KI wird in Unternehmen viel seltener genutzt als gedacht


Die Menschen überschätzen stark, wie intensiv Künstliche Intelligenz von Unternehmen eingesetzt wird. Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, für die 1.004 Personen in Deutschland ab 16 Jahren repräsentativ befragt wurden. Demnach gehen rund drei Viertel der Verbraucher (77 Prozent) davon aus, dass personalisierte Werbung mit KI-Hilfe bereits heute von einer Vielzahl von Unternehmen eingesetzt wird. Tatsächlich aber nutzen erst 4 Prozent der Unternehmen entsprechende Lösungen. Auch glaubt mehr als jeder zweite Bundesbürger (55 Prozent), dass mit KI-Hilfe weit verbreitet Kundenanfragen beantwortet werden, dabei setzen dies erst 3 Prozent der Unternehmen ein.

KI wird in Unternehmen viel seltener genutzt als gedacht weiterlesen

80% der Unternehmensgründungen in OWL nur mit Eigenkapital finanziert

OWL ist ein gründerfreundlicher Standort, sagen 57 Prozent der hiesigen Jungunternehmer. 70% würden sich auf jeden Fall wieder selbstständig machen. Damit liegt OWL im Bundesschnitt. Der eigene Chef sein und etwas Eigenes aufbauen war für jeweils knapp die Hälfte von ihnen der wichtigste Grund, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Jeweils mehr als ein Drittel gibt an, eine spezielle Geschäftsidee umsetzen und mehr Geld verdienen zu wollen. Arbeitsplätze schaffen wollten 27 Prozent der Gründer in OWL – doppelt so viele wie im Bundesschnitt. Zu diesem Ergebnis kommt die 6. Unternehmerkunden-Studie im Auftrag der Commerzbank.

80% der Unternehmensgründungen in OWL nur mit Eigenkapital finanziert weiterlesen

Tradition statt Disruption: Deutsche Unternehmen investieren nicht genug in die Zukunft

„Made in Germany“ gilt weltweit als Qualitätssiegel. Doch allein auf diesem guten Ruf sollten sich deutsche Unternehmen nicht zu lange ausruhen. Eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass nur wenige Unternehmen in Deutschland die nötige Innovationskraft haben, um ihre Wettbewerbsposition auch langfristig zu sichern.

Tradition statt Disruption: Deutsche Unternehmen investieren nicht genug in die Zukunft weiterlesen

Studie „Industrieller Mittelstand und Finanzierung 4.0“

Für neun von zehn mittelständischen Industrieunternehmen wäre ein Finanzierungsmodell attraktiv, bei dem die Kreditkonditionen nicht vorrangig von historischen Finanzkennzahlen und vorhandenen Sicherheiten bestimmt werden, sondern von Daten, die die Performance der Investition belegen und jederzeit überprüfbar machen. Die Bereitschaft, den Kreditgebern die entsprechenden Daten zur Verfügung zu stellen, ist hoch. Das sind Ergebnisse der im dritten Jahr in Folge durchgeführten Studie „Industrieller Mittelstand und Finanzierung 4.0“. creditshelf, der Gestalter digitaler Mittelstandsfinanzierung, hat dafür zusammen mit der TU Darmstadt mehr als 250 Vorstände und Geschäftsführer befragt.

Studie „Industrieller Mittelstand und Finanzierung 4.0“ weiterlesen

Erfolgreich wirtschaften dank internen Kontrollsystemen (IKS)

Als Teil des Corporate Governance eines Unternehmens, ist das interne Kontrollsystem, kurz IKS, im Besonderen für Kreditinstitute wichtig. Dabei kann es jedoch nur erfolgreich sein, wenn die Einführung sowie die Umsetzung richtig durchgeführt werden. Zudem kann dieses System zuverlässig vor Rufschädigung schützen, wie dieser Artikel aufzeigt. Dennoch müssen unterschiedliche Faktoren erfüllt sein, damit das IKS auch erfolgreich funktioniert.

Erfolgreich wirtschaften dank internen Kontrollsystemen (IKS) weiterlesen

Jahresversammlung von Verkehrsverein Bielefeld und Bielefeld Marketing

Bielefeld. Durchbruch für die WissensWerkStadt, Europäischer Kulturmarken Award für die Stadtmarke, hohe Übernachtungszahlen, erfolgreiche Stadtfeste, Märkte und Tourismusangebote – mit diesen Stichworten lässt sich das Geschäftsjahr 2018 von Verkehrsverein Bielefeld und Bielefeld Marketing zusammenfassen.

Jahresversammlung von Verkehrsverein Bielefeld und Bielefeld Marketing weiterlesen

Hannover Messe: Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt

Berlin. Der Digitalverband Bitkom hat ein durchweg positives Fazit der Hannover Messe gezogen. „Im ersten Jahr nach dem Cebit-Aus hat sich die weltweit größte Industriemesse zur wichtigsten Plattform für die Digitalisierung der Wirtschaft entwickelt“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. Eine Woche lang haben die Fertigungsunternehmen in Hannover ihre digitalen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Hannover Messe: Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt weiterlesen

dena-Studie: Einsatz von Blockchain im Energiesystem

Berlin. Schon heute kann die Blockchain-Technologie in vielen Bereichen der Energiewirtschaft Mehrwert für Unternehmen und Verbraucher bieten, so ein Ergebnis der Studie „Blockchain in der integrierten Energiewende“ der Deutschen Energie-Agentur (dena).

dena-Studie: Einsatz von Blockchain im Energiesystem weiterlesen

Studie: Einzelhändler OWL mehr Kunden trotz E-commerce

Die Einzelhändler Ostwestfalen-Lippes sind positiv gestimmt: 78 Prozent der Unternehmer beurteilen die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche als sehr gut oder stabil. Auch für das kommende Jahr ist die Mehrheit (83 Prozent) optimistisch. Trotz zunehmender Digitalisierung verzeichnen 43 Prozent der hiesigen Einzelhändler mehr Kunden als vor fünf Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmerkunden-Studie im Auftrag der Commerzbank.

Studie: Einzelhändler OWL mehr Kunden trotz E-commerce weiterlesen

Deutsche Wirtschaft engagiert sich für das Gemeinwohl

Berlin/Gütersloh.  Die deutsche Wirtschaft spendet jährlich mindestens 9,5 Milliarden Euro. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die Stifterverband und Bertelsmann Stiftung zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember veröffentlichen. Damit liegen erstmals seit 2012 aktuelle Zahlen zum gesellschaftlichen Engagement der deutschen Wirtschaft vor. Klar wird: Unternehmen engagieren sich deutlich stärker als bisher angenommen für das Gemeinwohl.

Deutsche Wirtschaft engagiert sich für das Gemeinwohl weiterlesen