Anzeige: Intelligente Gebäudeverwaltung im 21. Jahrhundert

Die intelligente Verwaltung und Steuerung von Gebäuden wird immer wichtiger. Die Themen Individualisierung, Nachhaltigkeit. Kosteneinsparung und Sicherheit stehen dabei im Vordergrund. Moderne Systeme zur Gebäudeverwaltung sind in der Lage unterschiedliche Systeme von einem einzigen Controller aus zu bedienen. Dies bringt enorme Vorteile mit sich.

Ein gesundes Raumklima ist für jede Art von Gebäude ausgesprochen wichtig. Building automation kann heutzutage dafür Sorge tragen, dass in jedem Raum das gewünschte Klima herrscht. Jeder Mitarbeiter in einem Bürogebäude fühlt sich in einem anderen Klima wohl. Der eine mag es eher etwas kühler, ein anderer bevorzugt es kuschelig warm. In einem Ladenlokal muss im Bereich der Gemüsetheke mit anderen Temperaturen und einer anderen Luftfeuchtigkeit gearbeitet werden, als im Kassenbereich. Ein Museum stellt besondere Anforderungen an Klima und Luftfeuchtigkeit, um die teuren Gemälde zu schützen.

Anzeige: Intelligente Gebäudeverwaltung im 21. Jahrhundert weiterlesen

Investition in Jungunternehmen

Mit Gründung der Wortmann Future Capital GmbH geht die Unternehmerfamilie der Detmolder Schuh-Holding einen weiteren strategischen Schritt Richtung Zukunft: Horst Wortmann hat die neue Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kindern Nadine Wortmann-Resetarits und Mark Wortmann unter dem Dach der Familienstiftung gegründet, um Start-ups aus der Region zu unterstützen. „Wir bieten jungen Unternehmen in einer Partnerschaft Finanzkraft, Know-how, viel Erfahrung und das Netzwerk eines international agierenden Unternehmens“, so Nadine Wortmann-Resetarits, Geschäftsführerin der neuen Gesellschaft. Ihr Bruder Mark Wortmann ist überzeugt: „Mit uns als strategischem Partner wird es jungen Unternehmen schneller und sicherer gelingen, sich erfolgreich am Markt zu etablieren.“

Investition in Jungunternehmen weiterlesen

SWTE Netz baut mehr als 10 Kilometer Freileitungen zurück

Tecklenburger Land, 07.01.2022. Die SWTE Netz modernisiert in großen Schritten ihr Stromverteilnetz in der hiesigen Region. Allein im Jahr 2021 hat die Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land Freileitungen auf einer Länge von mehr als 10 Kilometern zurückgebaut. Sie wurden ersetzt durch eine moderne unterirdische Stromversorgung. „Eine Maßnahme in dieser Größenordnung trägt maßgeblich zu einem Zugewinn an Versorgungssicherheit in unserer Region bei“, ist Tobias Koch, Geschäftsführer der SWTE Netz, überzeugt.

SWTE Netz baut mehr als 10 Kilometer Freileitungen zurück weiterlesen

Für einen nachhaltigen Umgang mit Flächen und Böden im Osnabrücker Land

„Das Thema Logistik gewinnt immer mehr an Bedeutung und stellt die Unternehmen und Kommunen vor große Herausforderungen. Ziel ist es, den Konflikt zwischen dem Flächenbedarf der Logistikwirtschaft und der Vermeidung des Flächenverbrauchs zu entschärfen.  Kooperative Geschäftsmodelle tragen dazu bei, eine effizientere Logistik mit höherer Flächeneffizienz zu realisieren“, betont Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land Entwicklungsgesellschaft mbH. Dieser Herausforderung zur Schaffung einer nachhaltigeren Logistik stellen sich acht Partner in dem Projekt „Ressourcenschutz durch Logistik – Logist.Plus“. Jetzt liegen erste Ergebnisse des Verbund-Projektes vor, das im Februar 2020 gestartet ist.

Für einen nachhaltigen Umgang mit Flächen und Böden im Osnabrücker Land weiterlesen

Spende für die Dr.-Bernard-Krone-Stiftung

Die Unternehmen in Spelle pflegen ein gutes Miteinander. Das ist in der Corona-Pandemie ein einem konkreten Beispiel deutlich geworden. Das teilte das Betonwerk Rekers in Spelle mit.
Einen symbolischen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für die Dr.-Bernard-Krone-Stiftung übergab Christof Rekers, Geschäftsführer des Betonwerkes Rekers, an Bernard Krone und die Pandemiebeauftragte Marcella Wiewel. Rekers drückte durch die Spendenübergabe dem Unternehmen Krone seinen Dank für die große Unterstützung bei den Impfungen gegen das Coronavirus im Sommer 2021 aus.

