Landkreis Osnabrück über Insolvenz des Flughafens Münster/Osnabrück

Osnabrück. Insolvenz ausgeschlossen: Der Landkreis Osnabrück sieht keinen Grund für eine geordnete Insolvenz des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) und bewertet entsprechende öffentliche Äußerungen von Kreistagsmitgliedern als Einzelmeinungen.

„Wir stehen zu den einvernehmlichen Beschlüssen des FMO-Aufsichtsrates und werden dem Kreistag am 8. Dezember einen Beschlussvorschlag vorlegen, mit dem dem FMO für das kommende Jahr ein Gesellschafterdarlehen gewährt wird“, so Landrat Michael Lübbersmann.

Im Aufsichtsrat, dem der Osnabrücker Landrat angehört, sei es einstimmige Meinung aller Mitglieder gewesen, dass dem FMO wegen seiner regionalpolitischen Bedeutung geholfen werden solle, so Lübbersmann: „Es gab aber keine Sondersitzung des Finanzausschusses des Landkreises, wie in manchen Medien berichtet wurde.“ Und die öffentlich geäußerten Überlegungen von Kreistags- und Landtagspolitikern zu einer geordneten Insolvenz des FMO seien nicht die Meinung des Landkreises, sondern die persönlichen Ansichten der Politiker. 

www.landkreis-osnabrueck.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.