Fritz Wittich GmbH: Fahrrad-Nachfrage war der große Wachstumstreiber

Die Fritz Wittich GmbH, Großhandel für Fahrzeugteile, Werkstattausrüster und Fahrrad-Manufaktur in Bielefeld, hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatzplus von 8,8 Prozent auf 38,8 Mio. Euro abgeschlossen. Dies teilte jetzt Geschäftsführer Matthias Wittich mit.

Im größten Geschäftsbereich, dem Handel mit Fahrzeugteilen, stieg der Umsatz um 5,2 Prozent. Einen Wert über 5 Punkte erreichten laut Branchenverband GVA gerade einmal 11,8 Prozent aller Handelshäuser im Aftermarket. Wittich beliefert rund 6.000 Werkstätten und betreibt zehn Standorte in Ostwestfalen, Südwestfalen und dem Münsterland.

Fritz Wittich GmbH: Fahrrad-Nachfrage war der große Wachstumstreiber weiterlesen

Fritz Wittich GmbH erweitert Zentrallager für Fahrzeugteile

Die größte Herausforderung für den Großhandel mit Kraftfahrzeugteilen stellt die beständig wachsende Modellpalette der Autohersteller dar: Immer mehr Modelle bedeuten zugleich immer mehr unterschiedliche Ersatzteile, die in den Werkstätten gebraucht werden. Der Bielefelder Großhändler Fritz Wittich GmbH reagiert jetzt mit einer Verdoppelung seiner Lagerkapazitäten. Die neue Halle soll zum 100-jährigen Jubiläum des Familienunternehmens im Jahr 2022 in Betrieb sein.

Fritz Wittich GmbH erweitert Zentrallager für Fahrzeugteile weiterlesen

GS Werkstatteinrichtungen wird zum Teil der Fritz Wittich GmbH

Bielefeld. Die GS Wittich Werkstatteinrichtungen GmbH wird mit dem Jahresbeginn 2019 Teil der Fritz Wittich GmbH, einem der bedeutendsten regionalen Großhändler für Fahrzeugteile und Werkzeug Westdeutschlands. Damit wird eine Vereinbarung umgesetzt, die die Gesellschafter bereits vor zehn Jahren getroffen haben.

GS Werkstatteinrichtungen wird zum Teil der Fritz Wittich GmbH weiterlesen