Spende für die Dr.-Bernard-Krone-Stiftung weiterlesen

FH Bielefeld: Deutsch-kanadische Lehrkollaboration erfolgreich umgesetzt

Bielefeld (fhb). Deutschland. Montagabend. Kurz vor achtzehn Uhr: 13 Studierende des Bachelorstudiengangs „Soziale Arbeit“ der Fachhochschule (FH) Bielefeld starten ihre Computer und betreten einen virtuellen Konferenzraum. Szenenwechsel: Kanada. Montagmorgen. Zehn Uhr: 40 Studierende des Bachelorstudiengangs „Nursing“, zu Deutsch: Pflege, der University of Alberta beginnen ihren Uni-Tag. Der erste Termin in ihrem Stundenplan: Videokonferenz mit Studierenden der FH Bielefeld.

Die insgesamt 53 deutschen und kanadischen Studierenden sind Teil des digitalen Seminars „Interprofessional Practice and Education“ – eine Lehrkollaboration des Fachbereichs Sozialwesen der FH Bielefeld und des College of Health Sciences der University of Alberta.

FH Bielefeld: Deutsch-kanadische Lehrkollaboration erfolgreich umgesetzt weiterlesen

Eine Woche im Zeichen der Berufsorientierung – Sieben Klassen der Anne-Frank-Schule in Meppen lernen Berufe kennen

Berufsorientierung für junge Menschen kommt durch die Pandemie häufig zu kurz. Praktika fallen aus, ebenso Berufsorientierungsmessen.

Aus diesem Grund geht die Anne-Frank-Schule in Meppen gemeinsam mit der Wachstumsregion Ems-Achse einen anderen, digitalen Weg. Die Woche vom 17. bis 21. Januar 2022 steht an der Anne-Frank-Schule ganz im Zeichen der Berufsorientierung. Die einzelnen Programmpunkte sind Teil der Fachkräfteinitiative und werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Ausbildungsbotschafter berichten digital über ihre Berufe und Betriebe. Sie werden dazu kurzerhand per Video in den Klassenraum geschaltet. Auch ein digitaler Job-Bus wird durchgeführt. Die Schüler erleben die Abläufe eines Unternehmens in Videoform. Die Fragen der Schüler werden anschließend durch die Personalabteilung beantwortet. Abgerundet wird das Programm durch verschiedene Workshops. Wie verschicke ich eine Online-Bewerbung? Lohnt sich für mich eine Video-Bewerbung? Wie verwandelt die Digitalisierung die Arbeitswelt? Das sind Fragen, auf die die Schüler der Anne-Frank-Schule nach der Berufsorientierungswoche eine Antwort haben!

Eine Woche im Zeichen der Berufsorientierung – Sieben Klassen der Anne-Frank-Schule in Meppen lernen Berufe kennen weiterlesen

Rosenhof B2B: Der neue Ort für Live-Streaming-Produktionen und exklusive Firmenevents

Dort, wo nationale und internationale Musik-Acts seit über 30 Jahren vor bis zu 900 Menschen ihr Tourprogramm testen, sollen jetzt auch exklusive Firmenevents stattfinden. Oder Digitale Präsentationen entwickelt und in die Welt gestreamt werden. Der Gründer Rüdiger Scholz und sein Management haben die Corona-Krise genutzt und ihre Location von Grund auf durchrenoviert und mit hohem Aufwand die neueste Technik verbaut. Alles, was es für Musikproduktionen braucht, wie Kameras, Ton, Licht wurde komplett neu angeschafft – allerdings für noch viel mehr. Denn jetzt zielt ein neues Angebot auf ein ausgewähltes, recht exklusives Publikum: Die neue Business-Unit „Rosenhof B2B“ richtet sich an Entscheider aus der Unternehmensleitung und an Marketingverantwortliche. An Menschen und Institutionen, die Botschaften vermitteln wollen. Regional, national, international. Weil ihnen plötzlich altbekannte Plattformen wie Messen und Versammlungen aufgrund von Corona weggefallen sind. Hierfür ist jetzt der Rosenhof da und die neue Abteilung Rosenhof B2B. Mit einem umfassenden Angebot an digitalen und hybriden Präsentations-Möglichkeiten, für die im Großraum Osnabrück bislang die Technik, der Raum und die Idee fehlte.

Rosenhof B2B: Der neue Ort für Live-Streaming-Produktionen und exklusive Firmenevents weiterlesen

Anzeige: Der Lichtmarkt und seine Entwicklung

©bht2000 – stock.adobe.com

Der Alltag befindet sich im Wandel. Der technologische Fortschritt, die demografischen Veränderungen, die Globalisierung und die ökologischen Ansprüche verändern sich fortwährend. Es ist nicht verwunderlich, dass auch der Markt mit Lampen und Leuchten einem Wandel unterliegt. Es geht nicht mehr nur darum, Licht zu erzeugen. Die Fragen nach der Energieeffizienz, Steuerung, Vernetzung und Nachhaltigkeit rücken in den Vordergrund. Das bietet offensichtliche Vorteile, aber auch Nachteile. Insbesondere die Fachhändler und die Hersteller in dem Sektor geraten unter Druck.

Anzeige: Der Lichtmarkt und seine Entwicklung weiterlesen