 geplante all about automation in Essen wird auf Grund der Entwicklungen rund um Covid-19 auf den 9. und 10. September 2020 verschoben. Veranstaltungsort bleibt die Messe Essen.

Mit dem Termin im frühen Herbst will der Stuttgarter Veranstalter untitled exhibitions gmbh Ausstellern und Besucher die Möglichkeit bieten, sich auch in diesem Jahr auf einer Fachmesse in NRW zu treffen. Die Messe soll dazu beitragen, die durch die Corona-Krise entstandene Kommunikations- und Informationslücke zwischen Anbietern und Anwendern zu schließen und persönliche Kontakte wieder aufzunehmen.

www.automation-essen.de

„all about automation“ Messen: der Standort Heilbronn kommt hinzu

Die Messereihe „all about automation“ bietet seit nunmehr sechs Jahren fokussierte Fachmessen für Industrieautomation für ein jeweils regionales Besuchereinzugsgebiet. Zu den vier Standorten in Hamburg, Friedrichshafen, Essen und Chemnitz kommt 2021 ein weiterer Standort in Baden-Württemberg hinzu: Heilbronn.

Am 19. und 20. Mai 2021 heißt es erstmals all about automation in der Heilbronner Redblue Messehalle. Für Automatisierungsanwender aus den Metropolregionen Stuttgart und Rhein-Neckar sowie der Region Heilbronn-Franken ist es dann nur ein Katzensprung, um sich in der ganz besonderen Messeatmosphäre der all about automation beraten zu lassen und neue Lösungen zu entdecken.

„all about automation“ Messen: der Standort Heilbronn kommt hinzu weiterlesen

technotrans erfüllt sicher die Prognose 2019

Dank eines starken vierten Quartals hat technotrans trotz Sondereffekten das zuletzt gesteckte Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2019 übertroffen. Der Konzernumsatz ging gegenüber dem Vorjahr moderat um 3,9 Prozent auf 207,9 Mio. Euro zurück. Trotz gebremster Konjunktur und Sonderbelastungen erzielte der Konzern mit 8,3 Mio. Euro ein positives Ergebnis (EBIT) im oberen Bereich der Prognosespanne, was der Hälfte des Vorjahresergebnisses entspricht. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das abgeschlossene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,44 Euro je Aktie vor. Unter dem Leitbild „Durch Entwicklung Zukunft gestalten!“ initiiert der Vorstand konzernweit eine strategische Neuausrichtung

technotrans erfüllt sicher die Prognose 2019 weiterlesen