Produktoffensive in Sachen „Abfall“ zur ZOW 2015 von Ninka

Die neue ‚Sidebox‘ aus hochwertigem Kunststoff – rechts bzw. links neben Abfallsammlern – ist praktisch, stabil, hygienisch und ansprechend gestaltet. Vor allem: Sie sagt wild herumliegenden Putzutensilien, Lappen, Bürsten den Kampf an. (Foto: Ninkaplast GmbH)
Die neue ‚Sidebox‘ aus hochwertigem Kunststoff – rechts bzw. links neben Abfallsammlern – ist praktisch, stabil, hygienisch und ansprechend gestaltet. Vor allem: Sie sagt wild herumliegenden Putzutensilien, Lappen, Bürsten den Kampf an. (Foto: Ninkaplast GmbH)

Eine saubere und hygienische Abfalltrennung ist ebenso wichtig wie eine sortenreine Wertstofftrennung. Da aber kaum ein Kunde hohen Aufwand und Energie in sein „Abfallmanagement“ investieren möchte, ist die Entwicklung intelligenter Sammelsysteme im Kontext zu pfiffigen Zubehörlösungen seit langem oberstes Gebot, wie Ninka aus Bad Salzuflen weiß.

Absolute Hygiene, maximale Raumausnutzung und optimale Ergonomie sind die Grundpfeiler auch für Abfallsammelsysteme. Mit dem Sammlersystem ‚Eins2vier‘ hat der Spezialist für Kunststoffveredlung ein ausgereiftes und umfassendes Sortiment an Abfallsammlern in neun verschiedenen Größen und Volumen von 4,2 bis 35 Litern im Markt platziert.

Die aus einem Guss gespritzten Behälter in unempfindlichem Aluminiumgrau sind mit praktischen Tragebügeln versehen, die auch den Müllbeutel vor Verrutschen schützen. Intelligent und systematisch miteinander als Set kombiniert, bieten sie individuelle Konfigurationen für jede Anwendung. Das Sortiment ist kompatibel mit dem Hängerahmen ‚Eins2fünf‘ sowie mit dem Zubehörprogramm ‚Eins2top‘ u.a. mit Putzmittel- und Kehrset.

Sichert, schützt und passt harmonisch

Passend zu Eins2vier stellt Ninka einen Abdeckrahmen auf der ZOW 2015 vor. Der Rahmen verhindert das versehentliche Durchfallen von Abfall, er ist leicht und hygienisch zu reinigen. Zusätzlich erhöht er nahe am Behälterrand die Standfestigkeit der Systeme.

Der Abdeckrahmen ist auf Horizontalebene um 180° drehbar konstruiert. Somit besteht völlige Freiheit bei der Positionierung der zwei angebotenen Abfallsammler-Behältergrößen. Die Reihe der Farbstellungen wurde erweitert, sodass vergleichbar zu Dekoren nun auch hinter der Küchenfront optisch ansprechende Farbverbünde möglich sind.

… damit noch mehr reinpasst

Ergänzend zu den Abfallsystemen Eins2vier mit stehenden und ‚Eins2fünf‘ mit hängenden Behältern hat Ninka die Großvolumer „Eins2XL“ eingeführt. Besondere Herausforderung war, das Mehr an Behälter-Volumen durch eine noch bessere Platzausnutzung im Küchenunterschrank zu erreichen.

Die neuen Behälter kommen in Größen von 25 und 35 Litern zum bestehenden Sortiment dazu, die mit ihrem optimierten Höhen- und Tiefenabmessungen den Stauraum in Unterschränken ideal ausnutzen. Die Großbehälter können ebenfalls in hängend wie in stehend konzipierten Ninka-Systemen eingesetzt werden.

Endlich Ordnung neben Abfallsammlern

Fortgesetzt wird zudem die Vertriebsoffensive für die hervorragend vom Markt angenommene Entwicklung ‚Sidebox‘. Dieses Zubehörsystem ermöglicht es, die Abfalltrennung mit der Aufbewahrung weiterer Küchen- und Reinigungsutensilien zu kombinieren. So entstehen flexibel und effizient neue Lagerungsoptionen im Spülenunterschrank. Aber auch die Ausstattung eines Putzmittelschrankes ist selbstverständlich möglich.

Das Organisationstool kann als seitliches, reinigungsfreundliches und einfach zu montierendes Element sowohl selbstständig, als auch ergänzend an einer Eins2vier Abfalltrennungslösung genutzt werden. Die Sidebox ist dort ein- (600 mm Schrankbreite) oder beidseitig einsetzbar (900 mm Breite). Die Montage dieses komfortablen Stauraum- Ergänzungssystems beschränkt sich auf ein einfaches Einfügen in Auszüge – ohne Bohren, ohne Schrauben, ohne Werkzeuge.

Umweltfreundlich verpackt, zerlegt geliefert, werkzeuglos montiert

Der ‚Wasteboy‘ trifft den Zeitgeist moderner Küchenkunden uneingeschränkt: Mobilität, Schnelligkeit, Nachhaltigkeit, Selbstverwirklichung plus ein wenig Spaß. Er ist eine ebenso minimalistische wie gestalterisch anspruchsvolle Kompaktlösung, die als Zubehör von Küchenmöbeln das Industrieangebot aufwertet und unkompliziert aufzubauen ist.

Drei teleskopisch ineinandersteckende und formschlüssige Kunststoff- Behälterringe mit Einrastringen werden beim Auseinanderziehen zu einem kompletten, stabilen Abfallbehälter. Die Kompakteinheit ist geeignet für Spülenunterschränke ab 40 cm Breite und mit allen Einzelteilen, also auch mit Bohrschablone, Aufbauanleitung und Befestigungsmaterial, zerlegt in einem kleinen Karton verpackt.

So beweist Ninka auch im Produktsegment „Abfallsammler“: Umfangreiches Knowhow, kontinuierliche Entwicklungsarbeit, engagierte Mitarbeiter und nicht zuletzt das hochwertige Grundmaterial Kunststoff gestatten dem Unternehmen die optimale Umsetzung zentraler Kundenwünsche. Dazu gehören an allererster Stelle hohe Reinigungsfreundlichkeit, durchdachte Ergonomie und perfekte Funktionalität.

www.ninka.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.