Was ist mein Unternehmen wert?

Ein Gastbeitrag von Dr. Karin Ebel und Benedikt Kastrup

Jeder Unternehmer oder Gesellschafter fragt sich in regelmäßigen Abständen, was das eigene Unternehmen wert ist. Zum Beispiel, wenn er sich über eine gute Geschäftsentwicklung freut, einen Mitgesellschafter herauskaufen oder selber kündigen möchte oder wenn Erbschaftsteuer anfällt: In allen diesen Fällen ist ein Unternehmenswert zu ermitteln, der je nach Ausgangspunkt möglichst hoch oder möglichst niedrig sein soll. In der Praxis sind die Verfahren zur Unternehmensbewertung unterschiedlich und abhängig davon, für welchen Zweck bzw. Adressaten sie benötigt werden.

Was ist mein Unternehmen wert? weiterlesen

Anzeige: Die Organisation des eigenen Unternehmens: Logistik und Planung

Den Weg zum eigenen Unternehmen nehmen viele Menschen im Laufe ihres Lebens auf. Das liegt einerseits daran, dass sie ihr eigener Chef sein wollen. Andererseits haben diese Personen oftmals einzigartige Ideen, die den Markt füllen können. Der Weg bis zur eigenen Firma ist gut zu erreichen und mit der Auseinandersetzung mit bürokratischen Faktoren schnell erledigt. Es geht jedoch viel mehr um die weitere Planung und Logistik innerhalb eines Unternehmens, damit dieses auch langfristig erfolgversprechend ist. Worauf Sie als Firmen- oder Unternehmensinhaber achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Anzeige: Die Organisation des eigenen Unternehmens: Logistik und Planung weiterlesen

Stadtwerke bieten Energieberatung für Unternehmen und Kommunen

Nicht erst seit der „Fridays for Future“-Bewegung ist klar: Eine gute Öko-Bilanz ist gut fürs Geschäft. Zum einen, um die Energiekosten im Unternehmen gering zu halten. Zum anderen, weil Kunden und Geschäftspartner zunehmend Wert auf den Klimaschutz legen. Genau an diesen zwei Punkten setzt ein neues Angebot der Stadtwerke Tecklenburger Land an: Energieberatung für Unternehmen und Kommunen. „Das Portfolio reicht von der Energieberatung über ingenieurstechnische Dienstleistungen bis hin zur Unterstützung bei der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001“, sagt Daniel Georg, Leiter Unternehmenssteuerung und -entwicklung der Stadtwerke Tecklenburger Land.

Stadtwerke bieten Energieberatung für Unternehmen und Kommunen weiterlesen

Historikerin sucht „Schätze“ in mittelständischen Unternehmen

Lübbecke. Wenn Dr. Petra Spona in Archiven Material sichtet, ist die Unternehmenshistorikerin aus Lübbecke in ihrem Element. „Mit trockener Geschichte, wie sie manche aus der Schule kennen, hat meine Arbeit nichts zu tun. Ich zeige, wie es kommt, dass ein Unternehmen so ist, wie es ist“, betont Petra Spona. „Alte Dokumente lassen Vergangenheit lebendig werden, durch den Inhalt, aber auch dadurch, wie sie riechen und sich anfühlen“, ergänzt sie und findet das „einfach herrlich“. Was sie tut, muss sie oft erst einmal erklären, denn ihr Beruf ist alles andere als gewöhnlich.

Historikerin sucht „Schätze“ in mittelständischen Unternehmen weiterlesen

Historikerin sucht „Schätze“ in mittelständischen Unternehmen

Osnabrück/ Lübbecke. Wenn Dr. Petra Spona in Archiven Material sichtet, ist die Unternehmenshistorikerin aus Lübbecke in ihrem Element. „Mit trockener Geschichte, wie sie manche aus der Schule kennen, hat meine Arbeit nichts zu tun. Ich zeige, wie es kommt, dass ein Unternehmen so ist, wie es ist“, betont Petra Spona. „Alte Dokumente lassen Vergangenheit lebendig werden, durch den Inhalt, aber auch dadurch, wie sie riechen und sich anfühlen“, ergänzt sie und findet das „einfach herrlich“. Was sie tut, muss sie oft erst einmal erklären, denn ihr Beruf ist alles andere als gewöhnlich.

