Die Berufsorientierung ist ein wichtiges Thema – das zeigte auch die große Resonanz an der Speller Ausbildungsplatzbörse. (Foto: Samtgemeinde Spelle)
Die Berufsorientierung ist ein wichtiges Thema – das zeigte auch die große Resonanz an der Speller Ausbildungsplatzbörse. (Foto: Samtgemeinde Spelle)

Ausbildungsplatzbörse in Spelle hat viel zu bieten

Spelle. Die Wirtschaft in der Region brummt und somit bietet der hiesige Arbeitsmarkt viele Perspektiven für Berufseinsteiger. Hiervon konnten sich auch die Besucher der 14. Ausbildungsplatzbörse der Samtgemeinde Spelle überzeugen, die in den Räumlichkeiten der Oberschule Spelle stattgefunden hat.

Der Start ins Berufsleben ist für Schulabgänger mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden: „Was soll mir meine berufliche Zukunft bringen? Welcher Beruf weckt meine Interessen und was gibt es überhaupt für Möglichkeiten?“ Um die enorme Fülle an Ausbildungsberufen in der Region vorzustellen, hat die Samtgemeinde Spelle bereits zum 14. Mal eine Ausbildungsplatzbörse veranstaltet.

100 Firmen auf Ausbildungsplatzbörse

Rund 100 örtliche und regionale Firmen haben diese Plattform genutzt, um sich und ihre über 130 verschiedenen Berufe vorzustellen. Damit zählt die Speller Ausbildungsplatzbörse zur größten ihrer Art im Landkreis Emsland. „Für die Jugendlichen ist es eine Art Entdeckungsreise. Die Vorstellung der verschiedenen Berufe ist für die Zukunft von besonderer Bedeutung und soll den zukünftigen Absolventen ihre Entscheidung der Berufswahl erleichtern“, erklärten die Organisatoren Jugendpfleger Peter Vos, Erzieher Stefan Sommer und Schulsozialarbeiterin Sigrid Hellmanns.

Die von Jahr zu Jahr steigende Anzahl der teilnehmenden Betriebe zeigt deutlich, dass die Nachwuchsförderung u.a. in den handwerklichen, kaufmännischen, sozialen oder medizinischen Bereichen einen sehr hohen Stellenwert genießt. „Ein großer Dank gilt den Unternehmen, die sich mit Zeit, Personal und Materialaufwand einbringen, um den jungen Menschen eine Zukunftsperspektive aufzuzeigen. Ohne dieses großartige Engagement, wäre die Ausbildungsplatzbörse nicht möglich“, dankte Dezernent Stefan Sändker allen Beteiligten.

Durch einen vorgegebenen Rundgang hatten die Schülerinnen und Schüler, teilweise mit ihren Eltern, die Möglichkeit sich an den jeweiligen Ständen zu informieren. Oberschuldirektor Karsten Bittigau unterstrich die derzeit guten Rahmenbedingungen für Berufseinsteiger. So ständen im Emsland aktuell noch etwa 2.000 unbesetzte Ausbildungsplätze zur Verfügung.

„Es ist sinnvoll, wenn die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Messe besuchen. Durch die Lebenserfahrung der Eltern in Kombination mit den gestellten Fragen der Schülerinnen und Schüler kommen tolle Gespräche zustande“, betonte Bittigau und dankte den Organisatoren für die hervorragende Durchführung der Veranstaltung. Im nächsten Jahr findet die Ausbildungsplatzbörse am Mittwoch, 04. September 2019 in der Oberschule Spelle statt.

www.spelle.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.