Münsterland: Coaches stärken Innovationsfähigkeit der Unternehmen

Die Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen im Münsterland zu stärken, steht im Mittelpunkt des beim Münsterland e.V. angesiedelten Verbundprojekts NRW.Innovationspartner. Eine wesentliche Aufgabe ist es dabei, Beraterinnen und Berater in der Region zu qualifizieren, damit diese die Unternehmen im Münsterland noch kompetenter bei Innovationsprojekten unterstützen können. Neben Trainings und Schulungen zu aktuellen Innovations- und Digitalisierungsthemen war 2019 und 2020 die Ausbildung zum Innovation Coach ein wichtiger Meilenstein. Diese schlossen sieben Akteure aus dem Münsterland nun erfolgreich ab.

Münsterland: Coaches stärken Innovationsfähigkeit der Unternehmen weiterlesen

gfw: Gerade jetzt im Kreis Warendorf beruflich selbständig werden

Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes gehen die Unternehmensgründungen in Deutschland seit Jahren zurück. Im ersten Halbjahr 2020 wurden 8 Prozent weniger Gewerbe angemeldet als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. „Wir haben im Kreis Warendorf Gründergeist und verzeichnen eine Zunahme an Gründungsberatungen“, sagt Petra Michalczak-Hülsmann. Die Geschäftsführerin der kommunalen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) hält Firmengründungen für einen Erfolgsfaktor für die Zukunft der regionalen Wirtschaft und Arbeit. „Gründer denken innovativ und agil, entdecken neue Märkte und sind hochmotiviert.“

gfw: Gerade jetzt im Kreis Warendorf beruflich selbständig werden weiterlesen

WIGOS: Beratungen auch Online. „Geschäftsmodell-Check“ sehr gefragt

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS, berät regionale Betriebe in vielen verschiedenen Themenfeldern: „Wir halten einen engen Draht zu den Unternehmen im Osnabrücker Land und passen unsere Angebote regelmäßig an die aktuellen Bedarfe der Betriebe an“, schildert Geschäftsführer Siegfried Averhage. In den wirtschaftlich schwierigen Coronazeiten sei der Bedarf an Beratung noch deutlich gewachsen, so seine Erfahrung: „Es ist daher für uns selbstverständlich, dass wir alle Angebote aus Gründen des Infektionsschutzes nun größtenteils online anbieten“, so Averhage.

WIGOS: Beratungen auch Online. „Geschäftsmodell-Check“ sehr gefragt weiterlesen

IHK OWL: Die Nächste Mittelstandsbörse Italien findet digital statt

Die Mittelstandsbörse Italien ist ein effektives Instrument für Unternehmen, mit dem sie schnell und kostengünstig Kontakte zu geeigneten Kooperationspartnern in Italien knüpfen können. Bereits im Vorfeld einer solchen Veranstaltung akquiriert die AHK Italien für die deutschen Teilnehmer individuelle potenzielle Geschäftspartner. Mit den identifizierten Partnern werden entsprechende Vertriebsgespräche durchgeführt. Im Durchschnitt werden pro Unternehmen fünf Termine realisiert. Zudem wird jedem Unternehmer ein zweisprachiger Dolmetscher als Verhandlungsunterstützung zur Verfügung gestellt.

IHK OWL: Die Nächste Mittelstandsbörse Italien findet digital statt weiterlesen

Geschäftsmodell-Check: Fett im Geschäft“ oder auf „absteigendem Ast“?

Viele Faktoren entscheiden darüber, ob das Geschäftsmodell eines Unternehmens zukunftsfähig ist. Ein Geschäftsmodell, welches gestern noch erste Wahl war, kann heute schon ein Auslaufmodell sein und morgen unter Umständen das Ende des Betriebs bedeuten. Nur wer seine Geschäftsidee, seine Produkte, Kunden, Vertriebswege und viele andere Unternehmensbereiche regelmäßig auf den Prüfstand stellt, kann sich rechtzeitig einem wandelnden Marktumfeld anpassen. Gleichzeitig haben alle Geschäftsmodelle jedoch auch Faktoren, die einen langfristigen Erfolg sichern können und daher überprüft werden sollten.

