WIGOS erhält „Großen Preis des Mittelstandes“

Sonderpreis „Kommune des Jahres“ für bundesweit einmaliges WIGOS-Beratungsangebot / Blomberg Klinik erhält Mittelstandspreis. Informieren, beraten, fördern: Die WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH unterstützt Unternehmen aus der Region seit Jahren mit ihrem bundesweit einmaligen Beratungsangebot. Nun überzeugte die erfolgreiche Arbeit auch die Juroren des „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung: Mit großer Freude konnte WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage im Rahmen der Gala im Düsseldorfer Hotel Maritim den Sonderpreis „Kommune des Jahres“ in Empfang nehmen. Die begehrte bronzene Preisträgerstatue geht gleich zweimal in den Landkreis Osnabrück. Zu den Siegern des Wettbewerbes gehört auch die Blomberg Klinik aus Bad Laer.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass die Kompetenzen und Leistungen unserer Wirtschaftsförderung als „Kommune des Jahres“ und die Blomberg Klinik mit dem Preis gewürdigt wurden. Darauf können wir zu Recht stolz sein. Der Erfolg beweist auch, dass wir mit der Unterstützung und Beratung der Unternehmen durch die WIGOS auf dem richtigen Weg sind und wie vital unser Wirtschaftsraum im Herzen des Nordwestens ist“, gratulierte Anna Kebschull, Landrätin des Landkreises Osnabrück, den beiden Preisträgern. Dass Unternehmen aus dem Osnabrücker Land bei dem Wettbewerb so gut vertreten seien, zeige einmal mehr, wie selbstbewusst und engagiert diese seien. Mit ihren Leistungen könnten sich die regionalen Unternehmen in der bundesweiten Konkurrenz sicher behaupten. So erreichten die Unternehmen GLA-WEL GmbH (Melle), IT-Service MEDATA GmbH (Melle), Stürenberg Fahrzeugbau GmbH (Ankum), Richter Möbelwerkstätten GmbH, Kältetechnik Dresen + Bremen GmbH (Alfhausen) sowie bema GmbH Maschinenfabrik (Voltlage) die Juryliste des Wettbewerbes.

WIGOS erhält „Großen Preis des Mittelstandes“ weiterlesen

#grenzenlos: Ausländische Fachkräfte für das Osnabrücker Land

Viele Unternehmen im Osnabrücker Land sind gut durch die Corona-Krise gekommen oder wollen nach den Einschränkungen der Pandemie wieder durchstarten.  „Diese Betriebe haben jetzt vor allem die Personalgewinnung auf der Agenda“, weiß Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros der Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS. Dabei stehen auch Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Fokus: Mit der neuen Initiative „#grenzenlos – Ausländische Arbeits- und Fachkräftevielfalt für das Osnabrücker Land“ will die WIGOS gemeinsam mit Partnern Unternehmen dabei unterstützen, ausländische Mitarbeitende in den Betriebsalltag zu integrieren.

#grenzenlos: Ausländische Fachkräfte für das Osnabrücker Land weiterlesen

Von der WIGOS unterstütz investiert Stahlotec in Laserschweißanlage

Laserschweißen ist eine Zukunftstechnologie: Es verlängert durch den Auftrag von Materialien auf neue oder verschlissene Metallteile deren Lebensdauer deutlich. Das Unternehmen stahlotec hat deshalb massiv investiert: Jetzt steht in den Hallen auf dem Firmengelände in Hagen, zwischen Osnabrück und Tecklenburg, eine der größten Laserschweißanlagen deutschlandweit. „Der Nachhaltigkeitsaspekt hat mich überzeugt“, so Firmengründer Christian Neyer. „Das Laserschweißen bietet Wiederherstellungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Bauteilen und rechnet sich deshalb enorm für viele Unternehmen.“

Von der WIGOS unterstütz investiert Stahlotec in Laserschweißanlage weiterlesen

WIGOS: IT-Sicherheits-Check macht Unternehmen fit für Digitalisierung

Ob die Unternehmens-Homepage, der E-Mail-Versand, die Logistik oder der Umgang mit sensiblen Personaldaten: IT- und Datensicherheit ist besonders für kleine mittelständische Unternehmen eine große Herausforderung. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück (WIGOS) unterstützt daher als neuer Regional-Standort der bundesweiten „Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM)“ regionale Firmen dabei, die eigene IT-Sicherheit schnell und niedrigschwellig zu optimieren. So steht die WIGOS interessierten Unternehmen bei der Erarbeitung individueller praktischer Maßnahmen zur Seite, um sie fit und sicher für die Digitalisierung zu machen.

