Ninka: neue Spritzgusstechnik. Umrüstung mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Die Ninkaplast GmbH, Bad Salzuflen, ist ein mittelständisches Unternehmen mit langjähriger Expertise in Kunststoffformgebung und Oberflächenveredelung. Im Mittelpunkt der Fertigung stehen spritzgegossene Formteile aus Kunststoff, die besonders von der Küchen- und Badmöbelindustrie nachgefragt werden. Die zahlreich betriebenen Spritzgießmaschinen werden kontinuierlich im Zuge der Nachhaltigkeitsstrategie von Ninka durch effizientere mit deutlich kleinerem CO2-Fußabdruck ersetzt.

Ninka: neue Spritzgusstechnik. Umrüstung mit Fokus auf Nachhaltigkeit weiterlesen

Ninka: Vierte Generation der Familie Wulf übernimmt Verantwortung

Die maßgeblich für die Küchenmöbelindustrie tätige Ninkaplast GmbH (Bad Salzuflen) hat auf einhelligen Beschluss der Gesellschafterfamilie Wulf die planmäßige Nachfolge in der obersten Führungsebene initiiert: Dr. Johann-Peter Wulf, der Urenkel des Firmengründers August Wulf, übernimmt zum 17. August die Stabstelle „Strategische Projekte“ und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Später ist die Bestellung als Geschäftsführer vorgesehen, was die langfristige Fortführung des Familienunternehmens sichert.

Ninka: Vierte Generation der Familie Wulf übernimmt Verantwortung weiterlesen

„Qanto“ – perfetto per tutti! Unterschrank-Lösung von Ninka

Auf der internationalen Zuliefermesse „Sicam“ im norditalienischen Pordenone konzentriert die Ninkaplast GmbH aus Bad Salzuflen – führendes Unternehmen in der Kunststoffformgebung und Oberflächenveredelung aus Deutschland – alle Aufmerksamkeit auf ihre hochwertige, begeistert aufgenommene Produktentwicklung Qanto. Die jüngsten Ausstattungen wie das ausziehbare Last-Tablar oder der Dekorverbund zur angrenzenden Arbeitsplatte sind auf Stand A17 in Halle 2 zu sehen. Doch klar im Mittelpunkt steht die Individualität des Qanto, konfiguriert ganz nach Kundenwünschen. Denn jeder Mensch ist schließlich anders…

„Qanto“ – perfetto per tutti! Unterschrank-Lösung von Ninka weiterlesen

Claus Wehmeyer zum Technischen Leiter von Ninka berufen

Bad Salzuflen. Seit kurzem ergänzt der 51-jährige Claus Wehmeyer als Technischer Leiter das Spitzen-Management der Ninkaplast GmbH (Bad Salzuflen). Neben umfassender Führungstätigkeit liegen seine Arbeitsschwerpunkte auf der Umsetzung wichtiger Zukunftsthemen – von der vernetzten Automatisierung über eine umfassende Digitalisierung bis hin zur Implementierung neuester Fertigungstechnologien.

Claus Wehmeyer zum Technischen Leiter von Ninka berufen weiterlesen

Neuheiten im Ninka-Forum vorgestellt

Anlässlich der diesjährigen „Brennpunkte“ im Ninka-Forum diskutiert Vertriebsmitarbeiter Euro Vanzan (2.v.li.) neue Produktentwicklungen und deren Einsatzoptionen. (Foto: edelweisspress)

Die „Brennpunkte“ von Ninka sind seit vielen Jahren ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung erfolgreicher Produkte für die Küchenmöbelindustrie. Sie orientieren sich terminlich am Orderrhythmus dieser wichtigen Kundengruppe und fanden in diesem Jahr am 7. und 8. Februar statt. Das Interesse, insbesondere von Küchenherstellern aus der Region, war groß – zudem wurden die Brennpunkte 2017 erstmals im neu errichteten, top-modernen Ninka-Forum veranstaltet.

Neuheiten im Ninka-Forum vorgestellt weiterlesen

Produktoffensive in Sachen „Abfall“ zur ZOW 2015 von Ninka

Die neue ‚Sidebox‘ aus hochwertigem Kunststoff – rechts bzw. links neben Abfallsammlern – ist praktisch, stabil, hygienisch und ansprechend gestaltet. Vor allem: Sie sagt wild herumliegenden Putzutensilien, Lappen, Bürsten den Kampf an. (Foto: Ninkaplast GmbH)
Die neue ‚Sidebox‘ aus hochwertigem Kunststoff – rechts bzw. links neben Abfallsammlern – ist praktisch, stabil, hygienisch und ansprechend gestaltet. Vor allem: Sie sagt wild herumliegenden Putzutensilien, Lappen, Bürsten den Kampf an. (Foto: Ninkaplast GmbH)

Eine saubere und hygienische Abfalltrennung ist ebenso wichtig wie eine sortenreine Wertstofftrennung. Da aber kaum ein Kunde hohen Aufwand und Energie in sein „Abfallmanagement“ investieren möchte, ist die Entwicklung intelligenter Sammelsysteme im Kontext zu pfiffigen Zubehörlösungen seit langem oberstes Gebot, wie Ninka aus Bad Salzuflen weiß.

Produktoffensive in Sachen „Abfall“ zur ZOW 2015 von Ninka weiterlesen