Digitale Transformation: Automatisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen

Bei Digitalisierung handelt es sich um die Umwandlung von analogen Daten in digitale Formate.

In der Arbeitswelt bedeutet dies den verstärkten Einsatz digitaler Technologien zur Neugestaltung und vor allem zur Steigerung der Effizienz von Arbeitsabläufen. Die Digitalisierung erleichtert die Zeiterfassung, den Arbeitsablauf und die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen erheblich.

Digitale Transformation: Automatisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen weiterlesen

Anzeige: Digitalisierung für Handwerksbetriebe – eröffnet neue Chancen

Die digitale Transformation ist in aller Munde und lässt kaum eine Branche unberührt. Während die Industrie 4.0 häufig als Vorreiter betrachtet wird, rückt nun auch das Handwerk 4.0 immer weiter in den Fokus. Neue Technologien erlauben es, effizienter und wirtschaftlicher zu arbeiten und dabei Zeit für innovative Entwicklungen zu schaffen. Eine aktuelle Studie [LP1] im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) aus dem Juli 2022 hat gezeigt, dass bereits 68 Prozent aller deutschen Handwerksbetriebe digitale Technologien und Anwendungen nutzen. Ein wichtiger Treiber dabei: die Corona-Pandemie.

Anzeige: Digitalisierung für Handwerksbetriebe – eröffnet neue Chancen weiterlesen

Anzeige: Aufenthaltsräume in Unternehmen: Warum sie wichtig sind

Dass die Bereiche, in denen gearbeitet wird, bestimmten Anforderungen standhalten müssen, darüber herrscht im Großen und Ganzen Einigkeit. Schließlich sollen die Arbeitnehmer sich dort wohlfühlen, was sicherstellt, dass sie gute Leistungen bringen. Doch sollten Unternehmen den Fokus nicht nur auf diese Räumlichkeiten legen, wenn es um Optimierung geht. Stattdessen sollten sie ebenso dafür sorgen, dass auch die Aufenthaltsräume gewissen Ansprüchen genügen. Warum das so ist und wie sich das umsetzen lässt, darum geht es im Folgenden.

Anzeige: Aufenthaltsräume in Unternehmen: Warum sie wichtig sind weiterlesen

Geschäftslage in der Digitalbranche weiter stabil

  • Aktuelle Entwicklung besser als erwartet, aber Unsicherheiten für die kommenden Monate bleiben hoch
  • Digitalunternehmen wollen vor allem Investitionen in Software sowie Forschung und Entwicklung erhöhen

Berlin – In der Digitalbranche laufen die Geschäfte besser als noch vor wenigen Monaten angenommen. So hatte zur Jahresmitte eine Mehrzahl der Unternehmen für das zweite Halbjahr zurückgehende Umsätze erwartet, tatsächlich aber entwickeln sich die Umsätze für die meisten Unternehmen derzeit positiv. aktuelle Geschäftslage der IT- und Telekommunikationsunternehmen liegt aber im November mit 31,7 Punkten klar im Plus. Das sind zwar 3,4 Punkte weniger als noch im Oktober, zeigt aber gleichzeitig eine hohe Widerstandsfähigkeit der digitalen Wirtschaft gegenüber den aktuellen Krisen.  Die Geschäftserwartungen für die kommenden Monate bleiben mit -18,2 Punkten fast unverändert zum Vormonat (-18,3 Punkte). Das zeigt der aktuelle Bitkom-ifo-Digitalindex.

Geschäftslage in der Digitalbranche weiter stabil weiterlesen

VdK-Präsidentin Verena Bentele: Qualifizierung und Schutz vor Armut muss das Ziel sein

  • Bentele: „Kindergrundsicherung muss kommen“
  • Bentele: „Erleichterungen bei der Vermögensprüfung müssen auch für Grundsicherung und bei Erwerbsminderung gelten.“

Vertreterinnen und Vertreter der Ampelkoalition und von CDU/CSU haben einen Kompromiss zum Bürgergeld gefunden. Es wird erwartet, dass der Vermittlungsausschuss heute Abend den Vorschlägen zustimmt. Dazu erklärt VdK-Präsidentin Verena Bentele:

VdK-Präsidentin Verena Bentele: Qualifizierung und Schutz vor Armut muss das Ziel sein weiterlesen

