area30 – Nochmals Wachstumsschub 2017

Die trendfairs GmbH ist Veranstalter anspruchsvoller Branchen-Events. Die Premium Messe „küchenwohntrends“ in München (Deutschland), die Landesfachmesse „küchenwohntrends“ in Salzburg (Österreich) und die „area30“ in Ostwestfalen (Deutschland), die Orderfachmesse für die Küchenbranche in Europa. (Foto: trendfairs)

Die area30 – Fach- und Ordermesse für Küchenstudios, den Küchen-Fachhandel, Verbundgruppen, die Großfläche sowie Projektanten und Architekten – ist einer der wichtigsten Hotspots im jährlichen Messegeschehen mit internationaler Sogwirkung. Branchengrößen mit etablierten Marken und Newcomer mit innovativen Businessideen treffen am Messestandort Löhne – Weltstadt der Küchen – regelmäßig die Entscheider des europäischen Küchenhandels. In diesem Jahr, zwischen dem 16. und 21. September, wird die prosperierende Fach- und Ordermesse area30 erneut wachsen, was klar für dieses begehrliche Highlight im „Ostwestfälischen Küchen-Herbst“ spricht.

Hier in Ostwestfalen ist nicht nur die überwiegende Zahl international renommierter Küchenmöbelhersteller und bedeutende Zulieferer zu Hause, sondern alle wichtigen Marktakteure aus Europa präsentieren ihre Neuheiten Jahr für Jahr der interessierten Fachöffentlichkeit. Sowohl auf Hausmessen einzelner Unternehmen oder in Messezentren mit mehreren Ausstellern als auch konzentriert auf der innovativen Orderplattform area30 – wo zuletzt rund 12.000 Besucher den Kontakt zu 120 Ausstellern und Marken auf 8.450 Quadratmetern Messefläche fanden.

In den sichtbar erweiterten Hallen werden 2017 noch mehr Präsentationen stattfinden. Noch nie waren auf der jetzt 9.950 m² Ausstellungsfläche (+17 % zum Vorjahr) so viele Aussteller und Marken präsent. Aktuell liegt der Buchungsstand bei 130 Ausstellern und Marken. Die Expansion der area30 findet insbesondere ihre Bedeutung in der Erweiterung wichtiger Produktgruppen: beispielsweise mit dem Rückkehrer Küppersbusch, den Neuzugängen Gorenje (Einbaugeräte), Hansgrohe und Rieber („Wasser“ mit Spülen, Absaugungen bzw. Zubehör), Steel Cucine (Küchenmöbel und Geräte), Villeroy & Boch (Spülen und Armaturen) oder Concept Swiss und Unito (Dunstabzugshauben und Arbeitsplatten).

Die Erstaussteller treffen auf eine Vielzahl treuer Messegäste der area30 – ein weiteres Alleinstellungsmerkmal dieser Fachmesse, die kaum Fluktuationen auf Ausstellerseite kennt. Eine Aufzählung klangvoller Namen mag das kurz verdeutlichen: Amica, Bax, Beckermann, Berbel, Bora, Compusoft, Dornbracht, Elica, Garant, Grohe, Gutmann, Küchentreff, Lechner, Naber, Novy, Oranier, Panasonic, Quooker, Refsta, Schock, Sedia, SHD, Silverline, Spekva, Strasser, Systemceram, Vogt und noch viele andere, langjährige Aussteller mehr.

Wenn der Erfolg kaum Grenzen kennt: Das Temporärhallen-System wächst mit

Messeveranstalter Trendfairs vertraut bei der area30 seit Veranstaltungsstart im Jahr 2011 dem Temporär-Hallensystem. Die Architektur dieses Systems ist so konzipiert, dass mit zunehmenden Flächenbedarf der umbaute Raum mitwächst. Sowohl für Aussteller als auch Besucher ist diese Art Flächenwachstum vorteilhaft: das „Gesicht“ der Messe bleibt gewahrt, die gewohnten Laufwege sowie die Standarchitektur bleiben erhalten und auf die Bedarfsänderung kann reagiert werden.

So wächst die Veranstaltungshalle bei zunehmender Nachfrage einfach mit – wobei das Hallendesign nach außen und nach innen gewohnt und vertraut bleibt. Natürlich bietet diese smarte Anpassung der Hallenkonzeption weitere Vorteile: So wird die area30 in diesem Jahr erstmals mit einer dreiseitig umlaufenden Terrasse gestaltet und die intelligent erweiterte Nutzfläche gestattet eine Neuaufteilung der PKW-Parkmöglichkeiten – bei nahezu gleicher Stellplatzanzahl. Insgesamt stehen 2.500 Parkplätze zur Verfügung.

area30: die perfekte Inszenierung vollendeter Businessatmosphäre

Die kommende area30 wird also perfekt vorbereitet sein, um Fachbesuchern konzentrierte Gespräche und bestmögliche Geschäfte zu ermöglichen. Für einen gelungenen Messebesuch wird auch die Anzahl der kostenfreie Shuttle-Fahrzeuge erhöht, denn die Fangemeinde der geshuttleten Besucher zur area30 wächst immer mehr. Einfacher und bequemer geht es nicht: vom Parkplatz Albert-Schweitzer-Straße 13 mit dem Shuttle direkt vor den Halleneingang der area30.

Wie stets dürfen die erwarteten Besucher aus Deutschland und Europa auf der area30 im September 2017 in den sechs Messetagen mit Außergewöhnlichem rechnen: mit anspruchsvollen Produktentwicklungen, überraschenden Innovationen und attraktiven Mehrwerten. Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen, wie kostenfreien Messebesuch in exzellenter Business-Atmosphäre sind besser denn je.

www.area-30.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.