Zu Gast bei GOLDBECK: Business Breakfast und BIM

Erst virtuell planen, dann real bauen – GOLDBECK stellt BIM vor
WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers (r.) und Dirk Klöpper (l.), Niederlassungsleiter GOLDBECK Münster. (Foto: WFM Münster)

Münster. Eine Immobilie zu planen, sie zu bemustern, sich vorzustellen, wie sie am Ende aussehen könnte, ist spannend. Beim Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster GmbH hat GOLDBECK die Methode „Building Information Modeling“ (BIM) samt Virtual Reality vorgestellt. BIM ermöglicht Bauprojekte ohne Terminprobleme und Kostenexplosion, weil sich das Gebäude bereits vor dem ersten Spatenstich komplett durchplanen und erleben lässt. Erst virtuell planen und dann real bauen. Das ist das Prinzip.

Zu Gast bei GOLDBECK: Business Breakfast und BIM weiterlesen

Kreative Mitarbeiter mit Freiraum steigern Innovationsfähigkeit

Innovationen sind ein zentraler Hebel für den wirtschaftlichen Erfolg und die Zukunftssicherung von Unternehmen: Darin waren sich (v.l.) Burkhard Hanke (zeb.rolfes.schierenbeck.associates/HR Netzwerk Münster), Dr. Christina Willerding (Wirtschaftsförderung Münster), Sebastian Köffer (münsterland.digital), Matthias Günnewig (Technologieförderung Münster), Prof. Dr. Stefan Kirmße (zeb.rolfes.schierenbeck.associates), Prof. Dr. Thorn Kring (Steinbeis-Hochschule Berlin) und Kai Böringschulte (COMPEON GmbH) einig. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)

Münster. Innovationen sichern den wirtschaftlichen Erfolg und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Aus diesem Grund sind kreativ denkende und eigeninitiativ handelnde Mitarbeiter von großem Wert. Aber: Gibt es überhaupt die so genannten „Intrapreneure“ im Betrieb, die mit Ideenreichtum und Wagnis zum Innovationstreiber werden?

Kreative Mitarbeiter mit Freiraum steigern Innovationsfähigkeit weiterlesen

Innovationen am Bedarf ausrichten

enviado-Geschäftsführer Sebastian Hauß (l.) und Innomago-Gründer Alexander Hüsers sprachen bei der Scout-Veranstaltung über strukturiertes Innovationsmanagement. (Foto: WFM Münster)
enviado-Geschäftsführer Sebastian Hauß (l.) und Innomago-Gründer Alexander Hüsers sprachen bei der Scout-Veranstaltung über strukturiertes Innovationsmanagement. (Foto: WFM Münster)

Münster. Junge Unternehmen haben bei der Fortentwicklung ihres Geschäftskonzepts kein leichtes Spiel: Dienstleistungen und Produkte müssen bedarfsorientiert und innovativ sein, um im Wettbewerb bestehen zu können“, erklärten enviado-Geschäftsführer Sebastian Hauß und Innomago-Gründer Alexander Hüsers bei der Scout-Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). „Alles eine Frage von strukturiertem Innovationsmanagement“, erklärte WFM- Existenzgründungsberaterin Elisabeth Remmersmann.

Innovationen am Bedarf ausrichten weiterlesen

Schendel & Pawlaczyk hat Stand für Expo Real konzipiert

Münster. „Als münsterisches Unternehmen, das seit über 25 Jahren fest in der Region verankert ist, macht es uns stolz, den Messauftritt der Region seit Jahren zu gestalten und umzusetzen“, erklärt Frank Schendel, Inhaber und Geschäftsführer von Schendel & Pawlaczyk Messebau (S&P) aus Münster-Roxel.

Schendel & Pawlaczyk hat Stand für Expo Real konzipiert weiterlesen

WFM befragt Unternehmen zur Zufriedenheit mit Standort

Münster. An Münster schätzen die Unternehmer die Attraktivität der Stadt, den Freizeitwert sowie die Qualität der Hochschulen und Forschungslandschaft. Des Weiteren stellen sie Münster als Wirtschaftsstandort und der Kaufkraft gute Noten aus, wie eine Studie der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) ergeben hat. Kritisch bewertet werden die Standort- und Immobilienkosten für Unternehmen sowie der Mangel an Industrie- und Gewerbeflächen. Am schlechtesten schneiden die geringe Verfügbarkeit von Wohnraum und die Preise für Wohnimmobilien ab.

WFM befragt Unternehmen zur Zufriedenheit mit Standort weiterlesen

NRW-Finanzminister lobt Gründergarage: Sprungbrett für den Unternehmensstart

(von links) Svenja Schulze (NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung), Dr. Norbert Walter-Borjans (NRW-Finanzminister), MdL Thomas Marquardt (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)
(von links) Svenja Schulze (NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung), Dr. Norbert Walter-Borjans (NRW-Finanzminister), MdL Thomas Marquardt (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)

Münster. Sie heißen tapdo technologies, urbanmakers, Match-INN, Perspective Daily oder gamespope.com: Diese Firmennamen lassen auf das kreative Potenzial von klugen Köpfen schließen, die in der Gründergarage Münster ihr Businessmodell entwickeln. Gegenüber NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, der zurzeit durchs Land tourt, haben sie heute von ihren Geschäftsideen und den Bedingungen für Start-ups am Hochschulstandort Münster berichtet. Ihr Fazit: Die Einrichtung stellt für Gründungsinteressierte, die ein innovatives Unternehmen erfolgreich aufziehen wollen, ein hilfreiches Sprungbrett dar.

