Was würde dein Chef sagen, wenn Du nach Rheine gehst? (Foto: EWG für Rheine mnH)
Was würde dein Chef sagen, wenn Du nach Rheine gehst? (Foto: EWG für Rheine mnH)

Rheine – Standort der guten Arbeitgeber wirbt für den Wirtschaftsstandort

Münster. Seit nunmehr 4 Jahren gibt es die Initiative „Rheine – Standort der guten Arbeitgeber“ in Rheine. Entstanden ist diese aus einem Moderationsprozess gemeinsam mit der EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH.

Ziel wares, im Austausch mit den Unternehmen, Multiplikatoren und Akteuren des Standortes Rheine herauszufinden, wie die unternehmerischen Bedürfnisse besser mit den Standortbemühungen verknüpft werden können.

Mit der Initiative „Rheine – Standort der guten Arbeitgeber“, unter der Moderation der EWG werden seitdem im Rahmen eines PPP-Ansatzes gemeinsame Projekte und eindarauf basierendes Marketing verwirklicht. „Zudem bemühen wir uns darum, das „Wir-Gefühl“ für den Standort zu stärken“, beschreibt Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführerder EWG, die dritte Säule der Initiative. „Gerade in Zeiten des erhöhten Fachkräftebedarfes in fast allen Beschäftigungssparten, ist es ein unbedingtes Musssich mit einer regen Unternehmenslandschaft und einem spannenden Standort im Wettbewerb um Fachkräfte zu positionieren“, führt Bettina Thelen-Reloe, EWG für Rheine mbH weiter aus.

Als erste Maßnahme ist vielen bereits der vielbeachtete und ausgezeichnete Film „Was würde dein Chef sagen, wenn Du nach Rheine gehst?“ bekannt. Eine Grundlage, auf der die Macher der Initiative jetzt weitergedacht haben. Warum nicht mit alten Denkmustern und Vorstellungen oder sogar Vorurteilen zum Standort aufräumen. So treten in der neuen Kampagne die Mitarbeiter der Initiative den Gegenbeweis an und werden zu Botschaftern des Unternehmens und des Standortes Rheine. Gewürzt wird die Marketingmaßnahme durch markige Überschiften, die den Betrachter zum Schmunzeln anregen. Ein mutiger und eigenwilliger Weg, sich bei den Fachkräften in Szene zu setzen.

Doch wie kommt diese Idee in die Köpfe und Herzen der Menschen und Fachkräfte? Auch hierzu hat sich die EWG gemeinsam mit den Partnern der Initiative Gedankengemacht. „Wir werden die Kampagne in den sozialen Medien spielen und positionieren“ informieren Nicole Hermes und Marike Thien, EWG für Rheine mbH. „Die ersten Anzeigen für Facebook und Co. sind schon auf Start gestellt“, führen beide weiter aus.

„Wichtig ist den Akteuren nochmal herauszustellen, dass seit Jahren sämtliche Maßnahmen und Aktivitäten strategisch geplant werden und mit einem roten Fadenaufeinander aufgebaut sind“, stellt das Team der EWG nochmal heraus. „So stehen interessierten Fachkräfte jetzt vielfältige Informationen zu den Unternehmen und zum Standort Rheine zur Verfügung. Darüber hinaus sind Projekte wie die kids.company verwirklicht worden, die in dieser Form sonst nicht entstanden wären.

Rheine – Standort der guten Arbeitgeber

Damit die gesuchten Fachkräfte diese Informationen jetzt noch ansprechender, frischerund peppiger auf einen Blick erhalten, wurde auch eine neue eigene Homepage für die Initiative „Rheine – Standort der guten Arbeitgeber“ entwickelt. Auf dieser werden alle Projekte, Maßnahmen, Marketingkampagnen und Termine zusammengefasst und der Zielgruppe entsprechend präsentiert. „Wir wollen mit dieser Art der Darbietung insbesondere unsere B2C-Ansprache stärken“, beschreibt das Projektteam den Anspruch an die Homepage.

Wer jetzt noch nicht vollkommen von den Unternehmen und dem Standort Rheine überzeugt ist, dem helfen die originellen und durchaus überzeugenden Zitate der Mitarbeiter und Unternehmensvertreter der Initiative auf der Homepage (Reiter Jobs), um sich bewusst mit dem Angebot auseinanderzusetzen.

„Letztlich wollen wir mit unserer Kampagne die Fachkräfte so neugierig machen, dass sie sich die Homepage anschauen und im besten Fall dann so angetan sind, dass sie sich für die Unternehmen und den Standort Rheine entscheiden“, formuliert das Projektteam das Ziel. Deshalb werden die neun Kampagnenmotive jetzt regional, aber vor allem auch überregional an den Hochschulstandorten in den unterschiedlichsten Facetten gezeigt.

www.rheine-standortdergutenarbeitgeber.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.