Frust beim Glasfaserausbau

Unlautere Vertriebsmethoden verärgern Verbraucher:innen

Bis 2030 sollen nach den Plänen der Bundesregierung alle Haushalte einen Glasfaseranschluss haben. In NRW sind bisher knapp ein Viertel aller Haushalte angeschlossen. Um Kund:innen vom Glasfaserausbau zu überzeugen, gehen viele Unternehmen von Tür zu Tür und werben für ihr Angebot – teils mit unlauteren Methoden, wie zunehmende Beschwerden bei der Verbraucherzentrale NRW zeigen. „Verbraucher:innen berichten, dass sie in den Verkaufsgesprächen schlecht informiert und teils sogar unter Druck gesetzt werden, sofort einen Vertrag zu unterschreiben“, sagt Brigitte Dörhöfer, Leiterin der Detmolder Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW. „Außerdem beobachten wir, dass Trittbrettfahrer ihr Unwesen treiben, die Verbraucher:innen unter dem Deckmantel des Glasfaserausbaus diverse Internetverträge unterschieben wollen.“ Was Verbraucher:innen zum Glasfaserausbau wissen sollten und wie sie sich vor ungewollten Vertragsabschlüssen schützen, erklärt die Verbraucherzentrale NRW.  

Frust beim Glasfaserausbau weiterlesen

Erster symbolischer Spatenstich für den Glasfaserausbau in der Innenstadt

Emsdetten. Die Stadtwerke haben es sich zum Ziel gemacht bis Ende 2024 alle Gebiete in Emsdetten mit Glasfaser zu erschließen. Getreu dem Motto Glasfaserstadt Emsdetten – tkrz packt´s an!„Wir werden uns an der Ausschreibung der grauen Flecken selbstverständlich beteiligen und parallel die Restgebiete in Emsdetten eigenwirtschaflich ausbauen“, so Helmut Deilen, stellvertretender Technischer Leiter der Stadtwerke Emsdetten.Bauleiter des Projektes Klaus Harke ergänzt, dass die Stadtwerke sich bewusst sind, welche Herausforderungen das Projekt mit sich bringt. Mangelnde Kapazitäten im Tiefbau und weiter steigende Preise stehen schon von Beginn an auf dem Plan.

Erster symbolischer Spatenstich für den Glasfaserausbau in der Innenstadt weiterlesen

Bau von fast 10.000 Glasfaseranschlüssen in Emsdetten gestartet

Das Infrastrukturunternehmen Glasfaser Nordwest hat am Mittwoch, 26. August 2020, gemeinsam mit der Stadt Emsdetten und den Stadtwerken Emsdetten die Bauarbeiten für ein neues Glasfasernetz eröffnet. Für den symbolischen ersten Spatenstich zum Ausbaustart begrüßten die Glasfaser-Nordwest-Geschäftsführer Oliver Prostak und Christoph Meurer auf der Baustelle Bürgermeister Georg Moenikes und Christian Hövels vom ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten sowie Jürgen B. Schmidt und Helmut Deilen von den Stadtwerken Emsdetten. Der Ausbaupartner für dieses Projekt, wurde von Jan Pohl vertreten.

Bau von fast 10.000 Glasfaseranschlüssen in Emsdetten gestartet weiterlesen

EWE und Telekom dürfen Glasfaser Nordwest gründen

Das Bundeskartellamt hat der Deutschen Telekom und EWE die finale fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. Beide Unternehmen können nun das Joint Venture „Glasfaser Nordwest“ gründen. Die Telekom und EWE begrüßen die vollständige Freigabe, nachdem schon im Dezember die kartellrechtliche Prüfung auf Basis gemeinsamer Zusagen keinen Anlass für Bedenken gegeben hatte. In den nächsten Tagen wird „Glasfaser Nordwest“ als Gemeinschaftsunternehmen gegründet und die Geschäftsführer werden bestellt.

EWE und Telekom dürfen Glasfaser Nordwest gründen weiterlesen

Glasfaserausbau schafft „Heimat 4.0“ im Kreis Warendorf

Deutsche Glasfaser soll das Breitbandnetz vorantreiben – 13.500 Haushalte, 2.100 Betriebe und 50 Schulen profitieren davon – 160 Mio. Euro Fördermittel von Bund, Land und Kreis

Glasfaserausbau schafft „Heimat 4.0“ im Kreis Warendorf weiterlesen

Deutschland investiert zu wenig in Glasfaserausbau

Fast alle OECD-Staaten investieren in Glasfasernetze und bauen Überholspuren für ihre Datenautobahnen. Deutschland hingegen fährt immer noch auf der Kriechspur. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Vergleichsstudie der Bertelsmann Stiftung und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) Karlsruhe.

Deutschland investiert zu wenig in Glasfaserausbau weiterlesen