Stärkung der Technologiekompetenz bei Weidmüller

Detmold. Volker Bibelhausen wird zum 1. September 2018 Chief Technology Officer (CTO) der Weidmüller Gruppe in Detmold. Dort gehört er dem dreiköpfigen Vorstandsteam neben Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand [CFO]) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand [CSO]) an. Elke Eckstein (Vorstand Operations [COO]) verlässt zum 31.08.2018 das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Stärkung der Technologiekompetenz bei Weidmüller weiterlesen

Südafrika: Alstom-Züge fahren mit HARTING Technologie

Espelkamp. Die HARTING Technologiegruppe baut ihre Geschäftsaktivitäten in Südafrika aus. Seit kurzem werden Han-Modular® Steckverbinder für die Zugsparte des französischen Industriekonzerns Alstom gefertigt. HARTING, mit einer Vertriebsniederlassung in Johannesburg vertreten, hat dazu mit Hiconnex Industrial einen Partner gefunden, mit dem die Technologiegruppe die Anforderungen an nationalen Vorgaben vollumfänglich und mit der bekannten HARTING Qualität bedient.

Südafrika: Alstom-Züge fahren mit HARTING Technologie weiterlesen

Oxiegen: Mit Robotertechnik ins digitale Zeitalter

Bad Lippspringe. Der Bauchemie-Spezialist Oxiegen hat einen Teil seiner Fertigung auf modernste Robotertechnik umgestellt. Formteile wie Innen- und Außenecken sowie Manschetten für Abdichtungen unter Fliesen und Platten werden am Produktionsstandort Bad Lippspringe vollautomatisch von einem Roboter produziert.

Oxiegen: Mit Robotertechnik ins digitale Zeitalter weiterlesen

Modersohn bietet Fertigung nach Maß

Für noch mehr Präzision und Schnelligkeit: die neue Faserlaserschneidanlage von Modersohn (Foto: Modersohn)
Für noch mehr Präzision und Schnelligkeit: die neue Faserlaserschneidanlage komplettiert den Maschinenpark von Modersohn (Foto: Modersohn)

Spenge. Rund 1,5 Millionen Euro investierte der Edelstahlverarbeiter und Hersteller von Industriebauteilen Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG, Fassadenbefestigungen und Sonderkonstruktionen bereits in diesem Jahr in neue Maschinen und Produktionsanlagen. Kurze Produktions- und Lieferzeiten sind im industriellen Herstellungs- und Verarbeitungsgewerbe zwei entscheidende Faktoren für einen erfolgreichen Geschäftsabschluss. Dem Kunden Qualität und Liefersicherheit bieten zu können sind Maxime, die sich das Unternehmen besonders auf die Fahne geschrieben hat. Modersohn bietet Fertigung nach Maß weiterlesen

Embedded- und Customized-Lösungen von HARTING immer stärker gefragt

Highspeed ganz klein: HARTING Integrated Solutions (HIS) bringt hohe Übertragungsraten bei Signalen, Daten und Power auf die Leiterplatte. (Foto: HARTING KGaA)
Highspeed ganz klein: HARTING Integrated Solutions (HIS) bringt hohe Übertragungsraten bei Signalen, Daten und Power auf die Leiterplatte. (Foto: HARTING KGaA)

Espelkamp. Embedded-Lösungen der HARTING Technologiegruppe sind ein wichtiger Baustein der Umsetzung von Industrie 4.0. Diese Lösungen werden immer stärker nachgefragt. „Die Entwicklung innerhalb weniger Monate hat uns positiv überrascht: Die bisherige Geschäftsentwicklung stimmt uns optimistisch“, erklärten Holger Heidenblut, Vertriebs- und Applikationssupport HIS, und Robert Pulman, European Products Applications Manager, auf einer Tagung für Fachjournalisten bei HARTING.

