Weidmüller fördert ehrenamtlich tätige MitarbeiterInnen

Weidmüller erhielt die Förderplakette "Ehrenamt bei Feuerwehr und Katastrophenschutz" für die Unterstützung seiner ehrenamtlich tätigen MitarbeiterInnen.
Oliver Charles, Ortsbeauftragter des THW Ortsverbandes Detmold (l.), Jens-Ulrich Plöger, Leiter der Feuerwehr Detmold (2.v.l.), Lars Topp, Mitarbeiter bei Weidmüller (3.v.l), Andreas Uhlitz, Leiter Personal / Grundsatzfragen bei Weidmüller (2.v.r.), und Helmut Probst, Inspekteur der Feuerwehren NRW (r.), freuten sich über die Auszeichnung von Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen (3.v.r.). (Foto: Chris Göttert / Innenministerium NRW)

Detmold / Düsseldorf. Das Detmolder Unternehmen Weidmüller darf sich über eine besondere Auszeichnung freuen: Als eins von zehn Firmen erhielt das Familienunternehmen am 23. November aus den Händen von Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, die Förderplakette für Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen „Ehrenamt bei Feuerwehr und Katastrophenschutz“. Es unterstützt Mitarbeiter die ehrenamtlich tätig sind.

Damit ehrt das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen die herausragende Unterstützung der im Katastrophenschutz und bei den freiwilligen Feuerwehren ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für die Auszeichnung vorgeschlagen wurde Weidmüller von der Feuerwehr Detmold sowie vom THW Ortsverband Detmold. „Ehrenamtliche Mitarbeiter bringen viel Zeit und Engagement in die Gesellschaft ein, ohne die viele Dinge, die wir oft als selbstverständlich hinnehmen, heute nicht möglich wären“, verdeutlicht Andreas Uhlitz, Leiter Personal Grundsatzfragen und zuständig für ehrenamtlich tätige Mitarbeiter bei Weidmüller.

Gerade im ländlich geprägten Kreis Lippe sind insbesondere die Feuerwehren auf ehrenamtliches Engagement und Unterstützung der Unternehmen angewiesen, da alle Städte und Gemeinden im Kreis Lippe lediglich über Freiwillige Feuerwehren verfügen. Das weiß auch das Familienunternehmen Weidmüller: „Neben den von uns initiierten Aktivitäten im Bereich Ehrenamt unterstützen wir selbstverständlich auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen engagieren, denn ohne die Unterstützung seitens des Arbeitgebers ist die Ausübung eines derartigen Ehrenamts oftmals gar nicht möglich“, so Uhlitz bei der Ehrung.

„Aber auch die besonders positive Bewertung sozialen und ehrenamtlichen Engagements bei der Einstellung von Mitarbeitern ist Teil der Unterstützung“. An der Preisverleihung in Düsseldorf nahm ebenfalls Jens-Ulrich Plöger, Leiter der Feuerwehr Detmold sowie Oliver Charles, Ortsbeauftragter des THW Ortsverbandes Detmold teil. Beide bedankten sich ebenfalls bei Weidmüller für die problemlose Unterstützung des Unternehmens.

Knapp 100 der rund 1.850 Angestellten am Detmolder Hauptsitz sind bei einer Feuerwehr oder einer Organisation im Bereich Katastrophenschutz, wie zum Beispiel dem Technischen Hilfswerk oder dem Deutschen Roten Kreuz tätig. „Daneben ermöglicht das Unternehmen auch Übungen auf dem Werksgelände und führt Brandschutztage im Unternehmen durch“, erklärt Weidmüller Mitarbeiter Lars Topp, der gemeinsam mit Uhlitz als Vertreter der ehrenamtlichen Mitarbeiter die Auszeichnung entgegen nahm. „Ohne die Unterstützung der vielen Unternehmen wäre die Ausübung wesentlich schwieriger.“

www.weidmueller.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.