Digitales Recruiting: Workshop zur innovativen Personalgewinnung an der FH Münster

In den letzten zwei Jahrzehnten ist der Bereich Human Resources, kurz HR, rapide gewachsen und unterzieht sich dank digitalem Wandel ständigen Veränderungen. Der technologische Fortschritt liefert dem Personalwesen neue Chancen und Möglichkeiten. Doch wie funktioniert das mit dem sogenannten Digital Recruiting genau? Der von der STF Gruppe initiierte Workshop auf dem Steinfurter Campus der FH Münster soll darüber mehr Aufschluss geben. 

Digitales Recruiting: Workshop zur innovativen Personalgewinnung an der FH Münster weiterlesen

Schwarz Produktion überzeugt sich vom aktuellen Stand der Erschließungsarbeiten

Im Januar 2019 hat die Schwarz Produktion im neuen IndustrieRAUM RHEINE 30|70 über zwölf Hektar Industriefläche von der Stadt Rheine erworben, um an der Landesgrenze zu Niedersachsen einen Lebensmittelproduktionsstandort nach modernsten Standards zu errichten. Die Schwarz Produktion ist die Dachmarke der Produktionsbetriebe der Schwarz Gruppe (Lidl und Kaufland).

Schwarz Produktion überzeugt sich vom aktuellen Stand der Erschließungsarbeiten weiterlesen

Oberflächentechnik – Konzepte zum Strahlen von Leichtbau-Teilen

Auf der Messe EUROGUSS, die vom 14. bis 16. Januar 2020 in Nürnberg stattfindet, thematisiert AGTOS das verzugsfreie Strahlen von Leichtbauteilen aus Aluminium und Magnesium.

Die oberflächentechnische Bearbeitung komplexer Werkstücke aus Aluminium und Magnesium wird immer anspruchsvoller. Gefordert wird ein gleichmäßiges Oberflächenfinish am gesamten Bauteil. In diesem Zusammenhang ist auch die Reproduzierbarkeit für Massenteile wichtig. Daher bildet dieser Themenkomplex einen Schwerpunkt bei der Entwicklung neuer Strahlanlagen bei AGTOS.

Oberflächentechnik – Konzepte zum Strahlen von Leichtbau-Teilen weiterlesen

Gute Aussichten: Weitere Schritte in Sachen Batteriezellforschung

Die künftige Einrichtung zur Batteriezellforschung in Ibbenbüren und Münster: ein hochspannendes Projekt für den ehemaligen Zechenstandort Ibbenbüren. Wie geht es auf dem vormaligen Zechengelände von Oeynhausen konkret weiter? Hierzu trafen sich jetzt Vertreter aus Forschung und Wissenschaft, aus den beteiligten Ministerien, der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bezirksregierungen Münster und Arnsberg, des RAG-Konzerns sowie der Schnittstelle Kohlekonversion zu einem Auftaktgespräch in Ibbenbüren.

Gute Aussichten: Weitere Schritte in Sachen Batteriezellforschung weiterlesen

Windmöller & Hölscher feiert 150-jähriges Jubiläum mit Festakt

Das Maschinenbauunternehmen Windmöller & Hölscher feierte vergangenen Samstag sein 150-jähriges Jubiläum mit einem Festakt und anschließendem Tag der offenen Tür. Rund 100 geladene Gäste begrüßte W&H zum ersten Teil der Feierlichkeiten. Zu den Gratulanten gehörten Bundesministerin Anja Karliczek, Minister Karl-Josef Laumann, Regierungspräsidentin Dorothee Feller und der Lengericher Bürgermeister Wilhelm Möhrke.

Windmöller & Hölscher feiert 150-jähriges Jubiläum mit Festakt weiterlesen

30 Jahre Woltering: Vom Einzelteil bis zum OEM-Anlagenbau

Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes. Immer wachsam und präsent sein, wenn sich Möglichkeiten bieten. So oder ähnlich kann die Unternehmensmaxime des Unternehmens Alfred Woltering Stahl- und Maschinenbau GmbH & Co. KG im westfälischen Ochtrup beschrieben werden. Denn immer wenn es gilt, das eigene Unternehmen sinnvoll zu ergänzen und im Sinne der Kundenanforderung zu optimieren, war und ist das Unternehmen zur Stelle. Vor exakt 30 Jahren wagte Alfred Woltering den Schritt in die Selbständigkeit und setzte von Beginn an auf Sonderkonstruktionen und –lösungen in der modernen Metallbearbeitung.