Embedded- und Customized-Lösungen von HARTING immer stärker gefragt weiterlesen

Jahresbilanz 2015 der Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Die Wirtschaftsförderung Münster hat 2015 einen Spitzenwert bei den vermittelten Flächen für Dienstleistungsfirmen, den Handel, das produzierende Gewerbe und den Technologiesektor ausgewiesen. WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers und der WFM-Aufsichtsratsvorsitzende Mathias Kersting präsentierten die Bilanz zum Wirtschaftsjahr 2015. (Foto: WFM/Martin Rühle)
Die Wirtschaftsförderung Münster hat 2015 einen Spitzenwert bei den vermittelten Flächen für Dienstleistungsfirmen, den Handel, das produzierende Gewerbe und den Technologiesektor ausgewiesen. WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers und der WFM-Aufsichtsratsvorsitzende Mathias Kersting präsentierten die Bilanz zum Wirtschaftsjahr 2015. (Foto: WFM/Martin Rühle)

Münster. Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) hat 2015 so viele Immobilien wie noch nie in ihrer zwölfjährigen Geschichte vermittelt. In der Summe waren es 81 Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, produzierendes Gewerbe und Technologie, die mit Hilfe der WFM eine passende Fläche gefunden haben.

Jahresbilanz 2015 der Wirtschaftsförderung Münster GmbH weiterlesen

Digitalisierung verändert Ausbildungsberufe

Berlin. Die Digitalisierung wird nach Einschätzung der Unternehmen die berufliche Ausbildung gravierend verändern. Mehr als jedes vierte Unternehmen (29 Prozent) gibt an, dass in Folge der Digitalisierung völlig neue Ausbildungsberufe eingeführt werden müssen. Drei Viertel der Unternehmen (76 Prozent) sind zudem der Meinung, dass der zunehmende Einsatz digitaler Technologien eine inhaltliche Anpassung der bestehenden Ausbildungsberufe erfordert.

Digitalisierung verändert Ausbildungsberufe weiterlesen

Xerox auf dem Gartner Symposium: bessere Entscheidungsfindung durch Human Centred Analytics und Automatisierung

Neuss. Globalisierung, Technologie und auch die Ansprüche der Arbeitnehmer verändern das Arbeitsleben entscheidend. Wie können Unternehmen den Wandel für sich nutzen? Welche Strategien brauchen sie dafür? Wie können sich das immer höhere Datenaufkommen und künstliche Intelligenz positiv auf Arbeitsbedingungen auswirken?

Xerox auf dem Gartner Symposium: bessere Entscheidungsfindung durch Human Centred Analytics und Automatisierung weiterlesen

Intelligente Technische Systeme – nicht einfach, aber einfach intelligent

Paderborn. „Was denken Sie: was denkt ein Waschtrockner?“ Oder „ Wissen Sie eigentlich, wie man einem Knethaken Gefühle beibringt?“ Oder „Wie gefällt es Ihnen, wenn ein Mähdrescher Feldforschung betreibt?“ Oder „Wussten Sie, dass moderne Maschinen echte Besserwisser sind?“

Intelligente Technische Systeme – nicht einfach, aber einfach intelligent weiterlesen

Was kommt nach WLAN, Bluetooth und Co?

Die Professoren Uwe Meier (links) und Jürgen Jasperneite vom inIT gehen mit Zuversicht in die neue Entwicklung. (Foto: CIIT)
Die Professoren Uwe Meier (links) und Jürgen Jasperneite vom inIT gehen mit Zuversicht in die neue Entwicklung. (Foto: CIIT)

Lemgo. Auf dem Weg zum größten Technologiewandel, den die Industrie seit Jahrzehnten erlebt, stoßen bestehende Funktechnologien an ihre Grenzen. Die „Fabrik der Zukunft“, erfordert Funktechnologien, die mehr können, schneller, leistungsfähiger und gleichzeitig sicherer sind.

Was kommt nach WLAN, Bluetooth und Co? weiterlesen