Gründe und Rahmenbedingungen von geringfügiger Beschäftigung

NRW-Arbeitsminister Rainer Schmeltzer betonte, dass Minijobs keine Arbeitsverhältnisse zweiter Klasse sind und warb um faire Arbeitsbedingungen. (Foto: Münsterland e.V./Kuiter)
NRW-Arbeitsminister Rainer Schmeltzer betonte, dass Minijobs keine Arbeitsverhältnisse zweiter Klasse sind und warb um faire Arbeitsbedingungen. (Foto: Münsterland e.V./Kuiter)

Münsterland/Greven. Wer einen Minijob hat, erhält bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall, so schreibt es das Gesetz vor. Doch rund 60 Prozent der befragten Arbeitnehmer im Münsterland bekommt nichts davon, manchmal nicht einmal einen schriftlichen Arbeitsvertrag. Das ist das Ergebnis einer Studie zur Struktur, den Rahmenbedingungen und den Hintergründen von Minijobs im Münsterland, die die Regionalagentur Münsterland beim Münsterland e.V. gemeinsam mit der Initiative der Jobcenter in der Region in Auftrag gegeben hat.

Gründe und Rahmenbedingungen von geringfügiger Beschäftigung weiterlesen