Dienstleistungen aus einer Hand für Elektro Gottwald

Georgsmarienhütte. Mario Gottwald hat positive Erfahrungen mit dem Landkreis Osnabrück gemacht. „Ich finde im Geschäftsbereich Wirtschaft und Arbeit sowohl Unterstützung bei der Personalgewinnung als auch bei der Unternehmensentwicklung zum Beispiel durch Innovationsförderung“, sagt der Geschäftsführer des Unternehmens Elektro Gottwald in Georgsmarienhütte. So konnte er in diesem Jahr nicht nur einen neuen Mitarbeiter über das Teilhabechancengesetz einstellen, sondern sich auch über eine Förderung für ein innovatives Spleißgerät freuen.

Dienstleistungen aus einer Hand für Elektro Gottwald weiterlesen

Sinnerfülltes Arbeiten

…denn es gibt ein Leben vor dem Feierabend. Das Buch „Sinnerfülltes Arbeiten“ ist nun im Handel erhältlich.

Sinn ist nur ein kurzes Wort mit vier Buchstaben, aber es hat fünf Bedeutungen

Immer mehr Menschen sehnen sich nach Sinn in ihrer Arbeit – manchmal ohne genau zu wissen, worin dieser Sinn besteht. Der preisekrönte Autor Jörg Friebe beschreibt fünf Sinn-Ausrichtungen, die für jeden einzelnen Menschen eine unterschiedlich starke Bedeutung haben.

Sinnerfülltes Arbeiten weiterlesen

Roboter spielt Mühle – Messe-Special von de Man auf der FMB

Vom 6. bis 8.11.2019 öffnet die FMB in Bad Salzuflen ihre Tore. Auch die de Man Automation + Service GmbH & Co. KG aus Borgholzhausen ist wieder mit dabei und hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf dem Stand des Spezialisten für Automatisierungstechnik (Halle 21, Stand D11) spielt ein Roboter Mühle gegen die Messebesucher!

Roboter spielt Mühle – Messe-Special von de Man auf der FMB weiterlesen

ErlebBar in der EmslandArena eröffnet

Schlüssige und wichtige Folgeinvestition von 1,8 Millionen Euro. 9,6 Tonnen Glas auf einer Länge von 52 Metern, Platz für bis zu 400 Gäste, mobile Trennwände, viel Lichttechnik und ein verglaster Kameraraum – das ist die ErlebBar in der EmslandArena in Lingen. Am Dienstag ist der neue multifunktionale Aufenthaltsbereich offiziell eröffnet worden. Vor den Augen zahlreicher Gäste aus Rat und Verwaltung sowie der beteiligten Handwerksbetriebe und Firmen öffnete Oberbürgermeister Dieter Krone per Knopfdruck den schwarzen Vorhang und eröffnete ihnen damit den Blick durch die bodentiefen Fenster in die neue ErlebBar.

ErlebBar in der EmslandArena eröffnet weiterlesen

Hellmann Worldwide Logistics erhält vom Land die Auszeichnung „Digitaler Ort Niedersachsen“ Hannover

1. Oktober 2019. Digital Staatssekretär Stefan Muhle hat heute den international tätigen Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics als „Digitalen Ort Niedersachsens“ ausgezeichnet. Die Initiative weist Unternehmen und Institutionen als digitale Orte aus, die sich durch ihr Engagement besonders für eine gelungene Digitalisierung in Niedersachsen verdient machen. Das Osnabrücker Unternehmen hat die Auszeichnung aufgrund seines innovativen Produktes „Smart Visibilty“ erhalten – ein Trackingsystem für Waren, das es Nutzern ermöglicht, den genauen Standort, Zustand und die Sicherheit ihrer Sendung in Echtzeit überall auf der Welt zu bestimmen.  

