Gründergeist #Youngstarts Münsterland lädt zu Online-Seminar ein

Sich selbstständig machen ist auf verschiedene Weise möglich: Die einen gründen ein Startup, die anderen übernehmen ein bestehendes Unternehmen. Doch wo sind die Unterschiede und welcher Weg ist für wen der richtige? Zu diesem Thema referiert am Donnerstag, 13. August, um 18 Uhr Diplom-Ökonom Niko Ritter in einem Online-Seminar des Verbundprojekts Gründergeist #Youngstarts Münsterland.

Gründergeist #Youngstarts Münsterland lädt zu Online-Seminar ein weiterlesen

Unternehmen gründen unter 18. Gründer Henning Hünerbein zeigt wie es geht

Mit 19 gründete Bill Gates Microsoft und Mark Zuckerberg initiierte im gleichen Alter Facebook. Gerade ihr jugendliches Alter hat es ihnen ermöglicht, innovative Unternehmen zu gründen. Auf die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist, ein eigenes Unternehmen zu gründen, hat Jungunternehmer Henning Hünerbein eine einfache Antwort: „Es gibt nur einen richtigen Zeitpunkt um dein Start-up zu gründen! – Und der ist immer jetzt!“ Henning Hünerbein ist einer, der es wissen muss: Er leitet mit seinen 18 Jahren ein erfolgreiches Medienunternehmen, das er mit 15 Jahren noch als Schüler gründete. An diesem Erfolg möchte er andere teilhaben lassen. Mit seinem neuen Buch „Jung. Erfolgreich. Digital. Die Unternehmer der neuen Generation“ ermuntert er Jugendliche zur Firmengründung. Die Schulzeit sei besonders dazu geeignet, denn in dieser Zeit haben die meisten Schüler eine soziale und finanzielle Stütze.

Unternehmen gründen unter 18. Gründer Henning Hünerbein zeigt wie es geht weiterlesen

Firmen können sich um wichtigsten Gründerpreis bewerben

Damit die ersten Schritte auf dem Weg in die Selbstständigkeit gelingen, bieten die Startercenter NRW Existenzgründern Starthilfe: Landesweit beraten und informieren sie an 75 Standorten zu Gründung und Firmenentwicklung. Ein Partner ist die kommunale Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw).

Gemeinsam werben die Partner für die Teilnahme am „Gründerpreis NRW 2020“. Seit Montag (6. Juli) ist der Teilnahmebogen auf www.startercenter.nrw freigeschaltet. Die Bewerbungsfrist läuft am 21. September ab. „Sicher gibt es wie in den Vorjahren auch im Kreis Warendorf interessante Unternehmen, die für eine Teilnahme in Frage kommen“, so gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann.

Nordrhein-Westfalens wichtigster Gründerpreis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert und wird vom Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gemeinsam mit der NRW-Bank verliehen.

ettics x FÜLLBAR Eco-Shops ab 1. August auch in Dortmund

Nach mehr als drei erfolgreichen Jahren mit unverpackten Bio-Lebensmitteln, Zero Waste-Produkten und nachhaltiger Mode in Witten eröffnet am 1. August der zweite Store von ettics x FÜLLBAR in der Kaiserstraße 52 in Dortmund.

Seit Mai 2017 bietet der von Studierenden der Universität Witten/Herdecke (UW/H) gegründete Store die Möglichkeit, unverpackte Lebensmittel in Bio-Qualität sowie plastikfreie Alternativen zu Dingen des täglichen Bedarfs einzukaufen. Außerdem lädt ein Café-Bereich mit leckeren Kuchen und selbstgemachten Kaffee-Spezialitäten zum gemütlichen Verweilen ein.

ettics x FÜLLBAR Eco-Shops ab 1. August auch in Dortmund weiterlesen

„Call for Ideas 2020“: Diesjährige Sieger stehen fest. Finale digital.

Am Mittwoch, 24. Juni, fand das erste digitale Finale des ostwestfälischen Ideenwettbewerbs „Call for Ideas“ statt, das live aus der garage33 übertragen wurde. Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) und die VerbundVolksbank OWL eG luden Interessierte ein, online an der Veranstaltung teilzunehmen. Vor Ort war in diesem Jahr nur ein kleines Team: die Experten-Jury, zwei Moderatorinnen, Prof. Dr. Rüdiger Kabst, wissenschaftlicher Leiter des TecUP und Lehrstuhlinhaber International Business der Universität Paderborn, Karl-Heinz Rawert, Vorstandsmitglied der VerbundVolksbank OWL eG, sowie ein Organisations- und Technikteam. Die Finalistinnen und Finalisten wurden live über die Videoplattform Zoom dazu geschaltet. Rund 100 Zuschauer verfolgten die Veranstaltung an ihren Bildschirmen von zu Hause aus.

