Sievert Handel Transporte übernimmt Geschäftsaktivitäten

sht übernimmt Gass: von links: Rui Macedo (GF), Josef Gass (Inhaber), Ulrich von Hahn (GF), Hebert Gerken (Generalbevollmächtiger Gass). (Foto: sht)
sht übernimmt Gass: von links: Rui Macedo (GF), Josef Gass (Inhaber), Ulrich von Hahn (GF), Hebert Gerken (Generalbevollmächtiger Gass). (Foto: sht)

Lengerich / Hausach . Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) baut ihr Logistiknetzwerk in Deutschland weiter aus: Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Lengerich hat jetzt die Geschäfte der Gass International Logistics GmbH & Co. KG aus dem baden-württembergischen Hausach sowie alle in Deutschland beschäftigten Mitarbeiter des Unternehmens übernommen.

Hierdurch will die sht vor allem ihre Präsenz in Süddeutschland stärken sowie das bestehende Angebotsspektrum erweitern. Fortgeführt werden die Aktivitäten unter dem Dach der neu gegründeten Sievert Gass GmbH, die eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der sht ist und ihre Geschäftstätigkeit zum 1. April aufnimmt.

„Mit der aktuellen Übernahme stärken wir unsere Position als branchenübergreifender Logistikdienstleister“, sagt die sht Geschäftsführung. Vor allem die Entsorgungslogistik im Bereich Silotransporte und der Ausbau der Planentransporte würden durch den Zukauf gefestigt. Zudem ergeben sich mit der erweiterten Präsenz in Süddeutschland neue Transportkapazitäten, die auch für Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten in Südeuropa (Österreich, Schweiz, Italien) relevant sind. Ziel sei es, die Warenströme für verschiedene Verlader und Branchen weiter zu optimieren und Synergien mit den bestehenden Standorten zu nutzen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Den Verladern will die sht jedoch nicht nur ein leistungsfähiges und flächendeckendes Transportnetz anbieten. Für Geschäftsführer Rui Macedo geht es um mehr: „Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Dienstleistungen deutlich ausgebaut. Von diesen Kompetenzen haben die Verlader einen substantiellen Nutzen, da sie sich mehr auf ihr eigenes Kerngeschäft konzentrieren können.“ Zu den Mehrwertdienstleistungen gehören beispielsweise Silierungen und Umschlagsaktivitäten, die künftig auch am Standort in Hausach angeboten werden sollen.

Die bei der Sievert Gass GmbH angesiedelten Kunden kommen vorwiegend aus der Entsorgungs-, Baustoff- und Kunststoffindustrie. Ebenso ist das Unternehmen für Verlader tätig, die regionale Spezialprodukte (bspw. Kreide) transportieren lassen. Die Anzahl der Mitarbeiter liegt bei rund 70, darunter 15 kaufmännische Angestellte, zwei Auszubildende sowie ca. 50 gewerbliche Lkw-Fahrer und Werkstattpersonal. Während Rui Macedo und Ulrich von Hahn die Geschäftsführung übernehmen, wird die Niederlassung in Hausach von Holger Kompfe geleitet. Die Speditionsleitung verantwortet Angela Armbruster.

Nicht übernommen wurde der Futtermittelbereich der Gass International Logistics. Nach Aussage von Macedo wurde in diesem Segment kein wirklicher Mehrwert für die künftige Strategie des Unternehmens gesehen. Zudem werden die Standorte von Gass in Frankreich sowie im baden- württembergischen Kehl geschlossen.

Mit der Übernahme der Geschäftsaktivitäten unterstreicht die sht ihre Expansionspläne. So ist der Erwerb ein weiterer wichtiger Schritt zum Ausbau der Silo- und Planverkehre. Rui Macedo sieht die jüngste Akquisition daher als logische Fortsetzung der bisherigen Strategie: „Wir konnten unsere Mitarbeiterzahl in den vergangenen fünf Jahren verdoppeln und damit unser Leistungsportfolio sukzessive erweitern. Diesen ambitionierten Weg wollen wir auch in Zukunft weiter gehen.“

www.sievert-transporte.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.