Das Effizienz Forum Wirtschaft ist eine Gemeinschaftsveranstaltung vieler Partner, die auf dem Campus Steinfurt vertreten waren. (Foto: FH Münster/Frederik Tebbe)
Das Effizienz Forum Wirtschaft ist eine Gemeinschaftsveranstaltung vieler Partner, die auf dem Campus Steinfurt vertreten waren. (Foto: FH Münster/Frederik Tebbe)

Nachhaltig produzieren – zirkulär denken

Fachvorträge und Ausstellung zu ressourceneffizienter Wirtschaftsweise beim 7. Effizienz Forum Wirtschaft auf dem Campus Steinfurt

Münster/Steinfurt – Mehr als 200 Teilnehmer*innen, zwölf Fachvorträge und eine begleitende Ausstellung über praxisorientierte Möglichkeiten für eine ressourceneffizientere, nachhaltigere und zirkuläre Wirtschaftsweise: Unter dem Motto „Nachhaltig produzieren“ fand am 24. August 2022 die siebte Auflage des renommierten Effizienz Forum Wirtschaft auf dem Campus Steinfurt der FH Münster statt.

Im Laufe des Nachmittags konnten sich die Besucherinnen umfassend zum Thema informieren. Das Effizienz Forum Wirtschaft ist die von zahlreichen regionalen Partnern aus dem Münsterland etablierte Plattform für die Vernetzung von Unternehmerinnen, Unterstützerinnen und Anbieterinnen praxisorientierter Lösungen mit dem Ziel, Material-, Energie- und Treibhausgas-Einsparungen in produzierenden Unternehmen zu realisieren. Prof. Dr. Sabine Flamme, Vorstandssprecherin im Institut für Infrastruktur, Wasser, Ressourcen und Umwelt (IWARU) der FH Münster eröffnete das diesjährige Forum mit der Keynote „Resiliente Wirtschaft durch zirkuläres Wirtschaften“.

Die FH Münster ist 2022 zum ersten Mal als Partnerin des Forums mit an Bord. „Wir freuen uns, dass wir das Effizienz Forum Wirtschaft erstmals auf dem Campus Steinfurt präsentieren konnten“, sagt Carsten Schröder, Vizepräsident für Kooperation, Innovation und Marketing der FH Münster.
„Unter dem Leitthema ‚Nachhaltig Produzieren‘ behandelte das Forum Handlungsmöglichkeiten für Unternehmen, die sich nachhaltiger aufstellen wollen. Ansätze hierzu sind neben der Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz auch die Anpassung der eigenen Produkte und Geschäftsmodelle hin zu nachhaltigeren,klimaschonenderen Lösungen – ganz im Sinne einer Circular Economy. Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften können und wollen wir Wegbereiterin und Motor der erforderlichen Veränderungen sein. Es besteht nicht nur die dringende Notwendigkeit, sich dieser Themen anzunehmen – als Hochschule haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung, dies zu tun.“

Neben dem Leitthema „Nachhaltig produzieren“ konnten sich die Teilnehmenden auch zu den Schwerpunktthemen „Ressourceneffizienz steigern“ und „Förderungen annehmen“ in jeweils vier Fachvorträgen informieren. Darüber hinaus bildeten zahlreiche Thementische und eine begleitende Ausstellung den kommunikativen Rahmen, um sich auch außerhalb der Vorträge auszutauschen, zu diskutieren und erste Projektansätze zur Ressourceneffizienz zu entwickeln.

„In Steinfurt wurde gezeigt, welche Chancen und Potenziale ressourcenschonende und zirkuläre Prozesse und Produkte bieten und wie Unternehmen innovative Ansätze nutzen können“, so Mitorganisatorin Birgitt Helms vom Regionalbüro Münster der Effizienz-Agentur NRW. „Wir freuen uns sehr über das anhaltend große Interesse am Forum und die gut besuchten Vorträge und Workshops, die zeigen, dass die Themen in der regionalen Wirtschaft einen immer höheren Stellenwert haben.“

Zum Thema: Das Effizienz Forum Wirtschaft ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Effizienz-Agentur NRW, NRW.Energy4Climate, FH Münster, Westfälische Hochschule Bocholt, VDI, Handwerkskammer Münster, IHK Nord Westfalen, Kreis Steinfurt, Kreis Coesfeld, Kreis Warendorf, Kreis Borken und den Wirtschaftsförderungen aus Münster, dem Kreis Coesfeld, dem Kreis Steinfurt, dem Kreis Borken und dem Kreis Warendorf sowie Münsterland e.V. Weitere Informationen sind online unter effizienz-forum-wirtschaft.de abrufbar.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.