WIGOS: IT-Sicherheits-Check macht Unternehmen fit für Digitalisierung weiterlesen

WIGOS: Unternehmen wollen mehr Natur auf ihre Firmengelände holen

Viele Unternehmen im Osnabrücker Land haben den Wunsch, sich im Bereich Umweltschutz zu engagieren. Die Wirtschaftsförderung WIGOS, die Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft oleg und die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück haben deshalb ein Angebot entwickelt: Sie beraten seit Anfang des Jahres gemeinsam mit der Fachfirma BioConsult aus Belm kostenlos Firmen, die ihr Gelände naturnah (um-)gestalten wollen. Die Unternehmen NEUERO Industrietechnik für Förderanlagen GmbH und IT-Service MEDATA GmbH aus Melle haben diese Möglichkeit genutzt und sind zufrieden: „Wir haben viele wertvolle Anregungen erhalten“, so Stephanie Monteiro Kisslinger, Marketingleiterin der Firma NEUERO. Auch Andrea Schluch, Marketingassistentin bei MEDATA, zieht eine positive Bilanz: „Der Blick von Fachleuten auf das vorhandene Gelände zeigt ganz neue Perspektiven auf.“

WIGOS: Unternehmen wollen mehr Natur auf ihre Firmengelände holen weiterlesen

Unternehmenskrise? WIGOS „Potenzialberatung“ zeigt Perspektiven auf

Nicht immer gibt der erste Blick auf einen Menschen seinen tatsächlichen Gesundheitszustand preis: Das ist bei Betrieben ähnlich, weiß Andre Schulenberg von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS. „Oft unterschätzen Unternehmer vorhandene Probleme und kümmern sich stattdessen mit ganzer Kraft ums Tagesgeschäft. „Eine verständliche, aber gefährliche Haltung“, so der Berater des UnternehmensService, der lange Jahre als Banker tätig war. Die neue „Potenzialberatung“ der WIGOS will deshalb Firmenchefs in der Krisenzeit ermuntern, früh zu handeln, um Schaden von sich, ihren Mitarbeitenden und möglichen Gläubigern abzuwenden.

Unternehmenskrise? WIGOS „Potenzialberatung“ zeigt Perspektiven auf weiterlesen

WIGOS: Trotz Corona wirtschaftlich „auf Kurs“ bleiben

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen in wirtschaftlicher Hinsicht vor viele Fragen und Herausforderungen. Nur wer seine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen dauerhaft im Blick hat kann beurteilen, ob das Unternehmen nach wie vor auf gutem Weg ist. Welche Kennzahlen besonders beachtet werden sollten, beleuchtet die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS, zusammen mit einem Experten in der kostenfreien Online-Infoveranstaltung „Corona – Mit wichtigen Kennzahlen wirtschaftlich auf Kurs bleiben“ am 18. März ab 17:00 Uhr.

WIGOS: Trotz Corona wirtschaftlich „auf Kurs“ bleiben weiterlesen

WIGOS bietet online Fördermittel-Check für Unternehmen

Um Licht in den „Fördermittel-Dschungel“ zu bringen, bietet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Osnabrück (WIGOS) am Mittwoch, den 20. Januar 2021, online einen für Unternehmen aus dem Landkreis Osnabrück kostenfreien Fördermittel-Sprechtag.

WIGOS bietet online Fördermittel-Check für Unternehmen weiterlesen

WIGOS-Geschäftsführer: „Die Krise als Chance begreifen“

Das Jahr 2020 wird in die Wirtschaftsgeschichte eingehen: Ein kleines Virus hat es geschafft, ganze Volkswirtschaften in die Knie zu zwingen und die gefühlte Sicherheit von dauerhaftem Wohlstand und Fortschritt ins Wanken zu bringen“, so Siegfried Averhage, Geschäftsführer der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Osnabrück, jetzt beim einem Jahresabschluss-Interview. Dennoch fällt seine Bilanz verhalten positiv aus: Die Krise habe sich für Teile der Wirtschaft auch im Osnabrücker Land als Chance erwiesen und wichtige Innovationsschübe, vor allem im Bereich der Digitalisierung, ausgelöst.

WIGOS-Geschäftsführer: „Die Krise als Chance begreifen“ weiterlesen

„Nachhaltiges Flächenmanagement“ auch für andere Kommunen interessant

Grund und Boden ist ein wertvolles Gut. Mit den vorhandenen Flächen möglichst sorgsam umzugehen, ist erklärtes Ziel des Landkreises Osnabrück. Ein Baustein dazu ist das Förderprojekt „Nachhaltiges Flächenmanagement“ der Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft oleg, das jetzt von der Projektphase in die dauerhafte Nutzung überführt wird. Landrätin Anna Kebschull stellte gemeinsam mit oleg-Projektleiter Matthias Riepe rund 30 Gästen aus verschiedenen Kommunen und Wirtschaftsförderungen die Ergebnisse und die weiteren Planungen in einer Zoom-Konferenz vor. Moderiert wurde die Veranstaltung von oleg-Prokuristin Susanne Menke.

„Nachhaltiges Flächenmanagement“ auch für andere Kommunen interessant weiterlesen