gfw. viele Gründungsinteressierte – oft besonders mit Ideen mit einem technischen oder digitalen Hintergrund – wünschen sich wissenschaftliche Unterstützung. (Foto: TeroVesalainen/ pixabay)
gfw. viele Gründungsinteressierte – oft besonders mit Ideen mit einem technischen oder digitalen Hintergrund – wünschen sich wissenschaftliche Unterstützung. (Foto: TeroVesalainen/ pixabay)

gfw – Von der innovativen Idee bis zum eigenen Unternehmen

Münster. gfw bietet mit Fachhochschule Münster am 29. Januar ein spezielles Gründungsseminar in Beckum. Viele Studierende, sowie angehende Meister- und Techniker/ -innen haben die Idee, sich nach ihrer Ausbildung selbständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen. Für diese Zielgruppe bietet die gfw – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH am Dienstag, 29. Januar, erstmals ein spezielles Informations- und Beratungsangebot an.

Von 17.30 bis 19.0 Uhr informiert die gfw gemeinsam mit der Fachhochschule Münster am Studienort Beckum der Fachhochschule (Hansaring 11, Hörsaal 049) über Basisinformationen und Fallbeispiele für den Weg von der innovativen Idee bis zur Unternehmensgründung. Innovationsberaterin Daniela Richter stellt Beratungsangebote der Fachhochschule Münster, Netzwerke und Fördermöglichkeiten vor.

gfw Gründerschmiede

Projektmanagerin Lisa-Marie Geringhoff informiert über Start-ups und Unternehmenskooperationen, um innovative Ideen für die digitale Zukunft umzusetzen. Bettina Dittmar von der gfw stellt die Gründerschmiede Beckum für den Kreis Warendorf vor. Martin Niemann, gfw, und Daniela Richter präsentieren erfolgreiche Wege zum gelungenen Start-up, ehe eigene Ideen der Teilnehmer diskutiert werden können. Anmelden können sich Interessierte zu dieser kostenfreien Veranstaltung unter www.gfw-waf.de oder T 02521 85050.

www.gfw-waf.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.