Hengst begrüßt 21 neue Auszubildende

21 neue Auszubildende bei Hengst
Hengst begrüßt 21 neue Auszubildende für die Standorte Münster und Nordwalde. (Foto: Hengst)

Münster. Wie sieht die Mobilität von morgen aus, welche Technologien machen Fahrzeuge künftig noch sparsamer und sauberer? Diese Frage gehört für 21 neue Auszubildende ab sofort zum Alltag: Sie haben am 1. August ihre Berufsausbildung oder ihr duales Studium bei Hengst begonnen. Ob für Pkw und Nutzfahrzeuge oder die unterschiedlichsten Industrieanwendungen, die maßgeschneiderten Filtrationslösungen des Münsteraner Familienunternehmens sind weltweit gefragt.

Eine fundierte Ausbildung mit modernsten technischen Möglichkeiten ist dabei ebenso selbstverständlich wie eine individuelle Betreuung der Auszubildenden. Zu einem guten Teamgeist tragen die drei Einführungstage bei, mit denen die Berufseinsteiger ihre Ausbildung beginnen. Sie erhalten umfassende Einblicke in das Unternehmen und seine vielfältigen Produkte, erfahren mehr zur Komplexität heutiger Filtrationslösungen für Fahrzeuge sowie Industrieanwendungen und lernen nicht zuletzt ihre Ansprechpartner kennen.

Gerade der zweigleisige Weg eines dualen Studiums, der eine Berufsausbildung mit dem Hochschulabschluss und vielen Praxiseinheiten inklusive Auslandsaufenthalt verbindet, wird immer beliebter. Hengst bildet in diesem Jahr in den dualen Studiengängen Maschinenbau, Kunststofftechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen aus. Zu den weiteren wichtigen Ausbildungsberufen bei dem weltweit tätigen Zulieferer zählen Elektroniker, Fachinformatiker, Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Technischer Produktdesigner, Verfahrensmechaniker sowie Werkzeugmechaniker.

Das Unternehmen Hengst Filtration ist im Bereich Fluidmanagement und Filtration ein international anerkannter Entwicklungspartner und Serienlieferant für die Automobil- und Motorenindustrie sowie für Anwendungen im Industrie- und Konsumgüterbereich.

Weltweit sind an 15 Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Dänemark, Indien, Polen, Singapur und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie den USA über 3.000 Mitarbeiter/- innen beschäftigt.

Hengst ist führend in den Bereichen Fluidmanagement, Kurbelgehäuseentlüftungssysteme sowie Filter-Systeme für Öl, Kraftstoff-, Luft- und Innenraumluftfiltration. In der Industrie- und Umwelttechnik entwickelt Hengst außerdem maßgeschneiderte Lösungen für nahezu alle filtrationstechnischen Anwendungen.

www.hengst.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Hengst begrüßt 21 neue Auszubildende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.