Ministerin Christina Schulze Föcking im Gespräch mit Wirtschaftsjunioren

Christina Schulze Föcking im Gespräch mit Wirtschaftsjunioren: „Nur wenn wir die Dinge ohne Polemik und Schaum vor dem Mund betrachten, kommen wir weiter.“
Luden zum Gespräch über Landwirtschaft und Umweltschutz (v.l.): Thomas Sprehe (Vorsitzender Wirtschaftsclub Paderborn + Höxter), Christian Hake (Leiter Arbeitskreis Zukunft & Politik bei den Wirtschaftsjunioren Paderborn +Höxter), Christina Schulze Föcking (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz) und Karl-Heinz Wange (Ehrenmitglied der Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter). Foto: WJ / Julika Kleibohm

„Es geht nicht darum, einfach alles rückabzuwickeln, sondern nach vorne zu schauen und gemeinsam Lösungen zu finden“, sagte Christina Schulze Föcking beim politischen Kamingespräch der Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter im Delbrücker Hotel Waldkrug. Dabei setzt die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in der neuen NRW- Landesregierung auf Kommunikation. „Ich spreche mit allen.“ Ganz gleich ob das Bauern, Jäger, Imker, Verbraucherorganisationen oder Naturschützer seien. „Nur wenn wir die Dinge ohne Polemik und Schaum vor dem Mund betrachten, kommen wir weiter.“

Ministerin Christina Schulze Föcking im Gespräch mit Wirtschaftsjunioren weiterlesen

Maßnahmenpaket für das Zukunftskonzept 2025

Postfossile Mobilität ist ein Aspekt vom Zukunftskonzept 2025
Eine Möglichkeit postfossile Mobilität zu fördern sind zum Beispiel E-Bikes. So wurde dieses Jahr auch in der Stadt Siegen ein E-Bike-sharing Angebot gestartet. ( Foto: sipa/ pixabay)

Lippe. Mit dem Zukunftskonzept 2025 möchte Landrat Dr. Axel Lehmann die Weichen stellen, damit Lippe bereit für die Herausforderungen der Zukunft ist. Das Zukunftskonzept selbst wurde im März dieses Jahres beschlossen, nun wurden 31 Maßnahmen im Kreistag verabschiedet, die die Entwicklung der Region aktiv voranbringen sollen.

Maßnahmenpaket für das Zukunftskonzept 2025 weiterlesen

LUNA besichtigt Spenner Zementwerke

Hoch hinaus ging es zu Beginn des Besuchs der Lippstädter Unternehmerinnen (LUNA) bei den Spenner Zementwerken.
Dr. Beatrice Spenner (ganz rechts) stellte ihr Unternehmen vor. (Foto: MedienarchivLippstädter)

Erwitte. Hoch hinaus ging es zu Beginn des Besuchs der Lippstädter Unternehmerinnen (LUNA) bei den Spenner Zementwerken – genau gesagt auf 62 m auf das sog. Mehrkammermischsilo. Von hier aus werden die verschiedensten Endprodukte des Unternehmens verladen.

LUNA besichtigt Spenner Zementwerke weiterlesen

AXPO Kompogas investiert Maschine von Neuenhauser

Nach Prüfen mehrerer Varianten wurde entschieden, eine kompakte mobile 2-Fraktionen- Sternsiebanlage von Neuenhauser zu installieren.
Viel Platz ist nicht da. Um die neue Sternsiebmaschine 2F-E an Ort und Stelle zu positionieren, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Zu sehen sind zudem die Boxen des Überkorns (links) und des Feinkorns 0 – 40 mm (rechts). Das Überkorn > 40 mm wird über ein längs an der Wand angebrachtes Förderband in die Abwurfbox befördert. (Foto: Neuenhauser Maschinenbau)

In Bachenbülach (Schweiz) betreibt die AXPO Kompogas AG eine Vergärungsanlage, in der organische Abfälle zu elektrischer Energie und Qualitätskompost umgewandelt werden. Die Nachfrage nach einem qualitativ hochwertigen Kompost steigt auch in der Schweiz stetig an. Anlass genug, um sich über eine Verbesserung der Aufbereitung Gedanken zu machen. AXPO Kompogas investierte jetzt in eine Sternsiebmaschine von Neuenhauser.

