Junghandwerker bauen Lehrwerkstatt in Tansania auf

Auszubildende und junge Fachkräfte aus dem Metallhandwerk im Alter von 18 bis 27 Jahren können sich um eine Teilnahme an einem vierwöchigen Projekt in der Entwicklungszusammenarbeit in Tansania bewerben. Darauf weist die Handwerkskammer Münster hin.

Die Maßnahme findet im Februar 2017 statt. Sie wird finanziell gefördert und gilt als Zusatzqualifikation des NRW-Handwerks. Das Projekt Cor Ardens Mlandizi nahe Bagamoyo an der afrikanischen Ostküste will benachteiligten Jugendlichen eine menschenwürdige Unterkunft geben, Bildung anbieten, Berufe anbahnen und somit wirtschaftliche Autonomie ermöglichen. Am 1. Juni um 19 Uhr stellt der Leiter, Father Peter Kilasara, ein Mönch des katholischen Spiritaner-Ordens, das Projekt in Ahlen vor.

Kontakt:

Handwerkskammer, Tel.: 0251/ 705-1460 oder -1464.

www.hwk-muenster.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.