„Call for Ideas 2020“: Diesjährige Sieger stehen fest. Finale digital. weiterlesen

Osnabrücker Start-up HALOCLINE greift nach virtuellen Sternen

Aus der bekannten SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG werden zwei Unternehmen: die Halocline GmbH & Co. KG und die slashwhy GmbH & Co. KG. Halocline will mit ihren Virtual Reality (VR) Softwarelösungen nicht nur mit zufriedenen Kunden im deutschsprachigen Raum weiter wachsen, sondern künftig auch den internationalen Markt erobern. Die Vision: Menschen befähigen, im virtuellen Raum zu arbeiten, um damit Prozesse zu erleichtern und effizienter zu gestalten.

Osnabrücker Start-up HALOCLINE greift nach virtuellen Sternen weiterlesen

Projekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland gestartet

Die Gründungsintensität im Münsterland stärken und dabei ganz neue Zielgruppen und Potenziale erschließen: Das sind die Ziele des Projekts Gründergeist #Youngstarts Münsterland. Bis Oktober 2022 wird das Projekt mit einem Volumen von rund 1,16 Millionen Euro zwei wichtige Bereiche im Münsterland in den Blick nehmen: Schule und Unternehmensnachfolge. Als Reaktion auf die Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie spielen dabei auch digitale Angebote wie Podcasts und Webinare eine wichtige Rolle. Dafür hat die Bezirksregierung Münster vor kurzem eine Förderung für den Münsterland e.V. und die beteiligten Projektpartner bewilligt.

Projekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland gestartet weiterlesen

Stabübergabe im Gründerhaus Osnabrück. Osnabrücker Land

Das Gründerhaus Osnabrück. Osnabrücker Land. hat eine neue Führung: Der langjährige Leiter, Rolf-Thomas Schneider, übergab den Staffelstab jetzt an seinen Nachfolger Martin Niemann. Schneider, der sich in den Ruhestand verabschiedet, hat das Gründerhaus seit 2006 geprägt, ab 2013 in der Leitungsfunktion. „Er hat mit seiner klaren, besonnenen Art und hohen Fachkompetenz vielen Gründerinnen und Gründern im Osnabrücker Land nicht nur das entscheidende Wissen vermittelt, sondern ihnen auch die nötige Sicherheit für ihren Schritt in die Selbstständigkeit gegeben“, betonte Siegfried Averhage, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land WIGOS, jetzt im InnovationsCentrum Osnabrück.

Stabübergabe im Gründerhaus Osnabrück. Osnabrücker Land weiterlesen

Paderborner Start-up revolutioniert die Produktionssteuerung

Mit ihrer Start-up-Idee wollen die Paderborner Wissenschaftler Xiaojun Yang, Alexander Pöhler und ihre Mentorin Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler die Produktionssteuerung revolutionieren. Dem Team der Fachgruppe „Produktentstehung“ des Heinz Nixdorf Instituts der Universität Paderborn ist es gelungen, für ihr Projekt „assemblean“ eine Förderung durch das EXIST-Forschungstransferprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) zu gewinnen. Ziel des Förderprogramms ist es, Entwicklungsarbeiten zum Nachweis der technischen Realisierbarkeit durchzuführen, Prototypen zu entwickeln, den Businessplan auszuarbeiten und schließlich das Unternehmen zu gründen. Der Förderumfang beträgt 560.000 Euro für die ersten anderthalb Jahre. Es ist das erste Mal, dass ein Team der Universität Paderborn diese Förderung erhält.

Paderborner Start-up revolutioniert die Produktionssteuerung weiterlesen

„Part of Port“ bietet Büros für Existenzgründer und Selbstständige

Existenzgründer und Selbstständige finden jetzt im Part of Port an der Darmer Hafenstraße 1 in Lingen eine neue Heimat. Direkt am Hafen gelegen bieten Geschäftsführer Thomas und Mathias Langer einen Ankerpunkt für Jungunternehmer und sind selbst Teil des neuen Netzwerks. „Für uns ist das hier auch die Wiedergeburt des Familien- und Traditionsunternehmens“, so Mathias Langer. Von 1973 bis 2004 stand „Bergmann & Langer“ für Qualität aus und in Lingen. Über viele Jahre stand der Bürotrakt dann leer. „Der Umbau und die Neueröffnung waren für uns alle auch eine Herzensangelegenheit“, erklärte Thomas Langer im Gespräch mit Oberbürgermeister Dieter Krone und Ortsbürgermeister Werner Hartke. Zusammen mit Dietmar Lager von der Wirtschaftsförderung nutzen sie die Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen.

„Part of Port“ bietet Büros für Existenzgründer und Selbstständige weiterlesen