Im Rahmen des BvL-Praxisseminares „Effiziente und wirtschaftliche Bauteilreinigung“ am 05. Juni 2018 in Emsbüren werden im Anschluss an aktuelle Fachvorträge verschiedene Reinigungsvarianten vorgestellt, wie beispielsweise das Hochdruckverfahren Geyser. (Foto: BvL Oberflächentechnik GmbH)
Im Rahmen des BvL-Praxisseminares „Effiziente und wirtschaftliche Bauteilreinigung“ am 05. Juni 2018 in Emsbüren werden im Anschluss an aktuelle Fachvorträge verschiedene Reinigungsvarianten vorgestellt, wie beispielsweise das Hochdruckverfahren Geyser. (Foto: BvL Oberflächentechnik GmbH)

Einladung zum Praxisseminar bei BvL: Bauteilreinigung

Emsbüren. Vorhandene Ressourcen optimal nutzen und die Taktung im Produktionsprozess vorantreiben – dieses Bestreben eint Betriebsleiter und Verantwortliche aus produzierenden Unternehmen aller Branchen. Einen wesentlichen Faktor stellt in diesem Zusammenhang die Bauteilreinigung dar.

Durch ausgefeilte Reinigungstechnik in Kombination mit modernen Automationskonzepten und intelligenten Steuerungssystemen werden eine zuverlässige technische Sauberkeit und ein reibungsloser Produktionsablauf erzielt. Gleichzeitig sorgen die richtigen Energiesparmaßnahmen für Ressourcenschonung und eine höhere Wirtschaftlichkeit.

Das Unternehmen BvL Oberflächentechnik als Hersteller von Reinigungsanlagen auf wässriger Basis bietet Anlagenkonzepte, die auf den jeweiligen Produktionsablauf abgestimmt sind und eine effiziente und wirtschaftliche Lösung bieten. Einen umfassenden Einblick in dieses Thema vermittelt BvL im diesjährigen Praxisseminar, welches sich sowohl an erfahrene Produktionsverantwortliche als auch an junge Nachwuchskräfte richtet. In Fachvorträgen erläutern Reinigungsexperten aktuelle und zukünftige Trends in der industriellen Bauteilreinigung. Hierbei wird unter anderem der Aspekt der Reinigung im Rahmen von E-Mobilität berücksichtigt. Herr Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Markus Rochowicz vom Fraunhofer-Institut IPA in Stuttgart referiert als Experte für Reinheitsfragestellungen in der Produktion, ergänzt durch Spezialisten von BvL.

Neben den theoretischen Informationen stellt BvL im Rahmen von praktischen Anlagenvorführungen diverse Reinigungsverfahren und besondere Ausstattungen vor. Die richtige Einstellung der vier Reinigungsfaktoren Temperatur, Chemie, Behandlungszeit und Technik zur Erzielung des optimalen Reinheitsergebnisses wird erläutert. Auch die Vorführung des Hochdruckentgratens sowie einer Automationslösung mit Portallader und die Vorstellung des Abluftmanagements als eine mögliche Energiesparmaßnahme dienen dazu, wertvolle Tipps für die Unternehmenspraxis zu vermitteln. Mit intelligenten Funktionen, zusammengefasst unter dem Begriff Smart Cleaning, ermöglicht BvL dem Anwender auf einfache Weise, die Anlage vorausschauend zu warten und so Zeit und Kosten einzusparen.

Ergänzend zu weiteren Praxis-Stationen erläutern externe Partner für Filtersysteme, Reinigungsmedien und Vakuumverdampfer für Abwasseraufbereitung ihre vielfältigen Lösungen. Darüber hinaus wird das System „Libelle“ zur Badüberwachung und Optimierung der Reiniger- bzw. Ölkonzentration vorgestellt. Interessierte Teilnehmer können Proben ihres Reinigungsmediums im sauberen und verschmutzten Zustand mitbringen. Diese werden mit der „Libelle“ gemessen und eine Kalibrierung wird durchgeführt.

Für die Teilnehmer des BvL-Praxisseminares ergibt sich durch diese Themenvielfalt ein umfassender Überblick über die vielfältigen Stellschrauben zur Produktionsoptimierung durch den Reinigungsprozess. Gleichzeitig bleibt Zeit für individuelle Fragen und Gespräche. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, so dass der Veranstalter um frühzeitige Anmeldung bittet.

Termin und Daten für Praxisseminar bei BvL: Bauteilreinigung

BvL Praxisseminar: Tagesveranstaltung, von 08:30 bis 16:30 Uhr
Termin: 05. Juni 2018
Veranstaltungsort: BvL Oberflächentechnik GmbH, Emsbüren
Kosten: 180,00 € pro Teilnehmer
Anmeldung: praxistag@bvl-group.de
Weitere Infos: www.bvl-group.de/praxistag

www.bvl-group.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.