30 Jahre Woltering: Vom Einzelteil bis zum OEM-Anlagenbau weiterlesen

Tag der offenen Tür bei W&H am 26.10.2019

Der Maschinenbauer Windmöller & Hölscher in Lengerich feiert in
diesem Jahr 150-jähriges Jubiläum. Anlässlich des Ehrentags lädt W&H
alle Interessierten am 26. Oktober 2019 am Hauptsitz in Lengerich zum
Tag der offenen Tür ein. Besucher erhalten Einblicke in das 10.000
Quadratmeter große Technologiezentrum des Weltmarktführers und
können die Maschinen live erleben. Beim Rundgang durch die
Produktion wird der Fertigungsprozess der High-Tech-Anlagen erlebbar. Für die jüngeren Gäste wird eine Kids-Rallye geboten.

Tag der offenen Tür bei W&H am 26.10.2019 weiterlesen

SWTE Netz nimmt ehemaliges RAG-Personalgebäude in Betrieb

Für die SWTE Netz GmbH & Co. KG läuft der Countdown. Ab Januar 2020 übernimmt die Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land den Betrieb des Erdgasnetzes in der Region. Klar, dass ein eigenständiger Netzbetreiber entsprechende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt. „Wir bereiten uns intensiv auf den Stichtag 1. Januar 2020 vor und richten derzeit die benötigten Arbeitsräume für unser größer werdendes Team her“, sagt Tobias Koch, Geschäftsführer der SWTE Netz. Deshalb mietet das Unternehmen an seinem Standort an der Zechenstraße 10 in Ibbenbüren zusätzliche Räumlichkeiten an. Nach dem sogenannten Schwarzen Flur bezieht die Stadtwerke-Mannschaft demnächst auch die Büros nebenan im ehemaligen Personalgebäude der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH an der Zechenstraße.

SWTE Netz nimmt ehemaliges RAG-Personalgebäude in Betrieb weiterlesen

Facebook für Unternehmen – Tagesseminar bei der Kreishandwerkerschaft

Facebook ist nach wie vor der wichtigste Social Media Kanal für Unternehmen. Anders als bei Jugendlichen, wo Instagram & Co. schon längst Facebook in der Beliebtheit abgelöst haben, ist dieser Kanal im geschäftlichen Bereich nach wie vor von großer Bedeutung. Dies liegt zum einen daran, weil die Kernzielgruppe der Unternehmen nach wie vor auf Facebook zu finden ist, und zum anderen, weil zielgenaue Werbeanzeigen geschaltet werden können und die Reichweite des Unternehmens damit kontinuierlich wachsen kann.

Facebook für Unternehmen – Tagesseminar bei der Kreishandwerkerschaft weiterlesen

EWG-Aufsichtsrat begrüßt neuen Geschäftsführer

Am ersten Tag direkt eine Aufsichtsratssitzung… so begann die neue Herausforderung von Ingo Niehaus, dem neuen Geschäftsführer der EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH. Doch den Ratsmitgliedern ist der 42-jährige gebürtige Nordhorner bereits bekannt. In der Sitzung am 9. Juli präsentierte er sich vor dem Rat der Stadt Rheine und das mit Erfolg, wie sich schnell herausstellte. Nun ist es endlich soweit und mit Herrn Niehaus an der Spitze beginnt ab dem 1. Oktober ein neues Kapitel bei der EWG.

Die EWG ist die erste Adresse für Investoren und Unternehmen in Rheine. Als Botschafterin der Stadt macht die EWG die Qualitäten des Wirtschaftsstandortes bekannt. Als Partner der Wirtschaft unterstützt die EWG Unternehmen bei ihrer Gründung, Ansiedlung und Weiterentwicklung. Mit zahlreichen Projekten und Angeboten fördert die EWG die Entwicklung des Standortes und der Marke Rheine.

In der vergangenen Aufsichtsratssitzung standen wieder einmal spannende Themen auf der Agenda, sodass auch ein thematischer Einstieg erfolgte. Gewerbeflächenentwicklung im IndustrieRAUM Rheine 30 | 70, das weitere Vorgehen im Gesundheitssektor oder der erfolgreiche Abschluss des Standortkonzeptes am Marktplatz waren hierbei einige Tagesordnungspunkte. Auch die Initiative „Rheine – Standort der guten Arbeitgeber“ mit Rückblick auf die business:city 2019 und Überlegungen für das kommende Jahr wurden ausgiebig diskutiert.

Der gesamte EWG-Aufsichtsrat wünscht Herrn Niehaus einen guten Start und eine konstruktive und harmonische Zusammenarbeit.