Auftragseingang im Maschinenbau. NRW Gleitender Dreimonatsdurchschnitt, preisbereinigte Indizes, Basis Umsatz 2015 = 100. (Bild: VDMA-Statistik)
Auftragseingang im Maschinenbau. NRW Gleitender Dreimonatsdurchschnitt, preisbereinigte Indizes, Basis Umsatz 2015 = 100. (Bild: VDMA-Statistik)

Auftragseingang im Maschinenbau NRW Mai 2018

Düsseldorf. Der Auftragseingang verzeichnete im Mai 2018 ein Plus von 3 Prozent. Bei der Inlandsnachfrage gab es eine Veränderung von +5 Prozent. Das Auslandsgeschäft lag bei +2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau, die Aufträge aus dem Euro-Raum sanken um -3 Prozent.

Der Dreimonatsvergleich März bis Mai 2018 zeigte ein Plus von 4 Prozent zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei den Inlandsaufträgen gab es eine Veränderung um 12 Prozent nach oben. Bei den Auslandsaufträgen pendelte sich der Auftragseingang bei +/0 Prozent ein. Die Nachfrage aus dem Euro-Raum lag bei +6 Prozent, während sich die Auslandsaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern mit -1 Prozent darstellten.

Positive Stimmung über den Auftragseingang

„Wir freuen uns über den guten Zuwachs im Inlandsgeschäft, das insbesondere in den letzten drei Monaten kräftig aufgeholt hat. Das Gesamtergebnis der letzten Monate wird damit gleichermaßen vom Inland wie auch vom Ausland getragen. Gerade vor dem Hintergrund der internationalen Unsicherheiten überraschen die positiven Auslandsergebnisse“, erklärt Hans-Jürgen Alt, Clustermanager ProduktionNRW.

www.vdma.org

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.