Im August 2022 begrüßte Kesseböhmer 44 neue Auszubildende, dual Studierende, Jahrespraktikantinnen und -praktikanten in Bad Essen und Bohmte. (Foto: Kesseböhmer)
Im August 2022 begrüßte Kesseböhmer 44 neue Auszubildende, dual Studierende, Jahrespraktikantinnen und -praktikanten in Bad Essen und Bohmte. (Foto: Kesseböhmer)

Berufsstart bei Kesseböhmer

44 junge Menschen beginnen Studium, Ausbildung oder Praktikum

Am 1. August sind 44 Auszubildende, dual Studierende, Jahresprakti­kantinnen und -praktikanten bei Kesseböhmer in den Werken Dahlinghausen und Bohmte ins Berufsleben gestartet. Externe Traine­rinnen und Trainer, verantwortliche Ausbilderinnen und Ausbilder bo­ten den neuen Kolleginnen und Kollegen ein abwechslungsreiches Pro­gramm, in dessen Fokus eine erste Orientierung im Unternehmen und der Teamgedanke standen.

Jungen Nachwuchskräften ermöglicht Kesseböhmer einen gut organi­sierten Einstieg ins Berufsleben. Er zeichnet sich durch einen Mix aus Teambildungsmaßnahmen, Betriebserkundungen, Produktschulungen und ersten, kleinen Aufgaben am späteren Arbeitsplatz aus. Das Unter­nehmen organisierte dazu gemeinsam mit der sprout Azubi-Akademie, einem Programm der axth GmbH aus Georgsmarienhütte, eine berufs­übergreifende Einführungswoche. „Wir möchten, dass sich die Azubis vom ersten Tag an bei Kesseböhmer wohlfühlen“, erklärt Sarah Schnittker, kaufmännische Ausbilderin bei Kesseböhmer. „Mit der Ein­führungswoche legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung.“

Als einer der größten und vielseitigsten Ausbildungsbetriebe in der Re­gion produziert Kesseböhmer Beschläge und Stauraumsysteme für die Küchen- und Möbelindustrie, Warenpräsentations-Systeme, Displays, Regale und Shop-in-Shop-Systeme für den Einzelhandel, Komponenten der Ergonomietechnik für die Büromöbel-Industrie sowie Einbausysteme für die Caravan- und Zulieferteile für die Automotive-Industrie. An den Standorten Bad Essen und Bohmte beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kontinuierlich & zukunftsorientiert

Aktuell bietet die Kesseböhmer-Gruppe mehr als 200 jungen Menschen eine mehrfach prämierte Ausbildung. Neben dem Qualitätssiegel „Top Ausbildung“ der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim erhielt das Unternehmen erst im Juli 2022 das Ausbildungssiegel „Best place to learn“ der unabhängigen AUBI-plus GmbH aus Hüllhorst. Es bescheinigt u.a. eine besonders gute Qualität des Ausbildungspersonals und die er­folgreiche Integration der Auszubildenden in reale Betriebs- und Geschäftsprozesse.

Auch in Zukunft setzt Kesseböhmer auf Fachkräfte aus den eigenen Rei­hen. Bereits Ende Juli begann die Bewerbungsphase für den Ausbil­dungsstart 2023. Neben den zahlreichen gewerblich-technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen bereitet das Unternehmen in ei­nem dualen Studium auf das Berufsleben vor. Zu den Studiengängen ge­hören Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsinformatik.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.