Erfolg durch Kooperation – Innovationspreis des Netzwerk ZENIT e.V.

Innovationspreis 2017 / 2018 des Netzwerk ZENIT e.V.
Innovationspreis 2017 / 2018 des Netzwerk ZENIT e.V. Erfolg durch Kooperation. Schirmherr: Prof. Dr. Andreas Pinkwart Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Der mit 5.000 Euro dotierte Innovationspreis des Netzwerk ZENIT e.V. geht in die achte Runde. Diesmal gefragt sind Kooperationen zwischen Unternehmen oder Unternehmen und einer Hochschule bzw. Forschungseinrichtung. Dabei soll es um gemeinsame Entwicklungen von innovativen Produkten oder Dienstleistungen gehen. Einsendeschluss der Bewerbungen ist der 30. November 2017.

Bereits zum achten Mal vergibt der Netzwerk ZENIT e.V., der neben dem Land NRW und einem Bankenpool Gesellschafter des Zentrums für Innovation und Technik in NRW (ZENIT GmbH) ist, seinen renommierten und mit 5.000 Euro dotierten Innovationspreis. In diesem Jahr unter dem Motto: Erfolg durch Kooperation. Als Schirmherrn konnte das Netzwerk zum vierten Mal NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gewinnen.

Über die Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und/oder Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus NRW. Zumindest einer der Kooperationspartner muss seinen Sitz in NRW haben. Einsendeschluss für die maximal fünf DIN-A4-Seiten umfassende Bewerbung ist dabei der 30. November 2017. Die Bewerbung soll enthalten:

• Eine Beschreibung der Kooperation (Ziele, Beteiligte, Entstehung, Umsetzung Probleme, Lerneffekte)
• Eine Beschreibung der Innovation (z.B. herausragende Merkmale)
• Welche quantitativen Erfolge gibt es (z.B. erfolgte Zunahme von Umsatz und Beschäftigung, Erschließung neuer Märkte)
• Angaben zur Nachhaltigkeit (z.B. die Entwicklung eines neuen oder erweiterten Geschäftsmodells)

Bewerbungsunterlagen in Papier- oder elektronischer Form bzw. Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte an folgende Adresse:

Netzwerk ZENIT e.V.
Simone Stangier
Bismarckstraße 28, 45470 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-30004-75
E-Mail: sr@zenit.de

Wissenswertes zum Innovationspreis

Seit der ersten Ausschreibung im Jahr 2000 trägt der Verein mit wechselnden Wettbewerbsthemen dazu bei, den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken und der mittelständischen Wirtschaft eine besondere Möglichkeit der Selbstdarstellung zu geben. Neben dem Geldpreis für das Gewinnerprojekt erhalten alle Preisträger PR Unterstützung und – soweit sie noch nicht Mitglied im Netzwerk Zenit e.V. sind – eine kostenlose einjährige Mitgliedschaft. Eingehende Wettbewerbsbeiträge werden von erfahrenen ZENIT-Mitarbeitern vorbewertet und an eine sechsköpfige Jury weitergeleitet. Diese lädt die interessantesten Antragsteller zur persönlichen Präsentation ein und entscheidet über die Platzierung. Die Preisverleihung wird im Frühjahr 2018 in Mülheim an der Ruhr stattfinden.

Bei einem vergangenen Innovationspreis wurden aus den 66 Bewerbern unter dem Motto „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ gleich fünf Projekte ausgezeichnet. Der Sieger war die Rubotherm GmbH aus Bochum. Der Spezialist für analytische Messgeräte und Laboranlagen erhielt den Preis für die Entwicklung einer absolut innovativen Nanowaage gemeinsam mit der ETH Zürich.

Zur Website des Netzwerk ZENIT e.V.:

www.zenit.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.