IHK veröffentlicht überarbeitete Auflage des Leitfadens Flüchtlinge

Die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim hat jetzt die überarbeitete Auflage des Leitfadens Flüchtlinge veröffentlicht. Er enthält die für die Unternehmen wichtigsten Informationen zur Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen. Die 2. Auflage wurde der aktuellen Rechtslage angepasst und um das Thema „Praktikum“ erweitert.

Die IHK engagiert sich auch darüber hinaus für die Integration der Flüchtlinge in den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Die IHK-Vollversammlung hatte Ende letzten Jahres ein 8-Punkte-Aktionsprogramm beschlossen. Danach wird die IHK die regionalen Betriebe verstärkt informieren und beraten. Jungen Flüchtlingen will sie eine berufliche Orientierung anbieten. Anschließend sollen diese in Einstiegsqualifizierungen und Ausbildung vermittelt werden. Bei der Qualifizierung der Flüchtlinge werden die Betriebe begleitet.

Die IHK wird sich außerdem bei der Erfassung der Kompetenzen einzubringen und älteren Flüchtlingen Qualifizierungsangebote zu unterbreiten. Wie bisher können Zuwanderer die Existenzgründungsberatung in Anspruch nehmen.

Der Leitfaden und weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge sind im Internet unter www.osnabrueck.ihk24.de abrufbar.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.