area30 – Nochmals Wachstumsschub 2017

Die trendfairs GmbH ist Veranstalter anspruchsvoller Branchen-Events. Die Premium Messe „küchenwohntrends“ in München (Deutschland), die Landesfachmesse „küchenwohntrends“ in Salzburg (Österreich) und die „area30“ in Ostwestfalen (Deutschland), die Orderfachmesse für die Küchenbranche in Europa. (Foto: trendfairs)

Die area30 – Fach- und Ordermesse für Küchenstudios, den Küchen-Fachhandel, Verbundgruppen, die Großfläche sowie Projektanten und Architekten – ist einer der wichtigsten Hotspots im jährlichen Messegeschehen mit internationaler Sogwirkung. Branchengrößen mit etablierten Marken und Newcomer mit innovativen Businessideen treffen am Messestandort Löhne – Weltstadt der Küchen – regelmäßig die Entscheider des europäischen Küchenhandels. In diesem Jahr, zwischen dem 16. und 21. September, wird die prosperierende Fach- und Ordermesse area30 erneut wachsen, was klar für dieses begehrliche Highlight im „Ostwestfälischen Küchen-Herbst“ spricht.

area30 – Nochmals Wachstumsschub 2017 weiterlesen

BAU 2017: Modersohn präsentierte durchdachte Systeme zur Fassadenbefestigung aus Edelstahl

München/Spenge: Auf ihrem Messestand zeigte die Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG den Fachbesuchern der BAU 2017 ein breites Produkt- und Leistungsspektrum. In seinem Vertriebsbereich M-SYSTEM bietet das Unternehmen hochfeste Edelstahl-Fassadenbefestigungen für Mauerwerk und Beton.

BAU 2017: Modersohn präsentierte durchdachte Systeme zur Fassadenbefestigung aus Edelstahl weiterlesen

Lufthansa fliegt ab Sommer 2017 nach Frankfurt

Der Paderborn-Lippstadt Airport ist der Heimathafen für Urlaubs- und Geschäftsreisende aus Ostwestfalen sowie den angrenzenden Regionen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. (Foto: Paderborn-Lippstadt Airport)
Der Paderborn-Lippstadt Airport ist der Heimathafen für Urlaubs- und Geschäftsreisende aus Ostwestfalen sowie den angrenzenden Regionen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. (Foto: Paderborn-Lippstadt Airport)

Der Paderborn-Lippstadt Airport ist künftig an beide Lufthansa- Drehkreuze angebunden. Ab dem 26. März 2017 bedient die Lufthansa neben München auch regelmäßig die Strecke nach Frankfurt. Insgesamt sechs Mal wöchentlich erhalten dann sowohl Geschäfts- als auch Privatreisende am Heimathafen zusätzlich attraktive Anschlussverbindungen ab Frankfurt zu einer Vielzahl weltweiter Ziele.

Lufthansa fliegt ab Sommer 2017 nach Frankfurt weiterlesen

IFAT 2016 – Tönsmeier Gruppe mit starkem Auftritt in München

Zufriedene Projektpartner (v.li.): Jochen Lamp, Leiter WWF Büro Ostsee, Dr. Michael Krüger, Leiter Technik Consulting der Tönsmeier Gruppe, Christoph Heinrich, WWF-Naturschutz-Vorstand, Ralf Schlatter, Manager Corporate Relations beim WWF Deutschland, Anne Wolf, WWF Büro Ostsee, Bernd Ranneberg, Sprecher der Gruppengeschäftsführung der Tönsmeier Gruppe, und Jürgen Tönsmeier, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Tönsmeier Gruppe. (Foto: Tönsmeier / Axel Bahr/www.dasbild.berlin)
Zufriedene Projektpartner (v.li.): Jochen Lamp, Leiter WWF Büro Ostsee, Dr. Michael Krüger, Leiter Technik Consulting der Tönsmeier Gruppe, Christoph Heinrich, WWF-Naturschutz-Vorstand, Ralf Schlatter, Manager Corporate Relations beim WWF Deutschland, Anne Wolf, WWF Büro Ostsee, Bernd Ranneberg, Sprecher der Gruppengeschäftsführung der Tönsmeier Gruppe, und Jürgen Tönsmeier, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Tönsmeier Gruppe. (Foto: Tönsmeier / Axel Bahr/www.dasbild.berlin)

Porta Westfalica / München. Die Tönsmeier Gruppe hat während der vergangenen Woche auf der IFAT 2016 in München einen starken Eindruck hinterlassen: Das Familienunternehmen aus Porta Westfalica nutzte die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, um die Besucher zu den Themen Wertstoffrecycling, Altpapierhandel, Consulting und Engineering zu informieren. Breite Zustimmung gab es für das Projekt „Geisternetze“, das der WWF Deutschland am Messestand der Unternehmensgruppe vorstellte.

IFAT 2016 – Tönsmeier Gruppe mit starkem Auftritt in München weiterlesen

WELTEC BIOPOWER zeigt Lösungen zur Energiegewinnung aus Abfall und Abwasser

Erst kürzlich konnte eine WELTEC-Anaerobstufe auf einer Kläranlage in Süddeutschland in Betrieb genommen werden. (Foto: WELTEC BIOPOWER GmbH)
Erst kürzlich konnte eine WELTEC-Anaerobstufe auf einer Kläranlage in Süddeutschland in Betrieb genommen werden. (Foto: WELTEC BIOPOWER GmbH)

WELTEC BIOPOWER präsentiert seine ausgereiften Verfahren zur effizienten energetischen Verwertung von Abwässern und Abfällen auf der diesjährigen IFAT vom 30. Mai bis 3. Juni in München. In Halle B3 auf dem Stand 205 wird der Biogasanlagenhersteller aus Vechta die Branchenplattform für Umwelttechnologien dazu nutzen, dem Publikum seine bewährte Prozesstechnik für den Neubau und die Erweiterungsmöglichkeiten anaerober Energieanlagen nahezubringen.