Staatssekretär Muhle: „In Niedersachsen ist die digitale Vielfalt grenzenlos. Es ist beeindruckend zu sehen, wie auch niedersächsische Unternehmen den digitalen Wandel international mitgestalten. So tragen sie dazu bei, den Wirtschaftsstandort Niedersachsen zu stärken. Letztlich entstehen so auch die Arbeitsplätze der Zukunft. Mit unserer Auszeichnung ‚Digitale Orte Niedersachsen‘ wollen wir diese Spitzenleistungen im Bereich der Digitalisierung in der Öffentlichkeit sichtbarer machen.“ 

Die Logistik wird global zunehmend komplexer und schneller – damit einhergehend ist Transparenz innerhalb der Supply Chain heute unabdingbar. Verlässliche Echtzeitdaten über die Warenströme sind vor diesem Hintergrund heute eine wichtige Säule der digitalen Logistik. Hier setzt das von Hellmann entwickelte Trackingsystem „Smart Visibility“ an: Der zu transportierenden Ware wird ein kleiner Sender beigelegt, der mit dem Smart Visibility Server verbunden ist. Über die Website hat der Kunde die Möglichkeit, die Sendung entlang der gesamten logistischen Lieferkennte zu verfolgen – weltweit und in Echtzeit. Neben Informationen zur aktuellen Sendungsposition liefert das System Details zur Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Erschütterung, Lichteinfall, Türöffnungen und Abweichungen vom Zeitplan.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung ‚Digitaler Ort Niedersachsen‘, denn das Thema Digitalisierung ist für die Logistikbranche und damit auch für Hellmann von zentraler strategischer Bedeutung. Wer langfristig wettbewerbsfähig bleiben will, muss dem Kunden durch digitale Lösungen einen Mehrwert bieten – genau hier setzt unser innovatives Tool  ‚Smart Visibility‘ an“, so Stefan Borggreve, Chief Digital Officer Hellmann Worldwide Logistics. 

Für die Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen“ können sich Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-ups, kleine und mittelständische Firmen ebenso wie Industriebetriebe, Handwerksbetriebe, caritative Einrichtungen und andere Institutionen bei der Digitalagentur Niedersachsen bewerben. Es handelt sich um eine Auszeichnung, die das außergewöhnliche Engagement für das Gelingen der Digitalisierung im jeweiligen Bereich herausstellt. Die Ausgezeichneten verpflichten sich im Gegenzug, andere Menschen und Institutionen über ihren Weg zur fortschreitenden Digitalisierung zu informieren.

Auf dem am 3./4. Dezember stattfindenden Digitalkongress TECHTIDE auf demMessegelände in Hannover werden die in 2019 ausgezeichneten „Digitalen Orte Niedersachsens“ dem Publikum vorgestellt. 

Ausgezeichnet vom Land Niedersachsen wurden in 2019: CEWE Stiftung & Co. KGaA: „Mobile & Artificial Intelligence Campus (MAIC)“2. TU Clausthal: „silverLabs und das Digitalisierungslabor“3. Reederei Friesia: „Das digitale Urlaubsquartier“4. LZH Hannover: „Licht/Laser für die Digitalisierung“5. Kravag Logistik: „KRAVAG Truck Parking“6. BBS Bersenbrück: Fortbildung für Berufsschullehrkräfte im „Schneeballsystem“7. Hellmann Worldwide Logistics: „Smart Visibility“

Laden leicht gemacht: Westfalen Gruppe baut Angebot im Bereich Elektromobilität aus

Klimafreundlich, sauber und leise: Elektromobilität kann einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung lokaler Emissionen leisten. Ein Wechsel zu dieser alternativen Antriebsart ist für Gewerbetreibende aber auch wirtschaftlich günstig: Unternehmen können durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen von Steuererleichterungen profitieren. Doch wer eine Umstellung plant, sollte dabei auch passende Ladelösungen berücksichtigen und eine flächendeckende Versorgung seiner Fahrzeuge sicherstellen. Die neuen Angebote im Bereich der Elektromobilität der Westfalen Gruppe machen den passenden Anschluss vor Ort und unterwegs leicht.

