SchuldnerAtlas – Überschuldung in Deutschland: Ruhe vor dem Sturm?

Die Überschuldung der Verbraucher in Deutschland hat 2020 trotz der Corona-Pandemie nochmals abgenommen. Die Zahl überschuldeter Privatpersonen in Deutschland hat sich um 69.000 Personen auf 6,85 Millionen verringert. Die Überschuldungsquote, also der Anteil überschuldeter Personen im Verhältnis zu allen Erwachsenen in Deutschland, ist leicht auf 9,87 Prozent gesunken.

SchuldnerAtlas – Überschuldung in Deutschland: Ruhe vor dem Sturm? weiterlesen

SchuldnerAtlas Deutschland und Münsterland 2019

Die Zahl überschuldeter Privatpersonen in Deutschland ist erstmals seit 2013 leicht zurückgegangen. Auch die Überschuldungsquote, also der Anteil überschuldeter Personen im Verhältnis zu allen Erwachsenen in Deutschland, sinkt geringfügig. Ein Grund dafür ist das Wachsen der Bevölkerung durch Zuwanderung. Zum Stichtag 1. Oktober 2019 betrug die Überschuldungsquote bundesweit exakt 10 Prozent. Damit sind weiterhin über 6,9 Millionen Bürger überschuldet und weisen „nachhaltige Zahlungsstörungen“ auf. Das sind rund 10.000 Personen weniger als im vergangenen Jahr (minus 0,1 Prozent).

SchuldnerAtlas Deutschland und Münsterland 2019 weiterlesen

PK: „SchuldnerAtlas Deutschland 2019“ – am 14.11.19 in Düsseldorf

Die Überschuldungslage der Verbraucher in Deutschland hatte sich trotz glänzendem Arbeitsmarkt in den letzten Jahren nicht verbessert. Die Gründe sind vielfältig, auf Basis der kleinräumigen Analyse der Überschuldungsquoten lässt sich die sozioökonomische Problem- und Risikolage in Deutschland aber präzise beschreiben. Was droht, wenn sich der konjunkturelle Abwärtstrend der letzten Monate verstetigen sollte?

PK: „SchuldnerAtlas Deutschland 2019“ – am 14.11.19 in Düsseldorf weiterlesen

Schuldner 2018: SchuldnerAtlas Münsterland

Münster. 113.783 Münsterländer waren im vergangenen Jahr von Überschuldung betroffen. Das sind 763 Fälle mehr als in 2017. Die Quote der Schuldner stieg von 8,49 Prozent auf 8,52 Prozent an. Mit dieser Schuldnerquote lag das Münsterland aber unverändert deutlich unter der Quote für ganz NRW, wo die Schuldnerdichte 11,69 Prozent der Bevölkerung betrug und auch deutlich unter der Schuldnerquote für Deutschland (10,06 Prozent).

Schuldner 2018: SchuldnerAtlas Münsterland weiterlesen

SchuldnerAtlas Münsterland 2017

Schuldnerdichte Münsterland
Langzeitchart 2: Entwicklung der Schuldnerquote in Deutschland und im Münsterland

Im Münsterland ist die Anzahl überschuldeter Privatpersonen (Schuldnerdichte) zum vierten Mal in Folge gestiegen, wobei der Zuwachs in 2017 mit plus 554 Schuldnern nur halb so groß ausfiel, wie ein Jahr zuvor, als noch 1.100 Neuschuldner gezählt wurden. Somit waren in 2017 113.020 Münsterländer (2016: 112.466 Schuldner) von Überschuldung betroffen.

SchuldnerAtlas Münsterland 2017 weiterlesen

SchuldnerAtlas 2015 – Analyse der Region Ostwestfalen-Lippe

1 DATENBASIS SCHULDNERATLAS

Der SchuldnerAtlas Ostwestfalen-Lippe untersucht, wie sich die Überschuldung privater Verbraucher in der Region OWL kleinräumig verteilt und entwickelt. Er ermöglicht die Erkennung von „Schuldner-Brennpunkten“. Ziel ist es, Überschuldung in diesem Wirtschaftsraum aufzudecken und darüber aufzuklären.

SchuldnerAtlas 2015 – Analyse der Region Ostwestfalen-Lippe weiterlesen

SchuldnerAtlas Münsterland 2015

Die Überschuldung von Verbrauchern in Deutschland ist zum Stichtag 01. Oktober 2015 zum zweiten Mal in Folge, wenn auch nur leicht, angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sind 44.000 Personen von Überschuldung betroffen. Damit weisen in Deutschland 6,7 Millionen überschuldete Privatpersonen über 18 Jahre nachhaltige Zahlungsstörungen auf. Die Schuldnerquote stieg von 9,90 auf 9,92 Prozent.

SchuldnerAtlas Münsterland 2015 weiterlesen