Vor allem Schülerinnen und Schüler nutzten den Tag der Logistik, um sich über die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. (Foto: Weidmüller)
Vor allem Schülerinnen und Schüler nutzten den Tag der Logistik, um sich über die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. (Foto: Weidmüller)

Weidmüller – Spannende Einblicke in die Welt der Logistik

Detmold. Über 50 Personen nutzten den Tag der Logistik und schauten sich die Abläufe im Weidmüller Logistikzentrum genauer an. Die Rolle der Logistik in der Industrie ist vielfältig. Rohmaterial, Einzelteile und fertige Produkte müssen transportiert und gelagert werden. Die Bereitstellung zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist für eine qualitativ hochwertige Fertigung und effektive Prozesse von großer Bedeutung.

In Deutschland wird das Bild der Logistik leider zu oft ausschließlich auf die Paketzustellung beschränkt. Dass die Logistik aber weit mehr umfasst als das Versenden und Zustellen von Paketen, davon überzeugten sich knapp 50 Personen am Tag der Logistik am 11. April 2019 bei Weidmüller. „Die Logistik ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Deutschlands – mit knapp drei Millionen Beschäftigten. Ob regional, national oder international – kein Unternehmen, dass seine Produkte an seine Kunden schicken muss, kann auf eine effiziente Logistik und qualifizierte Logistiker verzichten“, verdeutlicht Alexander Hagemeier, Leiter der globalen Logistik bei Weidmüller.

Weidmüller – Einblick in einen MAN-Truck

Um zu zeigen, wie vielseitig die Logistik ist, lud das Unternehmen unter dem Motto „Logistik – Der Möglichmacher in der Industrie“ Interessenten ein, detaillierte Einblicke in das Logistik Center am Standort in Detmold zu erhalten. Zum Programm der überwiegend aus Schülerinnen und Schülern bestehenden Gruppen zählten neben einem von Weidmüller Auszubildenden durchgeführten Rundgang auch Informationen zur Ausbildung und Studium im Bereich Logistik sowie ein Einblick in einen MAN-Truck.

Auch die Aspekte Nachhaltigkeit und Energieeffizienz standen auf dem Programm. „Wir wollten dem Nachwuchs die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt in der Logistik aufzeigen und gleichzeitig verdeutlichen, dass sich die Logistik immer mehr aktiv mit nachhaltigen und innovativen Themen wie beispielsweise Elektromobilität und autonomen Fahren beschäftigt“, erklärt Hagemeier.

Weidmüller bildet junge Menschen unter anderem zum Fachlagerist sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik aus. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein duales Studium in der Logistik zusammen mit der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo an.

www.weidmueller.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.