Bedarfsgerecht und flexibel zu gestalten

An der Rudolf-Diesel-Straße ist vor sechs Monaten der Mega- Garagenpark in Betrieb gegangen. Das Angebot stellt für Gewerbetreibende eine bedarfsgerechte Alternative zu Hallen dar. (Foto: WFM)
An der Rudolf-Diesel-Straße ist vor sechs Monaten der Mega- Garagenpark in Betrieb gegangen. Das Angebot stellt für Gewerbetreibende eine bedarfsgerechte Alternative zu Hallen dar. (Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH)

Münster. Die Vermietung des Mega- Garagenparks im Gewerbegebiet Schifffahrter Damm macht gute Fortschritte. Nach einem halben Jahr ist er zur Hälfte ausgelastet, vor allem Gewerbetreibende nehmen das Angebot an. „Der Bedarf von Gewerbetreibenden, die passende Lager- und Abstellflächen benötigen, ist in Münster generell hoch. Da kommt eine große Garage als bedarfsgerechte Alternative sehr gelegen“, erklärt Henning Fischer von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH. Sie hatte den Betreiber vor einem Jahr bei der Standortsuche und im Genehmigungsmanagement unterstützt.

Die Mega-Garagenpark GmbH stellt auf dem 5.000 Quadratmeter großen Areal insgesamt 94 Einheiten zur Verfügung. Dabei legt sie vor allem Wert auf Flexibilität, die für Handwerks- und Handelsbetriebe sowie Gastronomen einen enorm wichtigen Aspekt darstellt. „Mieter können eine 28 Quadratmeter große und fünf Meter hohe Mietgarage nutzen oder auch bis zu vier Garagen zusammenfassen. Materialien, Geräte, Fahrzeuge und Produkte lassen sich dann auf maximal 112 Quadratmetern unterbringen“, beschreibt Geschäftsführer Georg Laer die Möglichkeiten im Garagenpark an der Rudolf-Diesel-Straße.

Gleichzeitig adressiert Laer in dieser stadtnahen Lage auch Privatpersonen. „Das so genannte Selfstorage hat Zukunft“, sagt Laer. Das zeige die Erfahrung von zahlreichen, erfolgreich etablierten Standorten.

Das Olfener Unternehmen hat im Auftrag von Investoren bereits 21 Projekte abgeschlossen und wird 2015 weitere fünf realisieren. In Gelsenkirchen wurde zum Beispiel ein Garagenpark mit 230 Mietobjekten umgesetzt, das Dortmunder Areal stellt 261 Einheiten zur Verfügung. Im Vergleich dazu bewegt sich Münster größenmäßig auf einem mittleren Niveau. „Das ist ein erster Schritt“, sagt Laer.

www.wfm-muenster.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.