Stabwechsel im internationalen Geschäft der Oldenburgische Landesbank AG

Dr. Matthias Fischer (l.) setzt auf globale Vernetzung und regionale Nähe. Friedrich Behrens (r.) geht nach fast 40 Jahren bei der OLB in Pension. (Foto: Oldenburgische Landesbank AG)
Dr. Matthias Fischer (l.) setzt auf globale Vernetzung und regionale Nähe. Friedrich Behrens (r.) geht nach fast 40 Jahren bei der OLB in Pension. (Foto: Oldenburgische Landesbank AG)

Weltweit aktiv sind nicht nur DAX-Konzerne, sondern auch viele mittelständische Unternehmen im Nordwesten. Um ihre Belange kümmerte sich in der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) in den vergangenen Jahren Friedrich Behrens mit seinem 20-köpfigen Team „Internationales Geschäft“. Jetzt geht Friedrich Behrens nach fast 40 Jahren in der OLB in Pension. Seit 2005 leitete der gebürtige Twistringer den Bereich Internationales Geschäft als Direktor. Neuer Leiter Internationales Geschäft bei der OLB ist Dr. Matthias Fischer.

Friedrich Behrens begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 1971 mit der Ausbildung zum Außenhandelskaufmann in einem Bremer Unternehmen. Im Jahr 1978 kam er zur OLB und übernahm Aufgaben in der Auslandsabteilung. Ein Vierteljahrhundert lang war der 62-Jährige in leitender Position tätig. Für die Zukunft freut sich Friedrich Behrens vor allem auf eines: mehr Zeit für seine Hobbies wie beispielsweise das Segeln.

Über umfangreiche internationale Erfahrung verfügt ebenso der neue Gruppenleiter  Dr. Matthias Fischer. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und dem Union College in Schenectady im US-Bundesstaat New York promovierte, forschte und lehrte der gebürtige Berliner an der Universität Bamberg.

Von 2005 bis 2011 war Dr. Matthias Fischer als Kundenbetreuer für Auslandskredite bei der Deutschen Schiffsbank AG unter anderem für die Strukturierung und Verhandlung von komplexen Schiffsfinanzierungen in Nordamerika und Europa verantwortlich. Seit 2011 engagierte er sich bei einem führenden Projektentwickler für Windparks in Bremen in der kaufmännischen Projektleitung vor allem für die Finanzierung und kaufmännische Betreuung von internationalen Windprojekten. Im Dezember 2014 wechselte er zur OLB, wo er nun die Nachfolge von Friedrich Behrens antritt. Der 38-Jährige wohnt mit seiner Familie in Bremen.

Im Bereich Internationales Geschäft bietet die OLB die strategische Beratung von Firmenkunden mit starkem Auslandsgeschäft an. Darunter fallen das Devisenmanagement in allen gängigen Währungen, die Absicherung von Ex- und Importen mittels Trade Finance, der Auslandszahlungsverkehr, das Zinsmanagement sowie die Netzwerkarbeit mit den internationalen Partnern der OLB. „Unsere Stärke ist die globale Vernetzung bei gleichzeitiger regionaler Nähe. Damit sind wir ein kompetenter Ansprechpartner für unsere Kunden, die über ihren Heimatmarkt hinaus gewachsen sind und zugleich im Inland mit globalem Wettbewerb konfrontiert werden“, sagt Dr. Matthias Fischer.

www.olb.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.