VdK-Präsidentin Verena Bentele: „Einmalzahlung darf an keine weiteren Bedingungen geknüpft sein“

  • Bentele: „Härtefallfonds für Rentenansprüche aus DDR-Zeiten als längst überfälliger Schritt“
  • Bentele: „Finanzierung muss von Bund und Ländern deutlich erhöht werden.“

Das Bundeskabinett hat letzte Woche einen Härtefallfonds auf den Weg gebracht. Dieser Fonds soll 500 Millionen Euro beinhalten und sich speziell an bestimmte Ostdeutsche mit Ansprüche aus DDR-Zeiten sowie jüdische Kontingentflüchtlinge und Spätaussiedler an der Armutsgrenze richten.
Dazu erklärt VdK-Präsidentin Verena Bentele:

VdK-Präsidentin Verena Bentele: „Einmalzahlung darf an keine weiteren Bedingungen geknüpft sein“ weiterlesen

Schnell handeln: Drastische Verteuerung für Übertragung von Immobilien ab 2023

Neue steuerliche Bewertungskriterien für bebaute Grundstücke lösen Torschlusspanik bei Betroffenen aus │ Schnelle Übertragung vor dem 1. Januar 2023 kann hohe Steuerbeträge sparen

Münster – Schon jetzt verdient der Fiskus kräftig an der Erbschaft- oder Schenkungsteuer, wenn eine Immobilie vererbt oder verschenkt wird. Mit der geplanten Gesetzesänderung wird es ab 2023 aber richtig teuer, warnt die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft HLB Schumacher aus Münster. „Aufgrund der überwiegend gestiegenen Immobilienpreise fühlte sich der Gesetzgeber wohl berufen, die Bewertungsregeln zu verschärfen“, meint Steuerberater Paul Heinrich Fallenberg. „Damit geht auch eine deutliche Erhöhung der Erbschaft- und Schenkungssteuer ab dem 1. Januar 2023 einher.“ Laut Expertenmeinung ist eine Steigerung von mindestens 20 bis 30 Prozent zu erwarten, in einigen krassen Fällen kann es sogar fast zu einer Verdoppelung kommen.

Schnell handeln: Drastische Verteuerung für Übertragung von Immobilien ab 2023 weiterlesen

Einfach der perfekte Passer. Mit dem Kalibrierwerkzeug von Marbach.

Heilbronn – Der weltweit agierende Stanzformenhersteller Marbach hat mit dem Kalibrierwerkzeug eine Lösung in seinem Portfolio, mit dem sowohl die einzelnen Bearbeitungsstationen einer Stanzmaschine, als auch die Werkzeugober- und unterteile einer Stanzmaschine perfekt aufeinander abgestimmt werden können.

Einfach der perfekte Passer. Mit dem Kalibrierwerkzeug von Marbach. weiterlesen

Plattformökonomie als Basis für Business Intelligence (BI)

Software-Plattform ebnet Weg für KI und maschinelles Lernen

Deutschland – Vermehrt interessieren sich Unternehmen dafür, auf Basis ihrer Fertigungsinformationen Optimierungspotenziale in der Produktionsplanung und -steuerung zu heben. Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI) kann aber nur dann wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden, wenn alle relevanten Daten im Zugriff sind und deren Struktur zu den Anwendungen passen. Das COSCOM ECO-System, unterstützt von einer Vielzahl von Kompetenzträgern, garantiert eine Plattformökonomie als Basis für Business Intelligence (BI).

Plattformökonomie als Basis für Business Intelligence (BI) weiterlesen

Ausgezeichnet: LR Facility Services erhält EcoVadis Silbermedaille

Barnstorf – Die LR Facility Services aus Barnstorf ist im Sustainability Ranking von EcoVadis mit der Silbermedaille ausgezeichnet worden und festigt damit ihre Position als Nachhaltigkeitspionier der Branche.

„Ökologische Verantwortung, soziales Engagement und nachhaltig ökonomisches Handeln sind Kern unserer Unternehmensphilosophie“, erklärt LR-Geschäftsführer Christian Hinsenhofen und verweist damit auf die firmeninterne Nachhaltigkeitsstrategie, die seit Jahren gelebte Praxis ist und unlängst im dritten Nachhaltigkeitsbericht dargestellt wurde.

Ausgezeichnet: LR Facility Services erhält EcoVadis Silbermedaille weiterlesen