Melitta – überall zuhause. Seit 111 Jahren. (Foto: Melitta Group)
Melitta – überall zuhause. Seit 111 Jahren. (Foto: Melitta Group)

Melitta feiert 111. Geburtstag

Minden. Vor 111 Jahren revolutionierte eine einfache, aber geniale Idee den Genuss von Kaffee: Weil sich Melitta Bentz am bitteren Geschmack ihres Kaffees störte, durchlöcherte sie eine Blechdose, legte darauf das Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes und ließ den Kaffee durchlaufen. Der weltweit erste Kaffeefilter war geboren und die Grundlage für die Marke Melitta® gelegt. Aus dem 1908 von ihr gegründeten kleinen Betrieb ist heute eine Unternehmensgruppe mit rund 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geworden, die weltweit agiert.

„Auf diese einzigartige Erfolgsgeschichte sind wir nicht nur sehr stolz, sie ist auch unser täglicher Antrieb“, sagt Jero Bentz, der als Mitglied der Unternehmensleitung und persönlich haftender Gesellschafter das Familienunternehmen in vierter Generation leitet. „Seit 111 Jahren gelingt es uns nicht nur, uns auf neue Bedürfnisse einzustellen. Vielmehr schaffen wir Innovationen und setzen Trends. Dies ist Ansporn und Grund zum Feiern zugleich.“

Mit zahlreichen Jubiläumsaktivitäten den 111. Geburtstag feiern

Den 111. Geburtstag feiert Melitta mit zahlreichen Aktivitäten. Eine Jubiläumswebsite sowie groß angelegte Gewinnspiele gehören genauso dazu wie Aktionen am Point of Sale, verschiedene Jubiläumsprodukte sowie eine Sonder-Kaffeeedition. Passend zum 111. Geburtstag läuft in diesem Jahr der 1.111.111 Melitta® Kaffee-Vollautomat vom Band. Ein Ereignis, das im Jubiläumsjahr gebührend gefeiert wird. Neben einer Ausstellungskooperation zum Thema Kaffee mit dem Deutschen Museum in München arbeitet Melitta im Jubiläumsjahr auch mit der Nachhaltigkeitsplattform Treedom zusammen: Im Rahmen dieser Zusammenarbeit pflanzt Melitta für jedes Unternehmensjahr 100 Bäume in Tansania. Begleitet werden die Jubiläumsaktivitäten von einer Anzeigenkampagne und einer großen Feier für die Mitarbeiter.

Seit Jahrzehnten im Fokus: Kaffee, Kaffeezubereitung, Haushaltsprodukte

„Meine Ur-Großmutter wollte mit ihren Erfindungen ganz besondere Momente im Alltag der Menschen schaffen“, sagt Bentz. „Daran hat sich nichts geändert: Genuss, Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit stehen bis heute im Mittelpunkt unserer Produkte – ob zuhause, unterwegs oder in der Gastronomie.“

Seit 2017 unterteilt sich das breite Sortiment, das Melitta bietet, in die Bereiche Kaffee, Kaffeezubereitung und Haushaltsprodukte. Darüber hinaus stellt die Unternehmensgruppe Spezialpapiere und Vliese für Industriepartner sowie industrielle Verpackungsfolien für die Lebensmittelindustrie her. Zu den bekanntesten Marken zählen neben Melitta® das Teesortiment von Cilia®, Haushaltsfolien der Marken Toppits®, Albal®, handy bag® und Bacofoil® sowie die Staubfilter- und Müllentsorgungsprodukte der Marke Swirl®.

