Gründungswoche Münster zentrales Event für künftige Selbstständige

Werben für die Gründungswoche
Die Experten von Partner von „münster gründet!“ werben für die Existenzgründungswoche. Das jetzt veröffentlichte Programm führt zirka 40 Seminare und Workshops auf, die Menschen für die berufliche Selbstständigkeit fit machen. (Foto: WFM Münster/Martin Rühle)

Münster. Der digitale Wandel stellt für gründungsinteressierte Münsteraner eine große Chance dar. Produkte, Dienstleistungen und Services sowie kreative Geschäftsmodelle können die Grundlage für eine erfolgreiche Selbstständigkeit bilden. Aus diesem Grund widmet die Gründungswoche (13.-17.11.) diesem Themenkomplex einen ganzen Tag, wobei der Schwerpunkt auf dem digitalen Start-up- Business liegt. Darüber hinaus führt das jetzt veröffentlichte Programmheft wie jedes Jahr ein breitgefächertes Informationspaket für angehende Selbstständige in allen Branchen auf.

Neben dem digitalen Spektrum geht es in zirka 40 Seminaren und Workshops zum Beispiel um die fachliche Qualifikation sowie die gründliche Markt- und Standortplanung. Des Weiteren werden Fragen zu Fördermitteln, zur Umsatz- und Rentabilitätsvorschau sowie zu Steuern und Versicherungen beantwortet. So können Gründer Tag für Tag die für sie wichtigen Veranstaltungen besuchen und ihr Wissen zielgerichtet vertiefen. Wer will, kann hier auch die individuelle Hilfe der Berater von „münster gründet!“ in Anspruch nehmen. Denn jedes Gründungsvorhaben ist anders gestrickt.

„Die Verwirklichung einer Geschäftsidee bietet Gründern jeden Alters vielfältige Perspektiven, wirtschaftliche Chancen und die Erfüllung durch unternehmerische Freiheit“, wirbt Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM), für die berufliche Selbstständigkeit. „Beim Aufbau der eigenen Firma gibt es aber auch jede Menge Dinge zu beachten, die eine fundierte Gründungsphase erforderlich machen.“

Für Menschen, die sich in Münster beruflich auf die eigenen Beine stellen, ist die Gründungswoche das zentrale Event. Das ausrichtende Expertennetzwerk „münster gründet!“ will für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern, Kompetenzen fördern und den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Meinungen vorantreiben. Auch das für Gründer und Jungunternehmer so wichtige Networking wird unterstützt.

WFM-Gründungsberaterin Elisabeth Remmersmann empfiehlt Gründern eine frühzeitige und bedarfsorientierte Planung ihrer Unternehmung. Sie sollten über ausreichend Startkapital verfügen und auch die Markt- bzw. Branchengegebenheiten kennen. Zudem kann der Austausch mit Gleichgesinnten zur Fehlervermeidung in der Gründungsphase hilfreich sein.

Fokussierung, Prioritätensetzung, Team- und Entscheidungsfähigkeit: Um diese wichtigen Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensgründung geht es auch diesmal in der Auftaktveranstaltung der Gründungswoche. Heinz Leuters, erfolgreicher Unternehmer, Pilot und Coach, erläutert mit Beispielen aus der Fliegerei und der Wirtschaft, wie selbstbestimmt Ziele verwirklicht werden können, ohne eine Bruchlandung riskieren zu müssen. Seine Geschichte vom Gründer bis zum Konzernchef mit 80 Mitarbeitern und mehr als 33 Millionen Euro Jahresumsatz zeigt anschaulich, wie spannend, unwegsam und überraschend Erfolge zu erreichen sind. Mit einer guten Vorbereitung, dem perfekten Kurs und unter günstigen Bedingungen gewinnt das Ganze an Höhe.

www.wfm-muenster.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Gründungswoche Münster zentrales Event für künftige Selbstständige“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.