CEO Sven Hohorst wechselt in den Beirat der WAGO-Gruppe

Die WAGO Kontakttechnik GmbH und Co. KG hat Dr. Heiner Lang als neuen CEO des Unternehmens zum 01.01.2021 benannt. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Sven Hohorst fokussiert sich auf die gestiegenen Anforderungen an seine Gesellschafterfunktion und bleibt dem Unternehmen mit seiner langjährigen Erfahrung mit einem Wechsel in den Beirat treu.

„In einer Zeit, in der nichts stetiger ist als der Wandel, stellen wir bei WAGO die Weichen für die erfolgreiche Zukunft unseres Familienunternehmens und unserer Mitarbeiter“, so der Familienunternehmer.

CEO Sven Hohorst wechselt in den Beirat der WAGO-Gruppe weiterlesen

Tönnies erfordert eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft

Die hochriskanten Schwächen der mittlerweile von Großkonzernen dominierten Fleischwirtschaft geraten durch den Fall Tönnies, der im Zusammenhang mit Corona-Infektionen und Billiglohn-Mitarbeitern in die Schlagzeilen geraten ist, wieder in den Fokus. Um diesen Missständen für Mensch und Tier endlich ein Ende zu bereiten, brauchen wir eine offensive und mutige Strukturpolitik, die durch eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft das Lebensmittelhandwerk sowie Kleinst-, kleine und mittlere Betriebe mit nachvollziehbaren Strukturen stärkt.

Tönnies erfordert eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft weiterlesen

Digitale Transformation: Wie regionale Unternehmen reagieren sollten

Die Digitalisierung und der mit ihr einhergehende digitale Wandel sind etwas, vor dem sich auch Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe, Münster und Osnabrück nicht verschließen sollten. Wir sind nun mal im Zeitalter der Digitalisierung angelangt. Uns bleibt also eigentlich nichts anderes übrig, als uns anzupassen und das Beste aus der Situation zu machen. Das gilt auch für Unternehmen. Natürlich hat die digitale Transformation nicht nur positive Auswirkungen auf die Wirtschaft. Doch regionale Unternehmen, die sich rechtzeitig auf die Veränderungen einstellen, können sich weiterhin auf dem Markt behaupten oder sogar den Durchbruch schaffen. Das Ganze erfordert jedoch die richtige Vorgehensweise. Aus diesem Grund haben wir in diesem Artikel zusammengetragen, worauf regionale Unternehmen Wert legen sollten, um auf den digitalen Wandel zu reagieren.

Digitale Transformation: Wie regionale Unternehmen reagieren sollten weiterlesen

Horstkemper Maschinenbau zum Innovations-Champion gekürt

Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die Horstkemper Maschinenbau GmbH aus Rietberg haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100. Horstkemper Maschinenbau gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter) besonders mit seinen Innovationserfolgen.

Horstkemper Maschinenbau zum Innovations-Champion gekürt weiterlesen

Das PoE-Powerpaket – gegen elektromagnetische Störungen geschützt

Der Medienkonverter KGC-261-DP von KTI kommt als industrieller Kupfer-Glasfaser-Wandler dort zum Einsatz, wo Ethernet-Verbindungen im industriellen Umfeld auf Lichtwellenleiter treffen. Der KGC-261-DP ist PoE-fähig und versorgt dank des KTI-eigenen High PoE++ angeschlossene Netzwerkgeräte über das Kupferkabel mit bis zu 128 Watt. Darüber hinaus sind einige Modelle gemäß IEC 61850-3 und IEEE 1613 zertifiziert und damit gegen elektromagnetische Störungen geschützt.

Das PoE-Powerpaket – gegen elektromagnetische Störungen geschützt weiterlesen

Jörg Westphal wird Geschäftsführer bei BST eltromat

Zum 1. Juni 2020 ist Jörg Westphal (52) in die Geschäftsführung von BST eltromat aufgestiegen, in der er die Bereiche Service, Vertrieb und Marketing verantwortet. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur führt die Geschäfte der Unternehmensgruppe gemeinsam mit Dr. Jürgen Dillmann, der seit 1. Juni 2018 für den Bereich Technik verantwortlich ist.

Jörg Westphal wird Geschäftsführer bei BST eltromat weiterlesen

Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt: Erfolgsstory made by Gauselmann

Die Gauselmann Gruppe betreibt europaweit mehr als 800 Spielstätten, davon rund 400 in Deutschland. Mit mittlerweile zehn Standorten in drei Bundesländern ist das Unternehmen ab 2013 auch im Bereich der Spielbanken aktiv. Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen mit der schweizerischen Stadtcasino Baden AG, hat seit der Eröffnung des ersten Spielbankstandortes in Leuna-Günthersdorf neue Maßstäbe für den Betrieb von Spielbanken gesetzt. Das innovative Spielbankkonzept, das in nahezu allen Bereichen der Spielbank modernste Technik sowie komplett überdachte und neu ausgerichtete Abläufe und Prozesse vorsieht, wurde in der Zwischenzeit auch von vielen anderen Spielbankbetreibern adaptiert und ist so zu einem Standard für erfolgreiche Spielbanken geworden.

Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt: Erfolgsstory made by Gauselmann weiterlesen

Jugendstudie Westfälische Regionen: Die Zukunft kommt zu Wort


Die Jugend ist unsere Zukunft. Doch was denken junge Menschen über ihre Region und wie gelingt es, sie zu motivieren, vor Ort zu bleiben und die Regionen mitzugestalten? Antworten auf diese Fragen haben nun die drei westfälischen Regionen Münsterland, OstWestfalenLippe und Südwestfalen bekommen: Dank einer gemeinsam durchgeführten Jugendstudie, in der fast 800 junge Menschen zu Wort kommen. Jetzt liegen die Ergebnisse vor – ausgewertet, aufbereitet und in den größeren Zusammenhang eingeordnet in einer ausführlichen Broschüre.

Jugendstudie Westfälische Regionen: Die Zukunft kommt zu Wort weiterlesen

INOMETA als Rasterwalzenlieferant bei Windmöller & Hölscher qualifiziert

Seit mehr als 30 Jahren pflegt INOMETA eine starke Partnerschaft mit Windmöller & Hölscher aus Lengerich. Bei vielen Maschinen- und Druckwerkskomponenten gilt INOMETA für W&H als zuverlässiger Lieferant und langjähriger Entwicklung- und Innovationspartner für den Flexodruck.

INOMETA als Rasterwalzenlieferant bei Windmöller & Hölscher qualifiziert weiterlesen

„Von Null auf Homeoffice“: jetzt auch als Hörbuch und Kindle

Homeoffice ist für viele Organisationen aktuell immer noch ein wichtiger Arbeitsplatz. Viele Unternehmen setzen auf Flexibilität im Umgang mit dieser Art der Arbeitsplatzwahl. Das fordet Mitarbeiteinnen und Mitarbeiter und braucht organisatorische und kulturellen Voraussetzungen. Das aktuelle Hörbuch zum Buch „Von Null auf Homeoffice“ ermöglicht einen weiteren Zugang zum Masterplan für kollaboratives Arbeiten von überall. Professionell gesprochen erhält der Hörer umfassenden Einblick in die relevanten Aspekte für die Arbeit aus dem Homeoffice. Zudem erhält der Hörer Zugang zu weiterem Online Bonusmaterial.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter www.von-null-auf-Homeoffice.de und allen gängigen Plattformen.

„Von Null auf Homeoffice“: jetzt auch als Hörbuch und Kindle weiterlesen