Ob Energieausweis oder Strommessgerät – Projektingenieur Christoph Mersch steht Unternehmen und Kommunen für die unterschiedlichsten Themen in Sachen Energie-sparen und Energiemanagement zur Verfügung. - Foto: Stadtwerke Tecklenburger Land
Ob Energieausweis oder Strommessgerät – Projektingenieur Christoph Mersch steht Unternehmen und Kommunen für die unterschiedlichsten Themen in Sachen Energie-sparen und Energiemanagement zur Verfügung. - Foto: Stadtwerke Tecklenburger Land

Stadtwerke bieten Energieberatung für Unternehmen und Kommunen

Nicht erst seit der „Fridays for Future“-Bewegung ist klar: Eine gute Öko-Bilanz ist gut fürs Geschäft. Zum einen, um die Energiekosten im Unternehmen gering zu halten. Zum anderen, weil Kunden und Geschäftspartner zunehmend Wert auf den Klimaschutz legen. Genau an diesen zwei Punkten setzt ein neues Angebot der Stadtwerke Tecklenburger Land an: Energieberatung für Unternehmen und Kommunen. „Das Portfolio reicht von der Energieberatung über ingenieurstechnische Dienstleistungen bis hin zur Unterstützung bei der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001“, sagt Daniel Georg, Leiter Unternehmenssteuerung und -entwicklung der Stadtwerke Tecklenburger Land.

„Den Unternehmen fehlt es weniger an Know-how, denn an den Ressourcen für das Thema“, hat Christoph Mersch, zuständiger Mitarbeiter der Stadtwerke Tecklenburger Land, beobachtet. Der Projektingenieur ist beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Auditor für das Energieaudit gemäß Gesetz über Energie-dienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen – kurz EDL-G genannt – gelistet. Zudem ist er zugelassen als interner Auditor für die Einführung eines Ener-giemanagementsystems nach ISO 50001. Der Projektingenieur berät Unternehmen und Kommunen über konkrete Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, er unterstützt bei der Auswahl geeigneter Fördermittel, bei der Antragstellung und Abwicklung konkreter Maßnahmen. Neben ingenieurtechnischen Dienstleistungen übernehmen die Stadtwerke Tecklenburger Land das vollständige Bewilligungs- und Projektmanagement. Schon bei der Beratung können Unternehmen von öffentlichen Fördermitteln in Höhe von bis zu 6.000 Euro profitieren.

Mehrkosten durch CO2-Steuer

Spätestens mit der Einführung der CO2-Steuer ab 2021 gewinnt das Thema Energie-sparen weiter an Bedeutung. „Bei einer Abgabe in Höhe von 25 Euro je Tonne CO2 steigt der Preis für eine Kilowattstunde Erdgas um rund 0,5 Cent. Für größere Unternehmen kommen schnell Mehrkosten in Höhe eines fünf- bis hin zu sechsstelligen Betrags im Jahr zusammen“, rechnet Christoph Mersch vor. Auch kleinere Unternehmen stehen vor neuen Herausforderungen. Ab März 2020 muss jeder Betrieb die Daten aus dem Energie-Audit nach DIN 16247 online an das BAFA melden. Auch hier bieten die Stadtwerke Tecklenburger Land Unterstützung an.

Einfache Energiesparmaßnahmen und Großverbräuche

In der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Kommunen geht Christoph Mersch in zwei Schritten vor. „Als erstes schauen wir, wie sich Dinge einfach verändern lassen, um Energie zu sparen.“ Im zweiten Schritt werden die Großverbraucher, die sogenannten SEU (significant energy use), in den Blick genommen und Vorschläge erarbeitet, welche Investitionen sich lohnen. Die Stellschrauben, an denen Unternehmen drehen können, reichen von einfachen Prozessänderungen bis zu baulichen Verbesserungen.

Krisensichere Energieversorgung für das Rathaus Ibbenbüren

Auch in den Kommunen hat die Energiewende viel in Bewegung gebracht. „Die Kommunen in unserer Region haben zum Teil noch Liegenschaften mit Kohleheizungen. Wir entwickeln mit den Kommunen Konzepte, wie sich die Anforderungen nach ei-nem verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien erfüllen lassen“, erklärt Christoph Mersch. „Als Stadtwerke Tecklenburger Land arbeiten wir derzeit an einem Konzept zur krisensicheren Strom- und Wärmeversorgung für das Ibbenbürener Rathaus, damit der Standort auch im Notfall möglichst ressourcenschonend mit Strom und Wärme versorgt werden kann“, erklärt der Projektingenieur. Insgesamt entwickeln die Stadtwerke Tecklenburger Land für und mit den Kommunen Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen in Sachen Energiemanagement und -effizienz.

Ausführliche Informationen unter https://www.stadtwerke-tecklenburgerland.de/energieberatung

Terminhinweis:
Info-Veranstaltung zur DIN EN ISO 50001 und Energieaudit nach DIN 16247
Am Donnerstag, 23. April, bieten die Stadtwerke Tecklenburger Land in Zusammen-arbeit mit dem Büro pbr NETZenergie eine kostenlose Informationsveranstaltung zur Novelle der Energiemanagementnorm DIN EN ISO 50001 und zum Energieaudit nach DIN 16247 an. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die DIN EN ISO 50001 sowie das Energieaudit nach DIN 16247. Bis zum 21. August 2021 müssen Unternehmen ihre Zertifikate an die Anforderungen der DIN EN ISO 50001:2018 angepasst ha-ben. Die Besucher der Info-Veranstaltung bekommen Informationen zu den Themen Energieziele nach DIN EN ISO 50001, Aktionspläne, Erläuterungen zum Begriff „wesentlicher Energieeinsatz“ (SEU=significant energy use) sowie praktische Tipps zur Umsetzung und Erfahrungsberichte. Anmeldung per E-Mail an kristina.dust@sw-te.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.