Geschäftsmodell-Check: Fett im Geschäft“ oder auf „absteigendem Ast“? weiterlesen

Anzeige: Tipps für die Nebenerwerbsgründung

Laut dem IHK-Gründungsreport 2019 ging die Zahl der Unternehmensgründungen in Ostwestfalen im Jahr 2018 leicht zurück. Insgesamt machten sich 9.885 Unternehmer und Unternehmerinnen in den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen selbstständig. Damit liegt der Wert von 2018 rund 2,7 Prozent unter dem des Vorjahres. Trotz allem gab es sehr erfolgreiche Nebenerwerbsgründungen. Für viele stellt „die Gründung nebenbei“ ein geringeres Risiko und damit eine Art Sprungbrett in die vollkommene Selbstständigkeit dar. Was gibt es zu beachten?

Anzeige: Tipps für die Nebenerwerbsgründung weiterlesen

Veranstaltung „NACHFOLGE konkret!“ informierte zu Digitalisierung

„Den eigenen Betrieb durch Digitalisierung übergabefähig machen und den Unternehmenswert steigern!“ lautete der Titel der diesjährigen Ausgabe der Unternehmensnachfolgereihe „NACHFOLGE konkret!“ der Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS.

Veranstaltung „NACHFOLGE konkret!“ informierte zu Digitalisierung weiterlesen

Junge Nachwuchskräfte treffen auf „erfahrene Hasen“

Eins spürte man beim Azubi-Frühstück des internationalen Analytik-, Prüf- und Beratungsunternehmens WESSLING ganz deutlich: Die Stimmung und der Zusammenhalt unter den Nachwuchskräften stimmt – und der Wissensdurst ist groß! All das sind wichtige Zutaten für gelungenes Teamwork und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Eine gute Vernetzung der jungen Nachwuchskräfte, auch über Standorte und Fachbereiche hinaus, wird daher im Unternehmen ganz bewusst gefördert. Bereits zum zwölften Mal hatten Gesellschafterin Diana Weßling und Unternehmensgründer Dr. Erwin Weßling alle Ausbildungsjahrgänge zum Azubi-Frühstück an die Unternehmenszentrale in Altenberge eingeladen.

Junge Nachwuchskräfte treffen auf „erfahrene Hasen“ weiterlesen

Anna Weßling und Arnold Gehlen führen WESSLING Group

Altenberge. Anna Weßling und Arnold Gehlen führen künftig die Geschäfte der internationalen WESSLING Holding GmbH & Co. KG. Das Duo knüpft damit nahtlos an die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit an.

Anna Weßling und Arnold Gehlen führen WESSLING Group weiterlesen

Anzeige: Wie erfolgt die Einführung eines ERP-Systems?

Bei allen Projekten gilt, wie eben auch für ERP-Einführungen, dass die Planung alles ist. Wer sich dabei nicht vernünftig und ausreichend vorbereitet, fährt das Projekt schnell gegen die Wand und gefährdet die Ziele. Dass das teuer werden kann, ist selbstredend. Mit einem Plan hingegen wird die Einführung eines ERP-Systems ohne Ecken und Kanten Schritt für Schritt zum Erfolg. Als Veteran in dem Bereich ist das in der Regel kein Problem. Dabei hilft natürlich der eigene Erfahrungsschatz, auf den zurückgegriffen werden kann. Zudem gibt es online eine Menge Lesestoff über Vorgehen und oberflächliche Inhalte. Eine vollständige ERP-Einführung als Gesamtprozess zu finden ist schwierig. In der Folge werden einige wichtige Punkte näher erläutert.

Anzeige: Wie erfolgt die Einführung eines ERP-Systems? weiterlesen