HLB: Hard- und Software im 1. Jahr komplett von der Steuer absetzen

„Computer, Zubehör und Software können ab sofort im Jahr der Anschaffung zu 100 Prozent von der Steuer abgeschrieben werden. Bisher mussten solche Kosten auf drei beziehungsweise fünf Jahre verteilt werden.“ Auf die attraktive Möglichkeit der „Sofortabschreibung“, die auf einer Videoschaltkonferenz zur Corona-Pandemie zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten und –präsidentinnen der Bundesländer beschlossen wurde, macht Sabrina Meyer zu Gellenbeck, Steuerberaterin bei der Kanzlei Dr. Klein, Dr. Mönstermann und Partner GmbH, aufmerksam. 

HLB: Hard- und Software im 1. Jahr komplett von der Steuer absetzen weiterlesen

„Top Ausbildung“: Kesseböhmer erhält IHK-Qualitätssiegel

Zum zweiten Mal nach 2015 hat die Kesseböhmer Beschlagsysteme GmbH & Co. KG, Bad Essen, das Qualitätssiegel „Top Ausbildung“ der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim erhalten. Damit wür­digen die Industrie- und Handelskammern in Niedersachsen das Enga­gement von Ausbildungsverantwortlichen bei der Gewinnung von Fachkräftenachwuchs. Zudem verdeutlicht das Siegel die hohe Qualität der Ausbildungsangebote.

„Top Ausbildung“: Kesseböhmer erhält IHK-Qualitätssiegel weiterlesen

IHK OsnaBentEms: Regionale Industrie im Corona-Jahr geschrumpft

Die Corona-Pandemie hat auch die Industrie im IHK-Bezirk in Mitleidenschaft gezogen. Im Jahr 2020 schrumpften die Umsätze der regionalen Industriebetriebe um 9,5 %. Im Landesdurchschnitt fiel der Rückgang mit 10,8 % sogar noch stärker aus (Bund: -8,8 %). Das zeigt eine Auswertung der amtlichen Industriestatistik durch die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim. Die Auswertung basiert auf den vorläufigen Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) und beinhaltet im Berichtskreis Betriebe mit 50 und mehr Beschäftigten.

IHK OsnaBentEms: Regionale Industrie im Corona-Jahr geschrumpft weiterlesen

Osnabrück: Die Lastenradförderung ist „ein voller Erfolg“

­Der Osnabrücker Paul Sunderdiek war im vergangenen Jahr Deutschlands bester Azubi der Zweiradmechatroniker. Ihn und seinen Ausbildungsbetrieb Zweirad Liebig an der Hannoverschen Straße lernte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert nun bei einem seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche zusammen mit Ralf Minning, dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) kennen.

Osnabrück: Die Lastenradförderung ist „ein voller Erfolg“ weiterlesen

Weiterbildung regional und individuell: Ems-Achse erweitert Portal

Die Entwicklung bei Unternehmen schreitet immer schneller voran: technische, kaufmännische oder organisatorische Veränderungen machen es mehr denn je notwendig, in die Mitarbeiterentwicklung und in Weiterbildung zu investieren. Das haben auch die meisten Betriebe erkannt, doch häufig finden sie nicht die richtigen Angebote – oder die Weiterbildung wird vermeintlich nur in Köln, Hamburg oder Berlin angeboten. “Dabei gibt es im Emsland, in der Grafschaft Bentheim und in Ostfriesland jede Menge leistungsfähiger Weiterbildungsträger”, sagt Dr. Dirk Lüerßen, Geschäftsführer der Wachstumsregion Ems-Achse.