Historikerin sucht „Schätze“ in mittelständischen Unternehmen weiterlesen

Seminar: Auslandsaktivitäten richtig gestalten

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft HLB Dr. Schumacher & Partner berät in einer ganztägigen Informationsveranstaltung zur optimalen Gestaltung von Auslandsaktivitäten deutscher Unternehmen, insbesondere zu steuerlichen und rechtlichen Fragestellungen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 13. März 2018, von 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr (inkl. Kaffeepausen und einem gemeinsamen Mittagessen) in den Kanzleiräumen, An der Apostelkirche 4, in Münster statt.

Seminar: Auslandsaktivitäten richtig gestalten weiterlesen

Bürokratieabbau erleichtert Verfahren bei Ausfällen in der Schlechtwetterzeit

„Für Unternehmen, die berechtigt sind Saison-Kurzarbeitergeld zu beziehen, wurde  eine spürbare Erleichterung geschaffen“, informieren die Leiter der Agenturen für Arbeit in Ostwestfalen-Lippe (Bielefeld, Detmold, Herford, Paderborn). Bislang mussten die Unternehmen bei wirtschaftlich bedingten Arbeitsausfällen wie Auftragsmangel eine Anzeige über den Beginn des Ausfalles bei der Agentur für Arbeit stellen. Beruhte der Arbeitsausfall auf der Witterung, war dies nicht notwendig.

Bürokratieabbau erleichtert Verfahren bei Ausfällen in der Schlechtwetterzeit weiterlesen

Webseitenpflege – damit Ihr Onlineauftritt weiterhin Erfolg hat

Nach wie vor kursiert die Vorstellung, dass eine fertig gestellte Webseite keiner Wartung oder Pflege bedarf und sie, wie in Stein gemeißelt, im Netz existieren kann. Diese Vorstellung ist nicht nur falsch, sondern auch mit äußerster Vorsicht zu genießen!

Webseitenpflege – damit Ihr Onlineauftritt weiterhin Erfolg hat weiterlesen

Flexibel und modern – so agil ist die Zukunft des Projektmanagements

Für mehr Flexibilität und zufriedenere Kunden - agiles Projektmanagement

Liebe Leser,

vor einigen Tagen gab es ein kleines Jubiläum: Der Aufbruch in eine neue Ära des agilen Projektmanagements feierte seinen 15. Jahrestag. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um Ihnen die Arbeitsweisen vieler Agenturen näher zu bringen, deren Ursprünge sich auf diesen Jahrestag zurückführen lassen. Wie genau wird es gelebt, das agile Vorgehen und wie lassen sich die Anforderungen sich wandelnder Kundenbedürfnisse mit einem optimalen Arbeitsprozess kombinieren?

Es scheint eine moderne Gretchenfrage zu sein: Wie hast du’s mit dem Projektmanagement? An dieser Stelle scheiden sich nicht nur die Geister vieler Unternehmer, sondern auch die Einstellungen der Mitarbeiter. Welche unternehmerischen Glaubensgrundsätze fördern ein optimales Projektergebnis? Welche Position ist welchem Mitarbeiter zuzuordnen und wie genau gestalten sich die Aufgaben der Chefetage im agilen Projektmanagement?

Flexibel und modern – so agil ist die Zukunft des Projektmanagements weiterlesen

NRW: Weniger Insolvenzen bei Unternehmen und Verbrauchern im ersten Halbjahr 2015

*) gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 (Quelle: IT NRW)
*) gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 (Quelle: IT NRW)

Düsseldorf (IT.NRW). Im ersten Halbjahr 2015 wurden bei den Amtsgerichten in Nordrhein-Westfalen 15 783 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 4,4 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (damals: 16 515 Fälle).

NRW: Weniger Insolvenzen bei Unternehmen und Verbrauchern im ersten Halbjahr 2015 weiterlesen