Hannover Messe Preview: Weidmüller mit Lösungen für industrielle Trendthemen

Rund 100 nationale und internationale Journalisten informierten sich im Rahmen der Hannover Messe Preview bei Weidmüller über die Lösungen der Unternehmensgruppe zu den Themen Industrie 4.0 und Energieeffizienz. (Foto:  Weidmüller Interface GmbH & Co. KG)
Rund 100 nationale und internationale Journalisten informierten sich im Rahmen der Hannover Messe Preview bei Weidmüller über die Lösungen der Unternehmensgruppe zu den Themen Industrie 4.0 und Energieeffizienz. (Foto: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG)

Berlin/Detmold. In rund zehn Wochen öffnet mit der Hannover Messe die weltgrößte Industrieschau wieder ihre Türen. Bereits heute fand der erste Ausblick auf die 68. Auflage der Messe statt, zu der sich Aussteller und gut 100 Journalisten aus der ganzen Welt im Berliner „ewerk“ trafen. Mit dabei war auch der Elektrotechnikspezialist Weidmüller aus Detmold.

Neben einer Pressekonferenz der Hannover Messe, bei der auch der Botschafter des diesjährigen Gastlandes Indien, Vijay Gokhale, das Wort ergriff, informierten sich die Journalisten bei den anwesenden Firmen über Produkte und Lösungen, die im April in Hannover präsentiert werden. „Wir haben mit unseren innovativen Lösungen für die Trendthemen der Branche den Nerv der Journalisten getroffen“, freut sich Marion Sommerwerck, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Weidmüller. „Industrie 4.0 und Energieeffizienz in der Produktion sind Themen, die nicht nur die Menschen in Deutschland beschäftigen.“

Schon vor zwei Jahren war die Weidmüller Gruppe eines der ersten Unternehmen, das mit einer selbstkorrigierenden Stanz-Biege-Maschine einen ersten funktionsfähigen Prototypen präsentierte, in dem Anlagenteile miteinander kommunizieren und so Prozesse optimieren können. Mit dem Ziel die Ressourceneffizienz im nächsten Schritt weiter voranzutreiben, wurden die Trendthemen Industrie 4.0 und Energieeffizienz kurzerhand kombiniert: „Produzierende Unternehmen stehen vor der Herausforderung ständig steigender Energiekosten“, erklärt hierzu Dr. Björn Six, Leiter der Business Unit Protection & Monitoring bei Weidmüller. „Der Produktionsfaktor Energie rückt damit vermehrt in den Fokus der Entscheider.“ Mit einer ganzheitlichen Lösung aus Hardware, Software und Service punktet die Detmolder Unternehmensgruppe seither nicht nur bei Kunden und Partnern, sondern ebenso bei den in Berlin anwesenden Medien.

„Join the Network“ lautet das übergeordnete Motto der Hannover Messe 2015. Das bezieht sich zum einen auf die technische Vernetzung von Anlagenteilen, zum anderen aber auch auf die Vernetzung zwischen Unternehmen, Forschungsinstituten und Bildungseinrichtungen. „Nicht zuletzt als Mitglied der ersten Stunde im Spitzencluster ‚it’s OWL‘ haben wir ausgezeichnete Erfahrungen mit Netzwerken gemacht“, weiß Sommerwerck zu berichten. „Speziell die internationalen Medienvertreter zeigten sich an diesem Modell sehr interessiert und waren von den dort erzielten Ergebnissen begeistert.“

Mit dem ersten offiziellen Startschuss in Berlin beginnt nun die heiße Vorbereitungsphase auf die kommenden Hannover Messe: „Auch dort werden wir unsere bestehenden Netzwerke festigen und ganz bestimmt auch neue knüpfen“, verspricht Sommerwerck.

www.weidmueller.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.