Phoenix Contact bezieht neuen Standort Paderborn

Paderborn-Barkhausen. Die Phoenix Contact Power Supplies GmbH, jüngste Gesellschaft der Phoenix Contact-Gruppe, bezieht im April den neuen Standort in Paderborn-Barkhausen. Im September letzten Jahres hatte das Unternehmen das ehemalige Verwaltungsgebäude des Leuchten-Herstellers Hella erworben und zwischenzeitlich für den Bezug hergerichtet.

Im ersten Schritt werden rund 100 Mitarbeitende aus Bad Sassendorf, dem bisherigen Sitz der vorherigen APtronic AG, nach Paderborn ziehen. Im zweiten Schritt folgen dann rund 35 Mitarbeitende der Phoenix Contact Electronics GmbH aus Bad Pyrmont. Die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft besteht aus Michael Heinemann, zugleich Sprecher der Geschäftsführung, Theodor Schulte und Dr. Mathias Emsermann.

Das Gebäude an der Straße Oberes Feld 1 bietet auch nach dem Bezug noch freie Flächen für weiteres Wachstum. Michael Heinemann: „Im Vergleich zu anderen Anbietern von Stromversorgungen haben wir mit unseren Entwicklungs-Labors sowie eigener Herstellung die gesamte Kompetenz im Hause. Nach zweistelligen Zuwächsen in den letzten Jahren sind wir sehr zuversichtlich, jetzt zu einem weltweit führenden Anbieter von Standard- und kundenspezifischen Stromversorgungen zu werden.“ 

Industrielle Märkte wie Automation, Umwelttechnik, erneuerbare Energien sowie die Prozesstechnik sind Abnehmer für Stromversorgungen. Darüber hinaus werden kundenspezifische Geräte für die Medizin-, Gebäude-, sowie Netzwerktechnik geliefert als auch geräte-integrierte Lösungen, beispielsweise für Bankautomaten und Industrie-PC’s.

Der Erwerb des Gebäudes sowie die Ansiedlung in Paderborn ist auch durch die gute Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn als auch der Stadt Paderborn zustande gekommen. Im wissenschaftlichen Austausch arbeitet das Unternehmen mit der Fachhochschule Südwestfalen in Soest sowie der Universität Paderborn zusammen.

www.phoenixcontact.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.