WELTEC BIOPOWER zeigt Lösungen zur Energiegewinnung aus Abfall und Abwasser weiterlesen

TRANSDATA präsentiert zahlreiche Neuheiten auf der transport logistic

Mit der Komalog-Erweiterung nach ADR 2015 entfällt die händische und fehleranfällige Erfassung oder Aktualisierung der Gefahrgut-Stammdaten. (Foto: TRANSDATA)
Mit der Komalog-Erweiterung nach ADR 2015 entfällt die händische und fehleranfällige Erfassung oder Aktualisierung der Gefahrgut-Stammdaten. (Foto: TRANSDATA)

Bielefeld / München. TRANSDATA präsentiert bei der transport logistic zahlreiche Neuheiten für die Speditionssoftware Komalog und ihre Software-as-a-Service- Lösung (SaaS). Unter anderem sind dies Erweiterungen für die Gefahrgut-Behandlung nach ADR 2015.

TRANSDATA präsentiert zahlreiche Neuheiten auf der transport logistic weiterlesen

DISPONENTplus mit neuem Online-Auftragsmanagement

Bielefeld. Der IT-Dienstleister Weber Data Service präsentiert auf der Messe transport logistic (5. bis 8. Mai) in München mit der webbasierten Auftragserfassung das erste Modul der neuen WEB.suite für die Logistiksoftware DISPONENTplus. Neben dieser Online-Lösung stellt Weber Data Service zahlreiche Features für eine optimierte Prozessabwicklung und vereinfachtes Handling in DISPONENTplus vor – darunter zum Beispiel die verfeinerten Query-Abfragen zum effizienterem Suchen in der Datenbank sowie das damit kombinierte „Taskboard“.

DISPONENTplus mit neuem Online-Auftragsmanagement weiterlesen

Messeauftritt bei Expo Real in München ein voller Erfolg

Bielefeld. Der Auftritt in München hat sich gelohnt: OstWestfalenLippe hat auf der Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real erfolgreich seine Visitenkarte abgegeben. „Wir konnten viele wertvolle Kontakte knüpfen und deutlich machen, dass unsere Region ein attraktiver Standort für Investitionen ist“, sind sich Annette Förster (Wirtschaftsförderung Paderborn), Rainer Venhaus (Wirtschaftsförderung Gütersloh) und Kerstin Heß (WEGE Bielefeld) einig.

Messeauftritt bei Expo Real in München ein voller Erfolg weiterlesen

Baumaschinen nehmen NSU-Prozess den Platz weg

Baumaschinen nehmen NSU-Prozess den Platz weg München (dapd-bay). Kein Platz in München: Ein Umzug des NSU-Prozesses auf das Messegelände der Landeshauptstadt ist nicht möglich. Denn auch dort herrscht wegen der am 15. April beginnenden Baumaschinenmesse „bauma 2013“ akuter Platzmangel. Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hatte in der „Rheinischen Post“ vorgeschlagen, den Prozess dorthin zu verlegen – um dem Mangel an Sitzplätzen für Journalisten im Oberlandesgericht zu begegnen. Das Gelände sei jedoch vom 15. bis 21. April bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht, sagte ein Messe-Sprecher am Freitag. Just in dieser Woche soll der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) beginnen. Dabei gäbe es allein im Kongresszentrum Säle mit einer Fläche von 60 bis 2.700 Quadratmeter. Für die Pressevertreter wird es zum Auftakt des Verfahrens wohl nicht nur im Gerichtssaal eng. Zur „bauma“, der nach eigenen Angaben größten Messe für Baumaschinen, werden 450.000 Besucher erwartet. Schon klagen Gäste über ausgebuchte Hotels. dapd (Politik/Politik)

Ich verstehe das Gericht nicht

Ich verstehe das Gericht nicht Berlin (dapd-bay). Im Streit um Plätze beim NSU-Prozess hat der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel dem Oberlandesgericht München Borniertheit vorgeworfen. „Ich verstehe das Gericht nicht“, sagte Gabriel „Welt-Online“ am Sonntag. „Es schränkt die Unabhängigkeit des Gerichts in München während des Prozesses und bei der Urteilsfindung ja keinesfalls ein, wenn dafür gesorgt wird, dass die Borniertheit bei der Vergabe der Presseplätze korrigiert wird.“ Es gebe ein nachvollziehbares Interesse der Türkei an diesem Prozess. In München muss sich ab 17. April die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe vor dem Oberlandesgericht verantworten. Angeklagt sind zudem vier mutmaßliche Helfer des Nationalsozialistischen Untergrunds. Dem NSU werden Morde an neun ausländischstämmigen Kleinunternehmern und einer Polizistin angelastet. Für den Prozess wurden aus Platzgründen nur 50 Journalisten mit festen Plätzen zugelassen. Entscheidend war die Reihenfolge der Anmeldung. Medienvertreter aus der Türkei und Griechenland, woher neun NSU-Opfer stammen, erhielten keine reservierten Plätze. dapd (Vermischtes/Politik)