Laden leicht gemacht: Westfalen Gruppe baut Angebot im Bereich Elektromobilität aus weiterlesen

Anna Weßling und Arnold Gehlen führen WESSLING Group

Altenberge. Anna Weßling und Arnold Gehlen führen künftig die Geschäfte der internationalen WESSLING Holding GmbH & Co. KG. Das Duo knüpft damit nahtlos an die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit an.

Anna Weßling und Arnold Gehlen führen WESSLING Group weiterlesen

Stärke für den Standort Deutschland: Lenze erhält Auszeichnung als „Unternehmen mit Zukunft“

Der weltweite Automationsexperte Lenze mit Hauptsitz in Niedersachsen zählt laut einer stern-Studie zu Deutschlands Top-Unternehmen mit Zukunft – ob als Treiber des digitalen Wandels, Arbeitgeber oder kundenorientiertes Unternehmen.

Der Automationsexperte Lenze ist vom Magazin der stern als eines der führenden „Unternehmen mit Zukunft“ in Deutschland ausgezeichnet worden. Damit zählt Lenze zu den besten Unternehmen des Landes in den Bereichen „digitale Transformation“, „unternehmerischer Fokus“ und „Demografiemanagement“. Weitere Pluspunkte konnte Lenze als attraktiver Arbeitgeber in der Kategorie „Arbeitgeberprofil“ sammeln und steht mit dieser Spitzenbewertung in einer Reihe mit Unternehmen wie Adidas, BMW oder Siemens.

Stärke für den Standort Deutschland: Lenze erhält Auszeichnung als „Unternehmen mit Zukunft“ weiterlesen

Maschinenbau NRW: August zeigt sich positiv

Der Auftragseingang verzeichnete im August 2019 ein Plus von 9 Prozent. Bei der Inlandsnachfrage gab es eine Veränderung von +18 Prozent. Das Auslandsgeschäft lag bei +4 Prozent im Vergleich zum Vorjah-resniveau. Die Orders aus dem Euroraum lagen unverändert bei +/-0 und im Nicht-Euroraum bei +6 Prozent.

Auftragseingang im Maschinenbau NRW
Gleitender Zwölfmonatsdurchschnitt, preisbereinigte Indizes, Basis Umsatz 2015 = 100

Der Dreimonatsvergleich Juni bis August 2019 zeigte ein Plus von 15 Prozent zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Inlandsaufträge legten um 12 Prozent und die Auslandsaufträge um 16 Prozent zu. Die Nachfrage aus dem Euroraum stellte sich mit +18 Prozent dar, während die Aufträge aus den Nicht-Euroländern um 16 Prozent zulegten.

„Der NRW-typische Branchenmix im Maschinen- und Anlagenbau sorgt dafür, dass sich Nordrhein-Westfalen im Auftragseingang bisher in diesem Jahr besser als der Bran-chendurchschnitt darstellt. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass es sich bei den Auf-tragseingängen um einen statistischen Mittelwert handelt, der im Ergebnis nicht allen Teilbranchen gerecht wird“, erklärt Hans-Jürgen Alt, Manager ProduktionNRW. „Da die für unsere Branche wichtigen Frühindikatoren nach unten zeigen, rechnen wir für die kommenden Monate auch in NRW mit einer herausfordernden Entwicklung.“

Haben Sie noch Fragen? Hans-Jürgen Alt, Manager ProduktionNRW und Geschäfts-führer des VDMA NRW, beantwortet sie gerne unter Telefon 0211 68 77 48-16.

ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unter-nehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

www.produktion.nrw.de

FMB: Spannende Vorträge an allen drei Messetagen

Rund 550 Aussteller werden auf der 15. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau, die am 6. November 2019 beginnt, ihre Produkte, Neuheiten und Dienstleistungen für den Maschinenbau zeigen. Einen vertieften Einblick in einzelne Technikbe-reiche wird das dreitägige Vortragsprogramm geben, das der Veranstalter in hoch aktuelle Themenfelder gegliedert hat.

FMB: Spannende Vorträge an allen drei Messetagen weiterlesen