„Qualität spielt seit unserer Unternehmensgründung die zentrale Rolle“, so Volker Stühmeier, Mitglied der Unternehmensleitung. „Unser Anspruch war, ist und wird es auch zukünftig sein, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die Qualitätsstandards in ihrem Markt setzen. Dieser Anspruch hat dazu geführt, dass wir mit fast allen unseren Produkten eine führende Marktposition einnehmen. Wir wollen immer da sein, wo man Leidenschaft spürt, schmeckt, lebt und schätzt und wo es im Alltag auf Verlässlichkeit, Vertrauen und Kompetenz ankommt.“

Konsequent auf Wachstum ausgerichtet

Mit dem Strategieprogramm „Melitta 2020“ stellt die Melitta Group die Weichen für die Zukunft. In den vergangenen vier Jahren wurden die Geschäftsfelder neu strukturiert, die Portfolios überarbeitet und neue Unternehmensbereiche geschaffen. Gleichzeitig wurden Standorte Seit 111 Jahren ist es das Ziel von Melitta, besondere Momente im Alltag der Menschen zu schaffen. ©Melitta Group zusammengelegt, Organisationseinheiten verschlankt und Aufgaben in zentrale Unterstützungseinheiten verlagert.

Zu den Zielen von „Melitta 2020“ gehört eine weitere Internationalisierung der Aktivitäten, wie zum Beispiel eine stärkere Präsenz der Marken in Asien. Darüber hinaus sollen erfolgversprechende Produkte sowie neue Märkte entwickelt werden. Um diese Ziele zu erreichen, wurden in den vergangenen Jahren unter anderem mehrere Unternehmen im In- und Ausland übernommen: 2017 erwarb Melitta Südamerika die brasilianische Traditionsmarke Café Barão®.

Außerdem übernahm Melitta die Mehrheitsanteile des dynamisch wachsenden deutschen Bürokaffee- Dienstleisters Coffee at Work. Anfang 2018 kaufte Wolf PVG den polnischen Marktführer für synthetische Staubsaugerbeutel, Worwo. Und im Juli 2018 erwarb Melitta die Gesellschaftsanteile der italienischen Cuki Group. Beide Übernahmen im vergangenen Geschäftsjahr tragen zu einem deutlichen Ausbau des Geschäftsfelds Haushaltsprodukte bei und verschaffen Melitta herausragende Marktpositionen in Ländern, in denen die Unternehmensgruppe bislang nur wenig vertreten war.

„Wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht. Unsere Unternehmensbereiche sind schlagkräftiger, schneller und flexibler geworden. Noch wichtiger aber ist: Sie sind konsequent auf Wachstum, Innovation und den Eintritt in neue Märkte ausgerichtet. Denn genau das ist unser Ziel: Wir wollen nicht nur in unseren bestehenden Märkten weiterwachsen, sondern auch in andere attraktive Märkte eintreten und neue Märkte entwickeln“, sagt Stühmeier.

Aus Tradition innovativ

Melitta setzt auf Pioniergeist, hohe Innovationskraft und konsequente Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse – Eigenschaften, die bereits Melitta Bentz auszeichneten. „Es gehört zu unserer Tradition, beweglich zu sein, querzudenken, neue Trends und Entwicklungen zu beobachten und aufzugreifen“, sagt Jero Bentz. „Wir haben Lust am Neuen, wir schätzen Mut und regen jeden unserer Mitarbeiter zu unternehmerischem Denken und Handeln an. Veränderung steckt in unserer DNA oder anders formuliert: Wir entwickeln uns laufend weiter, um zu bleiben, wer wir sind.“

Viele Innovationen, insbesondere für den deutschen Markt, stammen von Melitta: der erste gemahlene Kaffee in Vakuumverpackung, die Filterkaffeemaschine, das Butterbrotpapier und die Alufolie als universell einsetzbare Haushaltsfolie. Auch das Ur-Produkt des Hauses, Melitta® Filtertüten®, wurde laufend weiterentwickelt: Die extrastabile Doppelnaht verbessert bis heute die Reißfestigkeit von Melitta® Filtertüten® deutlich und das AromaPor® Papier lässt die Kaffeearomen stärker entfalten.

Zu den neuesten Innovationen zählen ffeel® und wkup®: ffeel® ist die erste Kaffee-Limonade mit Superfruits. Sie verbindet die belebende Wirkung von Cold Brew Coffee mit dem frischen Aroma diverser Fruchtsorten. wkup® ist dagegen ein Coffee Shot – ein Wach- und Muntermacher mit einer geballten Ladung Koffein. Beide Produkte wurden 2018 mit dem German Innovation Award ausgezeichnet.

