SALT AND PEPPER Software Solutions zeigt auf der CeBIT was in der virtuellen Realität möglich ist

Bremen/Osnabrück. Auf der diesjährigen CeBIT gibt es erstmals einen Schwerpunkt zum Thema „Virtual & Augmented Reality“. SALT AND PEPPER Software Solutions ist Partner der CeBIT und präsentiert seine VR-Lösungen für die Industrie, das Gesundheitswesen und den Sport in Halle 17 / F64.

Der Einzug in die Spieleindustrie war nur der Anfang – jetzt geht es darum, das Potential der virtuellen Realität für andere Branchen nutzbar zu machen. SALT AND PEPPER Software Solutions entwickelt in seiner Einheit „Virtual Spice“ VR-Lösungen für produktive Anwendungsfelder. Ziel ist es, den Mensch und seine Fähigkeiten durch maßgeschneiderte virtuelle Welten zu unterstützen.

Auf der CeBIT wird SALT AND PEPPER Software Solutions u.a. folgende Anwendungen zeigen:

Embodied Engineering

Als „Embodied Engineering“ bezeichnet SALT AND PEPPER Software Solutions das interaktive Erproben des Zusammenspiels von Mensch und Maschine im Kontext der industriellen Produktion. Ziel ist es, Planungsvorgänge zu verbessern und Kommunikationshürden durch das unmittelbare Erleben in der virtuellen Fabrik abzubauen.

Virtual Reality for Pain Therapy

Im Rahmen ihres Projektes „Virtual Reality for Pain Therapy“ (VIREP) entwickelt das Unternehmen gemeinsam mit vier Partnern eine praxistaugliche VR-Anwendung für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. Die Anwendung ermöglicht ein Bewegungstraining in alltagsnahen Umgebungen, wobei das Schmerzverständnis und -management im Vordergrund steht.

VR Tactical Training

Im Fußball stoßen etablierte Instrumente wie Videos oder Taktik-Tafeln an ihre Grenzen, wenn es darum geht, den Spielern Inhalte und Ideen zu vermitteln. SALT AND PEPPER Software Solutions entwickelt eine Anwendung, mit der vergangene Spiele anhand realer Positionsdaten analysiert werden können. Daraus resultieren Trainingsmodule, welche die kognitiven Fähigkeiten der Spieler trainieren.

Besuchen Sie uns an unserem Stand F64 in Halle 17 oder nehmen Sie an unseren Vorträgen und Workshops teil:

Vortrag:

Donnerstag, 23. März 2017, 14.00-14.30 Uhr, Halle 17 Konferenz Lounge, Stand C79 Petr Legkov, VR Partner Manager, „Wieso VR immer (noch) besser als AR ist“
Die Virtual Reality Revolution erlebt seit mehr als drei Jahren einen zweiten Schub, nachdem fünfzehn Jahre lang der Hype vorbei zu sein schien. Höchste Zeit, den Mehrwert dieser Technologie im B2B und B2C Bereich zu beleuchten: Was ist bereits heute mit VR möglich? Was bringt die Zukunft mit sich? Und wie schlägt sich VR im Vergleich mit Augmented Reality?

Workshop:

Donnerstag, 23. März 2017, 14.30-15.30 Uhr, Halle 17 Konferenz Lounge, Stand C79 Tilman Geishauser, Software Engineer, „Grundlagen der Unity Programmierung für die HTC Vive“ Der Workshop beschäftigt sich mit den Grundlagen der VR Programmierung von Desktopanwendungen. Als Beispiel wird die HTC Vive eingesetzt. Der Kurs richtet sich an Entwickler die grundlegende Kenntnisse von Unity haben, aber noch nicht mit der HTC Vive gearbeitet haben.

www.salt-and-pepper.eu

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.