Zwei Millionen Euro für High-Tech Start-up EVORION

Münster. Die EVORION Biotechnologies GmbH mit Sitz in Münster hat den nächsten Meilenstein in der noch jungen Firmengeschichte erreicht. Das Start-up-Unternehmen hat eine Förderzusage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten. Für das Kooperationsprojekt mit der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster fließen aus dem Programm „KMU-innovativ: Biotechnologie – BioChance“ rund zwei Mio. Euro nach Münster.

Zwei Millionen Euro für High-Tech Start-up EVORION weiterlesen

Neu im Nano-Bioanalytik-Zentrum: Monasterium Laboratory

Die Gründung von Monasterium Laboratory resultierte aus der Beschäftigung an der Hautklinik der Universität Münster
Der neue Standort im Nano-Bioanalytik-Zentrum bietet Prof. Dr. Ralf Paus und seinem Team hervorragende Arbeitsbedingungen. Geschäftsführerin Anja Borrosch begleitet den Gründer und Inhaber von Monasterium Laboratory beim Gang in die jüngst eingerichteten Labore. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle)

Münster. In der Haut- und Haarforschung genießt Prof. Dr. Ralf Paus auf der ganzen Welt einen exzellenten Ruf: als führender Wissenschaftler sowie als Gründer und Inhaber der Firma Monasterium Laboratory Skin & Hair Research Solutions. Das Mitte 2015 im Center for Nanotechnology (CeNTech) gegründete Bioanalytik-Unternehmen ist bereits im Oktober 2017 in das Nano-Bioanalytik-Zentrum (NBZ) umgezogen, wo das Wachstum des Unternehmens fortgesetzt wird. Im NBZ feiert der gebürtige Münsteraner am heutigen Freitag mit internationalen Kunden, Mitarbeitern und Wissenschaftlern die „Grand Opening Ceremony“.

Neu im Nano-Bioanalytik-Zentrum: Monasterium Laboratory weiterlesen

Münster mit starker Präsenz beim EuroNanoForum2015 in Riga

Besuch von Christos Tokamanis von der EU-Kommission am NRW-Stand im Gespräch mit Dr. Holger Winter (CeNTech, links) und Dr. Klaus-Michael Weltring (bioanalytik-muenster, rechts). (Foto: Gesellschaft für Bioanalytik Münster e. V.)
Besuch von Christos Tokamanis von der EU-Kommission am NRW-Stand im Gespräch mit Dr. Holger Winter (CeNTech, links) und Dr. Klaus-Michael Weltring (bioanalytik-muenster, rechts). (Foto: Gesellschaft für Bioanalytik Münster e. V.)

Die europäischen Nanoakteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik treffen sich zurzeit in Riga beim EuroNanoForum2015 und Münster, vertreten durch das CeNTech und das Nano-Biooanalytik-Zentrum, ist mitten unter den 1000 Teilnehmern. Darüber hinaus berichtet Dr. Klaus-Michael Weltring in einem eingeladenen Vortrag über die Entwicklung und Perspektiven des NanoBioanalytik Standorts Münster und leitet einen Workshop zum Thema Nanomedizin.

Münster mit starker Präsenz beim EuroNanoForum2015 in Riga weiterlesen