Nachhaltigkeit als Chance sehen

In den vergangenen Jahren hat die Melitta Group außerdem immer mehr Produkte auf den Markt gebracht, die gezielt Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen. Hierzu zählen Melitta® Filtertüten®, die aus FSC®- zertifiziertem Zellstoff hergestellt werden. Die Bio-Müll-Säcke und die Bio- Entkalker-Serie von Swirl® sind biologisch vollständig abbaubar und die Staubsaugerbeutel mit dem Pro-Nature-Siegel bestehen zu großen Teilen aus Recyclingmaterial und nachwachsenden Rohstoffen. Um die Nachhaltigkeit der Elektrokleingeräte sowie von Melitta® Filtertüten® gezielt zu steuern, hat Melitta bereits 2013 das Label MISSION® eco & care eingeführt. Dieses informiert auch die Verbraucher über ökologische und soziale Aspekte bei Design, Herstellung und ggf. Nutzung der Produkte.

„Mit Nachhaltigkeit verbinden wir gleichermaßen Verpflichtung und wirtschaftliche Chance“, sagt Volker Stühmeier. „Ganzheitlich Verantwortung zu übernehmen für die Produkte, die Umwelt, die Gesellschaft und die Menschen entspricht als Familienunternehmen unseren Werten und unserer Philosophie seit der Gründung vor 111 Jahren. Darüber hinaus sehen wir in dem Nachhaltigkeitsgedanken viele Potenziale für unser weiteres Wachstum. Immer mehr Menschen beschäftigen sich intensiv mit den Produkten, die sie kaufen möchten. Dieses Bedürfnis nach mehr Transparenz und verantwortungsvollen Produktionsstandards begegnen wir mit unseren Produkten.“

Verantwortung tragen für Umwelt, Gesellschaft und Mitarbeiter

Neben einer nachhaltigen Produktpolitik nimmt in der Nachhaltigkeitsstrategie von Melitta die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den Mitarbeitern einen herausragenden Stellenwert ein. Hierzu zählen integres Verhalten, ein möglichst effizienter Einsatz von Ressourcen sowie das Engagement in zahlreichen gesellschaftlichen Initiativen. „Wir unterstützen die Sustainable Development Goals, die 2016 von den Vereinten Nationen definiert wurden, und wollen Beiträge dazu leisten, diese zu erreichen“, so Bentz. „Unsere Nachhaltigkeitsstrategie zielt darauf ab, dass wir es unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern mit unseren Produkten und unserem Know-how ermöglichen, Nachhaltigkeit zu ihrer alltäglichen Entscheidung zu machen. Daher haben wir uns für die Zukunft ehrgeizige Ziele in unserer Nachhaltigkeitsstrategie gesetzt.“

Mit Blick auf die eigenen Mitarbeiter ist es für uns selbstverständlich, ihnen ein attraktiver, fairer und verständnisvoller Arbeitgeber zu sein. Top- Platzierungen in Arbeitgeberrankings sowie Mitarbeiterbefragungen zeigen, dass die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen und seinen Produkten überdurchschnittlich hoch ist. Um die Mitarbeiter auf die Arbeitswelt 4.0 vorzubereiten, wurde vor zwei Jahren ein Kulturwandelprozess angestoßen. Ziel dieses Prozesses ist es, eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der noch eigenverantwortlicher, unternehmerischer und bereichsübergreifender gedacht und gehandelt wird und in der jeder Mitarbeiter noch mehr Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten erhält. „Wir wünschen uns eine Haltung, bei der alle an einem Strang ziehen, die geprägt ist von hoher Empathie und offener Feedbackkultur“, sagt Jero Bentz.

Melitta – Überall zuhause

In ihrer 111-jährigen Unternehmensgeschichte hat es die Melitta Group erreicht, mit ihren Produkten rund um die Welt vertreten zu sein. Ziel der kommenden Jahre ist es, diese internationale Präsenz weiter systematisch auszubauen. Dabei liegt der Fokus der Aktivitäten auf Produkten, die das Leben zuhause bereichern – und ganz besondere Augenblicke des Genusses, der Zufriedenheit und des Wohlgefühls schaffen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.111jahremelitta.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.