AXPO Kompogas investiert Maschine von Neuenhauser weiterlesen

Leichtbau auf dem Vormarsch

Mit Vollgas in die Leichtbau-Zukunft: Auch die Fahrzeugindustrie profitiert (Foto: doloresbarrioslua@pixabay)
Mit Vollgas in die Leichtbau-Zukunft: Auch die Fahrzeugindustrie profitiert (Foto: doloresbarrioslua@pixabay)

Düsseldorf. Innovative Leichtbautechnologien verbinden hohe wirtschaftliche Potentiale mit Ressourcenschutz, Material- und Energieeffizienz. Damit Deutschland Leitanbieter wird, muss der Leichtbau in der neuen Legislaturperiode eines der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden. Die deutsche Industrie hat deshalb ein branchen- und werkstoffübergreifendes Positionspapier entwickelt. Leichtbau auf dem Vormarsch weiterlesen

Stadtwerke Tecklenburger Land engagieren sich im Netzwerk energieland2050 des Kreises Steinfurt

Die Verantwortlichen der Stadtwerke Tecklenburger Land sowie des Netzwerkes „energieland2050“ freuen sich über die Zusammenarbeit: (v.l.) Martin Burlage, Dr. Peter Brautlecht, Ulrich Ahlke (Leiter des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit), Christoph Marx, Dr. Marc Schrameyer, Jörg Risse und Heinz-Werner Hölscher. (Foto: Konermann Text & PR)

Tecklenburger Land. Die Stadtwerke Tecklenburger Land ziehen gemeinsam mit vielen Partnern im Kreis Steinfurt an einem Strang in Sachen Klimaschutz. Denn der regionale Energieversorger für die Kommunen Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln engagiert sich seit Jahresanfang 2017 im Netzwerk „energieland2050“.

Stadtwerke Tecklenburger Land engagieren sich im Netzwerk energieland2050 des Kreises Steinfurt weiterlesen

Mit modernen Technologien Feld der Zukunft bestellen

Joachimsthal. Modernste Technologien ermöglichen der Landwirtschaft zunehmend genauer und bedarfsorientierter zu arbeiten. „Die digitale Revolution in der Landwirtschaft gestattet steigende Erträge bei geringerem Ressourceneinsatz und besserem Umweltschutz“, sagte Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), heute anlässlich der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Pflanzenzüchter in Joachimsthal.

Mit modernen Technologien Feld der Zukunft bestellen weiterlesen

Tönsmeier und der WWF Deutschland stehen im Finale

Tönsmeier und der WWF Deutschland erproben die umweltschonende Bergung von Geisternetzen, die eine immense Gefahr für die Meeresumwelt darstellen. (Foto: Tönsmeier, WWF)

Porta Westfalica / Stuttgart. Die Tönsmeier Gruppe und der WWF Deutschland stehen im Finale des Deutschen CSR-Preises 2017 und können am 4. April gemeinsam eine der wichtigsten Auszeichnungen für Nachhaltigkeits- und CSR-Engagement in Deutschland gewinnen. Die Jury würdigte mit ihrer Entscheidung die ausgezeichnete Zusammenarbeit des Recyclingspezialisten aus Porta Westfalica mit der weltweit aktiven Umweltorganisation – beide kooperieren seit 2015 im WWF-Projekt „Geisternetze“.

Tönsmeier und der WWF Deutschland stehen im Finale weiterlesen

Mobilität mit Rücksicht auf die Umwelt

Michael Saaksmeier (Fahrer), Stefan Piepenstock (Leiter Technischer Dienst) und Axel Bunzel (Küchenchef) (Foto: Menüdienst Bethel Bad Oeynhausen)
Michael Saaksmeier (Fahrer), Stefan Piepenstock (Leiter Technischer Dienst) und Axel Bunzel (Küchenchef) (Foto: Menüdienst Bethel Bad Oeynhausen)

Bad Oeynhausen. Geräumig, leise und umweltschonend. So beliefert der Menüdienst Bethel seine Kunden in Bad Oeynhausen und Umgebung. Der Fuhrpark des Lieferdienstes wurde nun um einen Renault Kangoo erweitert. Der kleine Van bietet alles, was auch andere Minivans der Flotte zu bieten haben mit einigen besonderen Mehrwerten – dieser Wagen ist flott in der Beschleunigung, leise unterwegs und fährt mit Strom, der Umwelt zu Liebe.

Mobilität mit Rücksicht auf die Umwelt weiterlesen

Forsa: Mehrheit der Deutschen würde energieeffizient und nachhaltig bauen

Simmern. Beim Thema Hausbau legen die Deutschen laut der repräsentativen Forsa-Umfrage „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2016“ im Auftrag der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG besonders hohen Wert auf eine nachhaltige Bauweise.

Forsa: Mehrheit der Deutschen würde energieeffizient und nachhaltig bauen weiterlesen