NRW-Finanzminister lobt Gründergarage: Sprungbrett für den Unternehmensstart weiterlesen

Neubau Bürogebäude connectiv! eSolutions GmbH – Richtfest im Neubau von connectiv!

Hubert Dierkes, Niederlassungsleiter SIEMENS Münster & Essen, Thorsten Selle, Niederlassungsleiter SIEMENS der Division Building Technologies Münster & Osnabrück, Markus Thyen, Thomas Thyen, Dirk Klöpper, Niederlassungsleiter GOLDBECK Niederlassung Münster, Daniel Heyen, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Klaus Lippross, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Uli Kiefer, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Mathias Kersting, Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Münster (und Leiter Rewe & Controlling bei Ingenieurbüro Nordhorn), Dieter Schewetzky, Wirtschaftsförderung Münster (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)
Hubert Dierkes, Niederlassungsleiter SIEMENS Münster & Essen, Thorsten Selle, Niederlassungsleiter SIEMENS der Division Building Technologies Münster & Osnabrück, Markus Thyen, Thomas Thyen, Dirk Klöpper, Niederlassungsleiter GOLDBECK Niederlassung Münster, Daniel Heyen, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Klaus Lippross, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Uli Kiefer, Architekten HEYEN LIPPROSS KIEFER, Mathias Kersting, Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Münster (und Leiter Rewe & Controlling bei Ingenieurbüro Nordhorn), Dieter Schewetzky, Wirtschaftsförderung Münster (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)

Die beiden Investoren und Brüder, Thomas Thyen (Geschäftsführer der connectiv! eSolutions GmbH) und Markus Thyen (Geschäftsführer der anaptis GmbH), feierten am 20. April 2016, knapp drei Monate nach Baubeginn, das Richtfest des großen Büroneubaus im Technologiepark Münster, der von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH vermarktet wird.

Neubau Bürogebäude connectiv! eSolutions GmbH – Richtfest im Neubau von connectiv! weiterlesen

Risikomanagement – einfach, pragmatisch, aber enorm wichtig

Die Unternehmensberater Dr. Stefan Borchert (l.) und Bernd Schulz (Mitte) sprachen bei der Fast Forward-Veranstaltung über Risikomanagement im Mittelstand. Günter Klemm (r.), Fördermittel- Experte der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, begrüßte die Experten. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)
Die Unternehmensberater Dr. Stefan Borchert (l.) und Bernd Schulz (Mitte) sprachen bei der Fast Forward-Veranstaltung über Risikomanagement im Mittelstand. Günter Klemm (r.), Fördermittel- Experte der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, begrüßte die Experten. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)

Münster. Nicht jedes denkbare Risiko ist für einen Unternehmer relevant. Es ist immer hinsichtlich des tatsächlichen Gefahrenpotentials für den Betrieb zu beurteilen: Bei der Fast Forward Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Münster GmbH referierten Dr. Stefan Borchert und Bernd Schulz über die Früherkennung und Vermeidung von Risiken als elementare Aufgabe der Geschäftsführung.

Risikomanagement – einfach, pragmatisch, aber enorm wichtig weiterlesen

Jahresbilanz 2015 der Wirtschaftsförderung Münster GmbH

Die Wirtschaftsförderung Münster hat 2015 einen Spitzenwert bei den vermittelten Flächen für Dienstleistungsfirmen, den Handel, das produzierende Gewerbe und den Technologiesektor ausgewiesen. WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers und der WFM-Aufsichtsratsvorsitzende Mathias Kersting präsentierten die Bilanz zum Wirtschaftsjahr 2015. (Foto: WFM/Martin Rühle)
Die Wirtschaftsförderung Münster hat 2015 einen Spitzenwert bei den vermittelten Flächen für Dienstleistungsfirmen, den Handel, das produzierende Gewerbe und den Technologiesektor ausgewiesen. WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers und der WFM-Aufsichtsratsvorsitzende Mathias Kersting präsentierten die Bilanz zum Wirtschaftsjahr 2015. (Foto: WFM/Martin Rühle)

Münster. Die Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) hat 2015 so viele Immobilien wie noch nie in ihrer zwölfjährigen Geschichte vermittelt. In der Summe waren es 81 Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, produzierendes Gewerbe und Technologie, die mit Hilfe der WFM eine passende Fläche gefunden haben.

Jahresbilanz 2015 der Wirtschaftsförderung Münster GmbH weiterlesen

Überraschung – deutlich höhere Teilnehmerzahlen bei Gründungswoche

Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Münster - Geschäftsführer: Dr. Thomas Robbers. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)
Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Münster – Geschäftsführer: Dr. Thomas Robbers. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)

Mit mehr als 1.200 Teilnehmern hat die Existenzgründungswoche Mitte November für eine Überraschung gesorgt. „Das Interesse an den 40 Veranstaltungen war deutlich größer als in den Vorjahren“, freut sich Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM). 2013 und 2014 standen Besucherzahlen von zirka 1.000 unter dem Strich. Der höhere Zuspruch in diesem Jahr sei mit Blick auf das Gründungsklima in Münster sehr erfreulich.

Überraschung – deutlich höhere Teilnehmerzahlen bei Gründungswoche weiterlesen