Weiterbildung regional und individuell: Ems-Achse erweitert Portal weiterlesen

Gartenbau Boymann erhält RAL-Gütezeichen Vertikalbegrünungen

Bepflanzte Innenwände und Fassaden sind ausdrucksstarke architektonische Impulse und setzen auf unkonventionelle Weise ein Zeichen für Umwelt- und Ökologiebewusstsein. „Darüber hinaus tragen sie zur Verbesserung des Raumklimas und der Außenluft bei – und sie sehen einfach gut aus“, ist Jens Boymann, Geschäftsführer der Boymann GmbH & Co. KG in Glandorf, überzeugt. Umso mehr freut er sich über eine besondere Auszeichnung: Nach umfangreichen Prüfungen hat die zu Beginn des Jahres 2021 durch RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannte Gütegemeinschaft Vertikalbegrünungen e.V. jetzt ihre ersten Gütezeichen an sein Unternehmen verliehen.

Gartenbau Boymann erhält RAL-Gütezeichen Vertikalbegrünungen weiterlesen

WIGOS: Trotz Corona wirtschaftlich „auf Kurs“ bleiben

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen in wirtschaftlicher Hinsicht vor viele Fragen und Herausforderungen. Nur wer seine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen dauerhaft im Blick hat kann beurteilen, ob das Unternehmen nach wie vor auf gutem Weg ist. Welche Kennzahlen besonders beachtet werden sollten, beleuchtet die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS, zusammen mit einem Experten in der kostenfreien Online-Infoveranstaltung „Corona – Mit wichtigen Kennzahlen wirtschaftlich auf Kurs bleiben“ am 18. März ab 17:00 Uhr.

WIGOS: Trotz Corona wirtschaftlich „auf Kurs“ bleiben weiterlesen

Flughafen Münster/Osnabrück: Gesellschafter genehmigen Corona-Hilfe

Die Gesellschafterversammlung der FMO Flughafen Münster/Osnabrück GmbH hat in ihrer Sitzung vom 4.3.2021 den Ausgleich des Corona-bedingten Schadens in Höhe von 10 Millionen Euro für die Jahre 2020 und 2021 in Form einer nicht rückzahlbaren Eigenkapitalzulage genehmigt. Der Aufsichtsrat hatte diesen Lösungsweg bereits im Sommer des vergangenen Jahres empfohlen. In den letzten Wochen und Monaten musste dieser Beschlussvorschlag dann in den Parlamenten der zehn kommunalen Gesellschafter gebilligt werden.

Flughafen Münster/Osnabrück: Gesellschafter genehmigen Corona-Hilfe weiterlesen

Bilanzbuchhalterin Sabine Geffert verstärkt Osnabrücker HLB-Kanzlei

Die Osnabrücker Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner GmbH bekommt Verstärkung: Sabine Geffert wurde zur neuen Bilanzbuchhalterin bestellt. Mit der erfolgreich bestandenen Prüfung beginnt für sie ein neuer Abschnitt in ihrer beruflichen Laufbahn.

“Wir freuen uns sehr für Frau Geffert”, betont Dipl. Oec. Hartmut Boberg, Geschäftsführer bei Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner GmbH. Die Kanzlei ist Teil von HLB Deutschland, einem globalen Netzwerk aus unabhängigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatergesellschaften.

Bilanzbuchhalterin Sabine Geffert verstärkt Osnabrücker HLB-Kanzlei weiterlesen

IHK OsnaBentEms: De-Industrialisierung der Region findet nicht statt

„Die Industrie ist und bleibt das wirtschaftliche Herz unserer Region. Das produzierende Gewerbe hat weiterhin eine enorme Bedeutung für die Wertschöpfung und die Arbeitsplätze und damit für unseren Wohlstand insgesamt. Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass eine De-Industrialisierung wie an anderen Standorten hier bei uns nicht stattfindet.“ Das erklärte Marco Graf, Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, anlässlich der Veröffentlichung einer IHK-Studie zur Bedeutung der Industrie. Grundlage hierfür war eine Auswertung der amtlichen Statistik des Landes Niedersachsen durch die IHK.

IHK OsnaBentEms: De-Industrialisierung der Region findet nicht statt weiterlesen