Für einen nachhaltigen Umgang mit Flächen und Böden im Osnabrücker Land

„Das Thema Logistik gewinnt immer mehr an Bedeutung und stellt die Unternehmen und Kommunen vor große Herausforderungen. Ziel ist es, den Konflikt zwischen dem Flächenbedarf der Logistikwirtschaft und der Vermeidung des Flächenverbrauchs zu entschärfen.  Kooperative Geschäftsmodelle tragen dazu bei, eine effizientere Logistik mit höherer Flächeneffizienz zu realisieren“, betont Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land Entwicklungsgesellschaft mbH. Dieser Herausforderung zur Schaffung einer nachhaltigeren Logistik stellen sich acht Partner in dem Projekt „Ressourcenschutz durch Logistik – Logist.Plus“. Jetzt liegen erste Ergebnisse des Verbund-Projektes vor, das im Februar 2020 gestartet ist.

Für einen nachhaltigen Umgang mit Flächen und Böden im Osnabrücker Land weiterlesen

Jens und Felix Fiege als „Familienunternehmer des Jahres“ ausgezeichnet

Die Familienunternehmer Jens und Felix Fiege sind von der INTES Akademie für Familienunternehmen, einem Unternehmen der PwC-Gruppe, als „Familienunternehmer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Der renommierte Preis wird bereits seit 2004 gemeinsam mit FBN Deutschland und dem Verband DIE FAMILIENUNTERNEHMER vergeben. Die Preisübergabe konnte coronabedingt nicht wie üblich im Rahmen des Unternehmer-Erfolgsforum stattfinden, wird aber im kleineren Kreis nachgeholt.
Die Jury zeichnet in diesem Jahr die Inhaber und CEOs der FIEGE Gruppe aus. Fiege gilt als Innovationsführer der Branche und erfindet sich seit der ersten Stunde immer wieder neu, um im Zeitalter von Digitalisierung und Automatisierung im Wettbewerb zu bestehen. Schon die Vorgänger Hugo und Heinz Fiege (vierte Generation) formten aus der ehemaligen Spedition den ersten Kontraktlogistiker Deutschlands, indem sie das Speditionsgeschäft um Service entlang der gesamten Versorgungskette erweiterten. Ihre Nachfolger, die beiden

Jens und Felix Fiege als „Familienunternehmer des Jahres“ ausgezeichnet weiterlesen

Baubeginn des klimaneutralen neuen Zustellstützpunktes der Deutschen Post in Rheine optimale Arbeitsbedingungen auf über 2100 qm²

Im Beisein des Bürgermeisters Dr. Peter Lüttmann und des Leiters der Niederlassung Münster Ingo Kutsch wurden heute der Baubeginn zum neuen Zustellstützpunkt der Deutschen Post in Rheine bekannt gegeben. An der Leugermannstr. 9 entsteht ein neues Gebäude mit ca. 2100 qm² auf einem ca. 10.000 qm² großem Gelände.  

„Der Paketmarkt wächst durch e-commerce und coronabedingt ernorm“, sagt Ingo Kutsch, Leiter der Niederlassung Brief Münster. „Dadurch ist es am alten Standort am Kardinal-Galen-Ring zu eng geworden. Deshalb bauen wir in Rheine den modernsten, nachhaltigsten und größten Zustellstützpunkt der Deutschen Post DHL Group im Münsterland.“ Die neue Halle ist ebenerdig und optimal auf die Arbeitsabläufe abgestimmt.

Baubeginn des klimaneutralen neuen Zustellstützpunktes der Deutschen Post in Rheine optimale Arbeitsbedingungen auf über 2100 qm² weiterlesen

Rhenus bekennt sich zu 100 Prozent klimaneutralen LCL bis 2030

Das Erreichen eines kohlenstoffneutralen globalen Sammelcontainerverkehrs innerhalb eines Jahrzehnts ist Teil der Strategie von Rhenus, den Übergang der Branche zu einer nachhaltigen Logistik anzuführen.  

Die Rhenus Gruppe, ein führender globaler Logistikdienstleister, wird bis zum Jahr 2030 die Kohlenstoffdioxidemissionen aller ihrer LCL-Produkte neutralisieren. Ab 2022 wird die Fracht, die mit der Rhenus Consolidation Box vom Hildener Gateway aus verschickt wird, ohne zusätzliche Kosten für die Kunden klimaneutral gestellt. Der Service wird nach und nach an allen Gateways eingeführt, an denen Rhenus weltweit tätig ist.  

Rhenus bekennt sich zu 100 Prozent klimaneutralen LCL bis 2030 weiterlesen

Fiege-Neubau am Hafen: Erdarbeiten haben begonnen

Bewegung an der B-Side: Die Erdarbeiten für das moderne Bürogebäude, das Fiege im Münsteraner Stadthafen I baut, haben begonnen. Seit September laufen die Vorbereitungen für die Bohrpfahlwand zur wasserdichten Baugrubenumschließung. Insgesamt werden dem Familienunternehmen Fiege in dem neuen Komplex rund 10.000 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung stehen.

„Wir freuen uns, dass wir trotz der angespannten Rohstofflage und der Corona-Pandemie gut im Zeitplan sind“, sagt Kai Alfermann, Managing Director Real Estate bei Fiege. Und auch das Ergebnis wird sich sehen lassen können. „Während der gesamten Projektierung haben wir sehr darauf geachtet, dass sich unser neues Gebäude gut in das Gesamtbild des Kreativkais einfügt. Darüber hinaus überzeugt es durch eine nachhaltige Bauweise und sehr hohe Energieeffizienz“, erklärt Alfermann.

