Blumenbecker: Vom Stresspilot bis zur bewegten Pause – Aktionen, die Arbeit gesünder machen. (Foto: Blumenbecker)
Blumenbecker: Vom Stresspilot bis zur bewegten Pause – Aktionen, die Arbeit gesünder machen. (Foto: Blumenbecker)

Blumenbecker Gruppe in Beckum veranstaltet Gesundheitstage

Beckum. Bei der Blumenbecker Gruppe in Beckum drehte sich vom 10. bis 12. Juli alles um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter. Von der bewegten Pause über Entspannungscoachings bis zur Kraftmessung der Bauch- und Rückenmuskulatur gab es für die 480 Beschäftigten zahlreiche Anregungen, wie sie die persönliche Fitness verbessern und ihre Arbeit gesünder gestalten können. Auch der Trainings-Truck der Berufsgenossenschaft war mit vor Ort.

„Technisch und organisatorisch tun wir bei Blumenbecker eine Menge, um Arbeitsunfälle und Gesundheitsgefahren zu vermeiden. Letztendlich kommt es aber immer auf das persönliche Verhalten der Mitarbeiter an“, erläutert Uwe Andreas Schmidt, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Blumenbecker. Aus diesem Grund finden regelmäßige Schulungen und Unterweisungen der Beschäftigten statt. Um den Blick für die eigene Gesundheit weiter zu schärfen, veranstaltete das Unternehmen jetzt die Blumenbecker Gesundheitstage. An drei Tagen konnten alle Beckumer Mitarbeiter, vom Auszubildenden bis zum Geschäftsführer, an verschiedenen Aktionen teilnehmen.

Blumenbecker Gesundheitstage

Zum Angebot gehörte u.a. der „Stresspilot“, ein Entspannungs-Coaching, bei dem die Teilnehmer Atemübungen erlernten. Deren positive Wirkung auf Herz und Kreislauf konnten sie unmittelbar auf einem Monitor ablesen. Bei der EasyTorque-Analyse zum Thema „Gesunder Rücken“ stand die Muskelkraft der Bauch- und Rückenmuskulatur im Mittelpunkt. An einer weiteren Station ging es um den individuellen Grad der Beweglichkeit. Im Anschluss erhielt jeder Teilnehmer neben der persönlichen Auswertung einen Trainingsplan mit einfachen, individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Übungen.

Zahlreiche Aha-Erlebnisse vermittelte das Team der Berufsgenossenschaft ETEM, das mit seinem Trainings-Truck angereist war. Sie brachten unter anderem die „Rausch-Brille“ mit, die 0,8 und 1,3 Promille Blutalkoholkonzentration simuliert. Mit dieser Brille auf der Nase erlebten die Mitarbeiter unmittelbar, wie Alkohol das Verhalten und Reaktionsvermögen verändert. Wie sich die körperlichen Einschränkungen des Alters anfühlen, das machte ein Alterssimulationsanzug mit Gewichten, Bandagen, Ohrenschützer und Brille deutlich.

Die Mitmach-Kurse „Bewegte Pause“ und „Zilgrei“ brachten die Mitarbeiter schließlich in Bewegung. Sehr gefragt war auch die Smoothie-Bar, die leckere gesunde Drinks aus frischen Früchten, Gemüse und Kräutern herstellte.

Die Resonanz auf die Gesundheitstage war durchweg positiv. „Fast alle Mitarbeiter zeigten sich begeistert und die Anwendungen waren zu 100% ausgebucht. Besonders die Tipps, wie man im Alltag mit wenig Aufwand viel für die eigene Gesundheit tun kann, kamen gut an“, zieht der ArbeitssicherheitsExperte Uwe Andreas Schmidt Bilanz.

www.blumenbecker.com/de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.