Fiege-Neubau am Hafen: Erdarbeiten haben begonnen weiterlesen

Universal Transport sorgt für Weihnachtsstimmung am Brandenburger Tor

Der spektakulärste Weihnachtsbaum Berlins ist an seinem Platz vor dem Brandenburger Tor angekommen. Weihnachtsbaumbeauftragte waren auch in diesem Jahr die Schwerlastspezialisten von Universal Transport. Sie haben die rund 18 Meter hohe und 3 Tonnen schwere Rotfichte am 22. November pünktlich und unversehrt aus Thüringen in die Hauptstadt gebracht. Dort wird sie in der Adventszeit für festliche Stimmung vor dem Berliner Wahrzeichen sorgen.

Fest auf der Ladefläche verzurrt, damit auch ja keine Nadel vom Fahrtwind gekrümmt wird, trat der Weihnachtsbaum die rund 300 km lange Reise aus Rudolstadt in Thüringen an. Nach vier Stunden Fahrzeit konnten zahlreiche Passanten und Touristen die Ankunft des Baumes am Brandenburger Tor live verfolgen. Später am Abend wurde der Baum wie gewohnt von einem Team des THW entladen und sicher in der vorgesehenen Bodenhülse auf dem Pariser Platz befestigt. Geschmückt mit Lichterketten und Kugeln wird er dann in den kommenden Tagen, um rechtzeitig zum 1. Advent in weihnachtlichem Glanz zu erstrahlen.

Universal Transport sorgt für Weihnachtsstimmung am Brandenburger Tor weiterlesen

Schmitz Cargobull präsentiert den neuen Sattelkoffer S.KO PACE SMART

Schmitz Cargobull, Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, hat sein neues Produkt aus dem britischen Werk vorgestellt: den Sattelkoffer S.KO PACE SMART. Der vollständig modulare Trockenfracht-Sattelauflieger wurde für britische und irische Transportunternehmen entwickelt und ist entsprechend der Kundenanforderungen ausgestattet.  

„Die Einführung des S.KO PACE SMART in Großbritannien und Irland ist ein wichtiger Schritt, weil er den Transportunternehmen zahlreiche Vorteile bietet und zudem vor Ort in Manchester gebaut wird. Transferkosten, CO2-Emissionen und Durchlaufzeiten werden erheblich reduziert. Ich freue mich sehr über die Erweiterung unserer Produktpalette mit dem S.KO PACE SMART, einem Produkt, das den britischen und irischen Transportunternehmen ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet,“ so Boris Billich, Vorstand Vertrieb Schmitz Cargobull.

Schmitz Cargobull präsentiert den neuen Sattelkoffer S.KO PACE SMART weiterlesen

Die Blutkörperchen der Weltwirtschaft

Während Corona nicht mehr ganz im Zentrum öffentlicher Debatten steht, hat die Weltwirtschaft immer mehr mit den Folgen der weltweiten Lockdowns zu kämpfen. Am internationalen Computerchipmangel sieht man, wie stark verschiedene Industriezweige abhängig sind von einer bisher wenig beachteten Teilbranche. Die wenigsten aber wissen um die eigentliche Basis der Weltwirtschaft: Paletten und Holzpackmittel. Ohne sie wäre die Versorgung der Bevölkerung mit den grundlegendsten Gütern in Gefahr. Für die Chipbranche rechnen Experten aktuell mit dem umsatzschwächsten Jahr seit der Wiedervereinigung. Die Produktion stockt, Preise steigen, Bänder stehen still. Die Halbleiter-Krise hat schwere Auswirkungen auf die Autoindustrie und den Automarkt. Man kann von ersten Anzeichen eines Organversagen der Wirtschaft reden.  

Die Blutkörperchen der Weltwirtschaft weiterlesen

Die Nagel-Group erweitert Kühllogistikzentrum in Bochum

Die Nagel-Group erweitert ihren Standort in Bochum. 20.000 neue Stellplätze entstehen an dem Kühllogistikzentrum bis Mitte 2022. Durch den Neubau wächst die Kapazität des Lebensmittellogistikers in Bochum auf über 50.000 Palettenstellplätze. Realisiert wird die Erweiterung durch die Kappel Gruppe, die als Eigentümer in den Standort Bochum weiter investiert.

Die Nagel-Group erweitert Kühllogistikzentrum in Bochum weiterlesen

Rhenus expandiert in Skandinavien: Logistikdienstleister eröffnet Büro in Oslo

Ab Anfang Februar 2022 ist Rhenus in Norwegen vertreten. Durch die Eröffnung eines Büros in Norwegen verstärkt der international tätige Logistikdienstleister seine Präsenz in Skandinavien.  Für Rhenus handelt es sich bei dem neuen Standort um den ersten in Norwegen, für Rhenus Air & Ocean um den ersten in Skandinavien. Der Ausbau des bestehenden globalen Netzwerkes wird besonders durch die enge Vernetzung mit den Rhenus Air & Ocean Standorten in den Niederlanden, Belgien, dem Vereinigten Königreich und Irland verdeutlicht.  

Rhenus expandiert in Skandinavien: Logistikdienstleister eröffnet Büro in Oslo weiterlesen